Kaschierende Kleider die schlank machen – für uns Damen die besten Tipps

Kleider, die uns schlank machen, ein schöne Silhouette zaubern und ein paar Rundungen wegschummeln – das ist für uns Damen immer ein spannendes Thema. Wir haben für Sie ein paar Tipps und kleine Tricks zusammengestellt, wie das ganz leicht gelingen kann. Und welche Dame kennt das nicht: Es gibt da immer die ein oder andere Stelle am Oberkörper oder an den Beinen, die man lieber etwas kaschieren möchte. Zum Glück haben wir für jeden Figurtyp das richtige Schlank-mach-Kleid. Ganz gleich ob Sie weniger Kurven, weniger Bauch oder eine schlankere Taille wollen: Der Clou ist, das Kleid mit dem richtigen Schnitt zu finden.

Zum Artikel
 

Souvenir aus Straßburg Sommerlich leicht und lekcer: Quinoa-Avocado-Feigen-Salat (©KovalenkovPetr/iStock/gettyimages)

Lust auf einen Städtetrip? Dann besuchen Sie doch mal Straßburg im französischen Elsass. Die charmante Stadt an der Ill ist mit ihrem historischen Zentrum und den idyllischen Kanälen wahrlich ein Prachtstück, ganz nah an der deutschen Grenze. Die Altstadt mit den barocken Fassaden gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Überragt wird sie vom berühmten 1000 Jahre alten Straßburger Münster, der Cathédrale Notre Dame. Im Palais Rohan können wir durch die Sammlungen von drei Museen streifen.

Zum Artikel
 

Lebenstraum Auf Safari in Afrika gehen
©1001slide/iStock/GettyImages

Nicht nur unsere Kundinnen und Leserinnen haben große Träume – sondern auch unsere Mitarbeiter. Wir wollen nicht nur Sie anspornen, Ihren Lebenstraum zu verwirklichen. Nein, auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fühlen sich inspiriert mitzumachen. Dieses Thema beflügelt eben jeden. Zum Beispiel Katrin R. aus dem E-Commerce. Sie hat sich ihren großen Traum von Afrika erfüllt. „Die Tiere Afrikas haben mich schon immer fasziniert“, erzählt Katrin.

Zum Artikel
 

Moments: Unsere Klassiker neu-kombiniert

Was macht eigentlich ein Stück zum Klassiker? Ein Klassiker strahlt zeitlosen Stil aus und ist nicht dem Tagesgeschmack unterworfen. Er hat seinen eigenen dauerhaften Wert und ist geduldig. Wenn wir uns an der eben noch unsagbar trendigen Neuheit satt gesehen haben, ist der Klassiker immer noch da. Und immer noch genau so gut wie eh und je.

Zum Artikel
 

Green Cotton nachhaltige Kleidung

Green Cotton ist eine der bekanntesten und beliebtesten Marken bei Peter Hahn. Sie steht für umweltfreundliche und nachhaltige Baumwolltextilien – genau richtig für einen achtsamen und bewussten Lebensstil. Doch Green Cotton ist nicht einfach vom Himmel gefallen. Die grüne Marke hat einen langen Weg hinter sich.

Leif Nørgaard, Pionier der nachhaltigen Baumwolle

Als das Umweltbewusstsein noch in den Kinderschuhen steckte und niemand das Wort Nachhaltigkeit kannte, nahm sich Leif Nørgaard fest vor, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Der dänische Textilproduzent begann vor mehr als 30 Jahren mit der Herstellung von Kleidung aus umweltfreundlicher Baumwolle. Nørgaard war zu dieser Zeit ein wahrer Revolutionär. Mit seinem Kampfgeist und seinem Enthusiasmus führte er die Idee zum Erfolg. Bald als „Mr. Cotton“ bekannt, experimentierte er mit ökologischem Baumwollanbau und einer organischen Faserherstellung. Seine Konzepte zur Nachhaltigkeit wurden weltweit aufgegriffen. Leif Nørgaard verstarb 2002, aber sein Geist ist auch heute noch bei jeder Kollektions-Entwicklung spürbar. Zum Beispiel in sommerlichen Blumen-Prints unserer Green-Cotton-Kollektion.

Zum Artikel
 

Trendig und frech: AIRFIELD, innovative Mode aus Österreich

Wir haben einen Neuen! Und er bringt uns zum Schwärmen. Er ist Österreicher, hat seinen eigenen Kopf, ist voller Ideen und strahlt pure Lebensfreude aus. Außerdem ist er total praktisch: Er fühlt sich nämlich im Kleiderschrank pudelwohl und wir können ihn immer dann herausholen, wenn uns gerade danach ist. Die Rede ist von Airfield, dem neuen Markenmitglied in der Peter-Hahn-Familie.

Zum Artikel
 

Großes Gewinnspiel: Wir erfüllen Ihren Lebenstraum

Einmal den Karneval in Rio feiern. Im Zeppelin über die Alpen fliegen. Die ganze Großfamilie für ein traumhaftes Fest zusammentrommeln. Jeder von uns hat Träume von ganz besonderen Momenten. Etwas, das man sich sehr wünscht. Etwas, das man gerne noch einmal erleben möchte. Aber viel zu oft erscheint dieser Traum unerreichbar. Man schiebt auf. Kein Geld, keine Zeit, zu viel Aufwand.

Dabei ist es letztlich doch vor allem der Mut, der fehlt. Den Weg wirklich zu gehen, anstatt ihn nur vor dem geistigen Auge zu sehen. Lassen Sie sich Ihren Traum nicht nehmen. Viel zu leicht wird aus einem „Vielleicht irgendwann“ ein „Leider nie gemacht“. Gönnen Sie sich das wohltuende Gefühl, einen Traum verwirklicht zu haben. Packen Sie es an! Ja, es ist schwierig und es kostet Überwindung, braucht Ausdauer. Aber nichts ersetzt Ihnen das Leuchten in den Augen, wenn Sie es doch geschafft haben.

Zum Artikel
 

Lebenstraum Zieleinlauf beim Berliner Marathon
(©Lammeyer/iStock/GettyImages)

„Sicher, dass du diese Strapaze schaffst?“ Diesen Satz hörte Magda immer wieder. Sie antwortete dann: „Ich werde es jedenfalls probieren“, aber ihr Lächeln sagte: und ob ich das schaffe. Die Strapaze, das war ein Marathonlauf. 42 Kilometer, die in den Füßen brennen. Eine Herausforderung auch für junge Leute. Magda war aber schon 65 Jahre alt und der Marathon ihr lange gehegter Traum. „Beim Laufen fühle ich mich gut“, sagt die Hildesheimerin.

Zum Artikel
 

Lebenstraum den Tanz der Polarlichter bestaunen
(©SERG_AURORA/iStock/GettyImages)

An der Reling über den Wellen des Nordmeeres stehen und das Spektakel der Polarlichter anschauen – diesen Traum hat sich Waltraud T., 65 Jahre, erfüllt. „Ich wollte schon immer mal das ferne Nordlicht selbst sehen, nicht nur auf Fotos“, sagt die Hamburgerin. „Es ist für mich etwas unglaublich Schönes, ein Ausdruck von Ferne und Freiheit. Ein Wunder, das man einmal im Leben gesehen haben sollte.“ Waltraud gerät wieder ins Schwärmen, als sie uns von der Reise zu den Polarlichtern berichtet.

Zum Artikel
 

Lebenstraum Auf den Schultern des Mount Everest stehen
(©Subbotsky/iStock/GettyImages)

Jeder von uns hat ihn noch: Den einen großen Traum, eine ungestillte Sehnsucht, ein Erlebnis, das man nie vergisst. Sandra S., aus Stuttgart hat ihn sich einfach erfüllt. Sie wollte dem höchsten Berg der Erde ganz nahe sein, den Schnee auf dem Mount Everest glitzern sehen. Mit leuchtenden Augen berichtet sie von ihrer faszinierenden Reise.

Zum Artikel