Tippen und Enter drücken.

Animal Prints kombinieren: So stylen Sie Leo Print, Snake Print, Tiger-Streifen und Co.

Animal Prints kombinieren - für Anfänger, Fortgeschrittene und Mutige

(Foto: Nicole, IG @nicole_lange_stuggi)

Animal Prints gehören seit Jahren – nein, Jahrzehnten! – zu den absoluten Must-haves in unserem Kleiderschrank. Kein Wunder, denn mit ihrer wandelbaren Wirkung haben die tierischen Muster das Zeug zum zeitlosen Klassiker UND zum topaktuellen Trend-Piece. Und die Auswahl an tierischen Mustern wird mit jeder Saison größer. Zum klassischen Leo Print und den beliebten Tiger-Streifen gesellen sich inzwischen auch Snake Prints und Zebra-Muster. Hier erfahren Sie, wie Sie Animal Prints kombinieren und verraten außerdem, welches Muster für Ihren Haut- und Haartyp und Ihre Figur perfekt ist.

Animal Prints kombinieren

Unsere Tipps vorab:

  • Die perfekte Passform ist bei Animal Print-Mode besonders wichtig. Wählen Sie lieber einen etwas weiteren und längeren Schnitt, so dass das Muster nicht verzerrt wird.
  • Achten Sie auf hochwertige Materialien und eine gute Verarbeitung. Dann wirkt Ihr Animal Print stets elegant, und niemals billig.
  • Greifen Sie die Farben des Musters im restlichen Outfits auf oder schaffen Sie einen passenden, farblichen Übergang. Beige und Schwarz gehen dabei immer. Aber auch Rot und Grün können sich toll mit Ihrem Dschungel-Look ergänzen und ergeben einen auffälligeren Look für besondere Gelegenheiten.
  • Tolle Gefährten für Animal-Mode sind Teile aus Leder oder Denim, zum Beispiel eine schicke Leder-Culotte oder eine Jeansjacke.
Animal Prints kombinieren - für Anfänger, Fortgeschrittene und Mutige: Look 1
Hoodie von LOOXENT, Art.-Nr. 877046,
Rock von MARGITTES, Art.-Nr. 987354,
Tasche von AIGNER, Art.-Nr. 370577.
(Foto: Nicole, IG @nicole_lange_stuggi)

Für den Anfang: Accessoires im Animal Print

Für den Anfang bieten sich Accessoires mit Animal Print an. Der große Vorteil: Die Auswahl ist immens und das Dschungel-Detail lässt sich problemlos in jedes bestehende Outfit integrieren.

Ganz klassisch sind Taschen oder Gürtel in exotischer Schlangen- oder Krokodillederoptik. Auch Mützen, Tücher und Schals mit Leo Print, Tiger-Streifen oder Zebra-Muster lassen sich unkompliziert in jedes Alltags-Outfit integrieren. Sneaker im Animal Print können beispielsweise ein All-Black-Outfit frech akzentuieren. Ebenso verleiht ein tierisch gemusterter Blusenkragen Ihrem Casual- als auch ihrem Ausgeh-Look einen Hauch animalischer Wildheit.

Animal Prints kombinieren - für Anfänger, Fortgeschrittene und Mutige: Look 3
Hoodie von LOOXENT, Art.-Nr. 877046.
(Foto: Nicole, IG @nicole_lange_stuggi)

Groß im Trend sind in dieser Saison außerdem Prints, die nicht nur das Fell verschiedener Tiere aufgreifen, sondern Raubkatzen und andere Exoten in ihrer ganzen Pracht abbilden. Auch solche sind prima für Anfänger geeignet.

Animal Prints kombinieren - für Anfänger, Fortgeschrittene und Mutige: Look 2
Hoodie von EFIXELLE, Art.-Nr. 953893,
Shirt von PETER HAHN, Art.-Nr. 824961,
Hose von LOOXENT, Art.-Nr. 645435,
Tasche von AIGNER, Art.-Nr. 372279.
(Foto: Nicole, IG @nicole_lange_stuggi)

Fortgeschrittene Wildheit: Statements mit Animal Print

Auf etwas wilderen Pfaden wandeln Sie mit einzelnen Statement-Pieces im Animal Print. Das kann zum Beispiel eine Leo Bluse, ein Lederrock mit Snake Print oder ein Kleid mit Zebra-Muster sein. Auch in Kombination mit eher zurückhaltenden anderen Teilen erhalten Sie somit ein exotisch-schickes Outfit, das zu praktisch allen Anlässen getragen werden kann.

Animal Prints kombinieren - für Anfänger, Fortgeschrittene und Mutige: Look 4
Bluse von PETER HAHN, Art.-Nr. 735183,
Hose von PETER HAHN, Art.-Nr. 647159,
Tasche von L.CREDI, Art.-Nr. 362749.
(Foto: Marta, IG @marti_7447)

Wilder wird Ihr Outfit, wenn Sie eingefärbte Animal Prints wählen, zum Beispiel einen hellblauen Snake Print, einen Leo Print auf rotem Grund oder farbige Zebra-Streifen. Außerdem können Sie Ihr Statement-Animal-Piece mit auffälligen Farben kombinieren, zum Beispiel Rot, Bordeaux oder Grasgrün.

Animal Prints kombinieren - für Anfänger, Fortgeschrittene und Mutige: Look 5
Blazer von MYBC, Art.-Nr. 838110,
Shirt von PETER HAHN, Art.-Nr. 824961,
Hose von LOOXENT, Art.-Nr. 645435,
Tasche von AIGNER, Art.-Nr. 372279.
(Foto: Nicole, IG @nicole_lange_stuggi)

Animal Print für Fashion-Profis

Echte und mutige Animal Print-Fans tragen tierische Mustergroßflächig auf Jacken, Stiefeln oder Maxi-Kleidern. Der König unter den Animal Print-Pieces ist jedoch ohne Zweifel der (Teddy-) Mantel mit Leo Print oder Zebra-Muster. Dieses extravagante Kleidungsstück ist die Verkörperung des mondänen Chicks und rückt Sie in das Rampenlicht von Filmstars und großen Diven.

Animal Prints kombinieren - für Anfänger, Fortgeschrittene und Mutige: Look 7
Strickmantel von LOOXENT, Art.-Nr. 949316,
Blusenshirt von LOOXENT, Art.-Nr. 951288,
Hose von PETER HAHN, Art.-Nr. 647159,
Tasche von L.CREDI, Art.-Nr. 362749.
(Foto: Marta, IG @marti_7447)

Wer das mutige Fashion-Statement auf die Spitze treiben will, kann Animal Print mit Animal Print kombinieren oder ein tierisches Muster mit Streifen, Punkten oder Karos stylen. Solche Geometrics eignen sich im Animal-Muster-Mix besonders gut, da sie den unsortierten Tier Prints eine Struktur verleihen.

Animal Prints kombinieren - für Anfänger, Fortgeschrittene und Mutige: Look 8
Shirt von LOOXENT, Art.-Nr. 725119,
Hose von LOOXENT, Art.-Nr. 645435,
Tasche von AIGNER, Art.-Nr. 372279.
(Foto: Nicole, IG @nicole_lange_stuggi)

In unserem Beitrag „Prints und Muster kombinieren wie ein Profi“ verraten wir Ihnen, wie der mutige Muster-Mix immer gelingt.

Welcher Animal Print für welche Figur?

Figürlich sind Ihnen beim Animal Print Trend keine Grenzen gesetzt, denn keines der tierischen Muster trägt auf oder verschlankt optisch. Bedenken Sie jedoch, dass Animal Prints – wie alle Muster – die Blicke auf sich ziehen. Setzen Sie Leo Print, Snake Print und Co. darum am besten an Stellen ein, die Sie besonders betonen möchten.

Animal Prints kombinieren - für Anfänger, Fortgeschrittene und Mutige: Look 6
Kleid von MYBC, Art.-Nr. 151897,
Tasche von AIGNER, Art.-Nr. 372279.
(Foto: Nicole, IG @nicole_lange_stuggi)

Wie Sie vermeintliche Problemzönchen geschickt kaschieren können, verraten wir Ihnen außerdem in unserem Figurberater hier.

Welcher Animal Print für welchen Haut- und Haartyp

Warmen Farbtypen schmeichelt der klassische Leo Print oder das Tiger-Muster in ihren natürlichen Farben Beige, Braun, Orange und Schwarz. Kühle Farbtypen sehen toll aus in schwarz-weißen Zebra-Streifen oder Snake Prints in kühlen Farbnuancen. Abstrahierte Animal Prints, also eingefärbte Muster, kommen für alle Farbtypen infrage. Allerdings gilt auch hier: Warme Farbtöne für warme Farbtypen und kühle Nuancen für kühle Farbtypen.

Welchem Farbtyp Sie entsprechen, erkennen Sie an Ihrer Haut oder den Adern Ihres Unterarms.

  • Die Haut kühler Farbtypen hat meist einen blau-pinken Hautunterton. Die Adern am Unterarm schimmern im Tageslicht blau oder violett durch die Haut. Oft haben kühle Hauttypen eher blasse Haut und helles Haar.
  • Die Haut warmer Farbtypen hat meist einen goldenen oder orangenen Unterton. Ihre Adern erscheinen im Tageslicht grünlich. Warme Farbtypen haben oft dunklere Haare und natürlich gebräunte Haut.
Animal Prints kombinieren - für Anfänger, Fortgeschrittene und Mutige: Look 9
Strickmantel von LOOXENT, Art.-Nr. 949316,
(Foto: Nicole, IG @nicole_lange_stuggi)

Fazit: Animal Prints kombinieren

  • „warme“ Animal Prints wie Leopard und Tiger, oder in warmen Tönen eingefärbte Muster sind perfekt für warme Farbtypen
  • „kühle“ Tier-Muster wie Zebra und Schlange, oder in kühlen Nuancen eingefärbte Prints sind perfekt für kühle Farbtypen
  • Wählen Sie weitere Schnitte, um das Muster nicht zu verzerren
  • Achten Sie auf hochwertige und gut verarbeitete Materialien, um einen stilvollen Animal Look zu kreieren
  • Greifen Sie die Farben des Animal Prints in Ihrem restlichen Outfit auf
  • Als Anfängerin
    • eignen sich Accessoires wie Gürtel, Handtaschen, Mützen und Schals, Sneaker oder auch Blusenkragen mit tierischem Muster.
    • setzen Sie am besten nur ein Teil mit Animal Print ein, um ein dezentes Highlight zu setzen oder einem monochromen Look das gewisse Etwas zu verleihen.
  • Als Fortgeschrittene
    • setzen Sie Statements mit einzelnen Kleidungsstücken, zum Beispiel einer Leo Bluse, einem Rock mit Snake Print oder einem Kleid mit Zebra-Muster.
    • tragen Sie eingefärbte Animal Prints oder stylen ein naturfarbenes Tier-Muster mit auffälligen Tönen wie Bordeaux oder Grasgrün.
  • Als Profi oder Mutige
    • tragen Sie Animal Prints großflächig auf Jacken und Mänteln, Stiefeln oder Maxi-Kleidern.
    • kombinieren Sie zwei Animal Prints miteinander oder mixen ein tierisches mit einem geometrischen Muster.

Das könnte Sie auch interessieren