Tippen und Enter drücken.

PETER HAHN liebt Alpakas!

PETER HAHN liebt Alpaka-Wolle
Foto: @MayaCom / iStock / Getty Images Plus

Alpakas gewinnen seit Jahren rasant an Beliebtheit. Man kann es niemandem verdenken. Die Kleinkamele sind so süß, dass Sie jedem ein verzücktes Lächeln auf die Lippen zaubern. Wir bei PETER HAHN schätzen Alpakas jedoch nicht nur aufgrund ihrer liebenswerten Erscheinung, sondern auch wegen der außergewöhnlichen und besonderen Alpaka-Wolle.

Gemeinsam mit unseren Partnern sorgen wir dafür, dass die Alpakas artgerecht und fürsorglich gehalten werden und dass die Produktion der Alpaka-Mode unter menschenwürdigen Bedingungen stattfindet. Was genau die Alpaka-Wolle so besonders und nachhaltig macht, und wie wir bei PETER HAHN dazu beitragen, die Bedingungen für Mensch und Tier besser zu gestalten, erfahren Sie in diesem Artikel.

Was macht Alpaka-Wolle so besonders?

Das sanfte Hautgefühl

Genau wie Kaschmir und Seide ist Alpaka-Wolle eine einzigartige und kostbare Naturfaser. Besonders einmalig ist sie aufgrund ihrer sehr feinen, langen und glänzenden Fasern. Alpaka-Wolle fühlt sich darum unglaublich sanft auf der Haut an, kratzt nicht und besticht zusätzlich mit einem natürlichen Schimmer. Wir nutzen für unsere Kleidung nicht die Wolle der bekannten Huacaya-Alpakas, sondern die Fasern der Suri-Alpakas, deren Wolle noch weicher, länger und feiner ist.

Huacaya- und Suri-Alpaka-Wolle im Vergleich
Im Vergleich: Die Wolle von Huacaya- (links) und Suri-Alpaka (rechts). (Foto: @NNehring / iStock / Ghetty Images Plus)

Die Thermoregulation

Die beste Eigenschaft der Fasern ist jedoch, dass sie innen hohl sind. Durch diesen Hohlraum kann die Wolle thermoregulatorisch wirken. Im Winter kann die eigene Körperwärme in den Fasern gespeichert werden, im Sommer wiederum wird Wärme von außen abgestoßen. Das liegt daran, dass Alpakas extremen Wetterbedingungen ausgesetzt sind. In ihrem natürlichen Lebensraum, der meist zwischen 2.500 bis 4.500 Höhenmetern liegt, müssen sie Temperaturschwankungen von 30°C bis -20°C standhalten können. Ohne die besonderen Eigenschaften ihres Fells wäre ein Überleben dort nicht möglich.

Erscheinung von Huacaya- und Suri-Alpakas im Vergleich
Im Vergleich: Die Erscheinung von Huacaya- (links) und Suri-Alpaka (rechts). (Foto: Cinzia Rocca®)

Der Sch(m)utzmechanismus

Die Wolle wirkt zudem stark schmutzabweisend. Dieser Mechanismus soll natürlich in erster Linie das Fell der Alpakas sauber halten, funktioniert aber auch noch, nachdem die Tiere geschoren wurden. Schweiß und andere Flüssigkeiten werden einfach von den Fasern aufgenommen, neutralisiert und abgeführt – ohne dass sich die Wolle feucht anfühlt oder beginnt, unangenehm zu riechen.

Der natürliche UV-Schutz

Alpaka-Fasern besitzen außerdem einen natürlichen UV-Schutz. Wird die Wolle dünn verwebt – was aufgrund der Feinheit der Fasern gut möglich ist – eignet sich Alpaka-Garn nicht nur für wohlig warme Winterkleidung, sondern kann auch im Sommer zum Einsatz kommen.

Die Strapazierfähigkeit

Alpaka-Wolle ist unglaublich strapazierfähig und extrem reißfest. Sie ist antistatisch und antibakteriell. Haare laden sich beim Tragen von Alpaka-Mode also nicht unangenehm auf und auch Allergiker können problemlos das weiche und wohlig warme Gefühl von Alpaka-Wolle auf der Haut genießen.

Was Sie außerdem garantiert noch nicht über Alpaka-Wolle wussten:

  • Funfact:
    Alpaka-Wolle ist so flexibel und so strapazierfähig, dass sogar Teppiche aus Alpaka-Wolle gefertigt werden. Was für ein Luxus für die Füße!
  • Good to know:
    Mode mit der Kennzeichnung Baby-Alpaka wurde NICHT aus Wolle von Baby-Alpakas hergestellt. Diese Bezeichnung ist lediglich ein Qualitätsmerkmal, das aussagt, dass die verwebten Fasern unter 22 Mikrometer dick und damit besonders weich sind. Eine andere Bezeichnung hierfür ist Alpaka Royal.
Funfacts über Alpaka-Wolle
Da staunen Sie nicht schlecht! (Foto: @CVANT / iStock / Getty Images Plus)

Alpakas sind also nicht nur goldig, auch ihr Fell ist außerordentlich wertvoll. Aus genau diesem Grund sind sie aber auch besonders schutzbedürftig. Wir bei PETER HAHN setzen uns aktiv für den Schutz und die artgerechte Haltung der Tiere ein. Zunächst sehen wir uns jedoch an, warum Alpaka-Wolle neben den genannten Eigenschaften auch besonders nachhaltig ist.

Was macht Alpaka-Wolle so nachhaltig?

Die Suri-Alpakas, deren Wolle besonders begehrt ist, kommen ursprünglich aus Peru. Inzwischen gibt es auch einige Alpaka-Farmen in Deutschland und weiteren europäischen Ländern. Doch nirgendwo ist die Alpaka-Haltung kulturell so verankert wie in ihrem Ursprungsland.

Der Handel mit Alpaka-Wolle ist oft die einzige wirtschaftliche Einnahmequelle für viele Peruaner. Die Bauern wissen den Wert ihrer Tiere also zu schätzen und behandeln sie mit größtmöglicher Sorgfalt und Fürsorge. So werden die Alpaka-Farmen nicht nur von Generation zu Generation weitergegeben. Auch die Herden leben oftmals seit mehreren Jahrzehnten auf ihrem Heimathof.

Alpakas in ihrem natürlichen Lebensraum
Alpakas in ihrem natürlichen Lebensraum: auf einer Weide in den peruanischen Anden (Foto: Cinzia Rocca®)

Nachhaltig ist die Haltung der Alpakas außerdem, weil sie im Gegensatz zu anderen Herdentieren ihre Nahrung nicht mit dem gesamten Wurzelwerk aus dem Boden rupfen. Stattdessen beißen sie Pflanzen vorbildlich am Stil ab. Auf diese Weise können die Nährpflanzen immer wieder nachwachsen und das schädliche Phänomen der Versteppung findet nicht statt. Dabei wird durch das Weiden von Tieren nährreicher Boden nach und nach zu unfruchtbarer Steppe.

Die besonderen Eigenschaften der Alpaka-Wolle selbst sind jedoch das beste Argument für den Handel mit ihr. Die hochwertige und strapazierfähige Faser hält jahrzehntelang und ist auf diese Weise besonders langlebig und nachhaltig.

Unsere Partner für Alpaka-Wolle

Wir bei PETER HAHN arbeiten ausschließlich mit verantwortungsvollen Lieferanten zusammen. CINZIA ROCCA oder KERO DESIGN gehören zu unseren langjährigsten Partnern. KERO DESIGN ist sogar traditionell peruanisch.

Inhaberin Mariella Gonzales leitet die Marke. Sie hat sich auf die Produktion von Alpaka-Mode spezialisiert und arbeitet mit zahlreichen Kleinbetrieben und Manufakturen in und um die peruanische Hauptstadt Lima zusammen.

Ein großes Anliegen von Mariella ist die Einhaltung sozialer Standards und das Bieten guter Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Partnerbetriebe. KERO DESIGN arbeitet dafür aktiv mit der Fair Wear Foundation daran, Sozialstandards in Peru noch weiter zu verbessern und wurde bereits mit der Fair Trade Peru Zertifizierung ausgezeichnet. Zudem wurde Mariella Gonzales erst diesen Oktober zur Businesswoman of the Year gekürt.

Gelobt wurde sie vor allem für ihre herausragende Führung von KERO DESIGN und ihr starkes Engagement für nachhaltige Themen. Dafür macht sie sich auch über ihr Unternehmen hinaus stark. In verschiedensten öffentlich-privaten Initiativen setzt sie sich dafür ein, die Wettbewerbsfähigkeit der peruanischen Unternehmen und Farmen langfristig zu steigern und Produktionsprozesse in der Alpaka-Lieferkette permanent zu optimieren.

Mariella Gonzales von KERO DESIGN
Mariella Gonzales von KERO DESIGN

„Peru und seine wunderbare Handwerkskunst waren schon immer meine Inspiration. Dank meiner Leidenschaft für die Textilkunst mit Alpakawolle konnte ich sehr talentierte und mutige Menschen kennenlernen, vor allem Frauen. Sie sind mein Motor, um an neuen Projekten teilzunehmen, die ihre Lebensqualität verbessern können. Im Laufe der Jahre der Zusammenarbeit mit Peter Hahn haben wir immer gefühlt, dass unsere Arbeit anerkannt wird und dass Peter Hahn immer bereit ist, unsere sozialen Initiativen zu unterstützen.“

MARIELLA GONZALES

Wie tragen wir bei PETER HAHN zu einer nachhaltigen Alpaka-Wolle-Lieferkette bei?

Für uns bei PETER HAHN ist es wichtig, nur mit Partnern zusammen zu arbeiten, die ihrer sozialen Verantwortung – gegenüber Mensch und Tier – gerecht werden. So unterstützen auch wir die Einhaltung von Sozialstandards in unserer Lieferkette und engagieren uns u. A. für die Gleichstellung der Geschlechter, wie hier am Weltfrauentag in Peru. Nicht nur, weil wir zu 100% hinter den sozialen Standards stehen und diese immer weiter ausbauen wollen. Sondern auch, weil wir Ihnen als unserer Kundin das gute Gefühl garantieren möchten, das sich einstellt, wenn man einen kuschelweichen und zudem mensch- und tierfreundlich produzierten Alpaka-Pullover trägt.

Sehen Sie sich in unserem Online-Shop um und überzeugen Sie sich selbst von unserer nachhaltigen und kuschelweichen Alpaka-Mode.