Ballerinas

(161 Artikel)
Kategorien

 Artikelliste filtern

Unser Tipp: Nutzen Sie die Filtermöglichkeiten, um Ihre Artikelauswahl zu verfeinern.

Ansicht

   

Ballerinas: seit Jahrzehnten auf Siegeszug

Ballerinas oder Flats verdanken ihren Namen den flachen Schuhen, die beim Ballett von einer Ballerina eingesetzt werden: Spitzenschuhe und vor allem Schläppchen sind die typischen Sportschuhe für Damen beziehungsweise Herren. Wir kennen diese anschmiegsamen Schuhe beispielsweise auch von Gruppentänzen wie River Dance, wenn nicht laut gesteppt, sondern eher leise getanzt wird. Es handelt sich um geschlossene Damenschuhe mit Gummizug, der sich zum Teil auch bei den Straßenschuhen wiederfindet. Das leise Auftreten können die meisten Ballerinas allerdings aufgrund ihrer festen und durchgehend harten Laufsohle nicht leisten. Es existieren jedoch auch bewegliche Laufsohlen. Statt Holz, Kunststoff und Hartleder bestehen sie beispielsweise aus Gummi oder Kautschuk. Ballerinas sind Straßenschuhe und werden vor allem von Damen getragen. Sie besitzen entweder keinen oder höchstens einen sehr niedrigen Absatz, weswegen sie auch Flats genannt werden. Dieser ist in der Regel eher breit, doch gibt es Ausnahmen - allerdings kaum in der Höhe. Der Name der Ballerinas ist identisch mit der einer Balletttänzerin, die ebenfalls Ballerina genannt wird. Ihre Spitzenschuhe sind allerdings deutlich unbequemer als die meisten Ballerinas. Manche dieser schönen Straßenschuhe besitzen dennoch harte Abschlusskanten, die auf die Haut drücken oder an der Ferse scheuern. Wer klassische Ballerinas anprobiert, sollte darauf achten. Die typische Schuhform des Ballerina ist ungemein beliebt und wird zu Hosen wie zu langen und kurzen Röcken getragen. Die wenigsten Menschen wissen, dass Ballerinas erst Jahrzehnte nach ihrer Erfindung (Ende des 19. Jahrhunderts) berühmt und sogar mit einer Designerauszeichnung bedacht wurden. Doch an prominente Trägerinnen wie Audrey Hepburn erinnern sich sicher nicht nur Filmfans. Sie machten diese Schuhmode populär.

Ballerinas wirken ansprechend

Ballerinas haben den Vorteil, dass die Füße leicht in sie hineinschlüpfen können. Es gibt keine Reißverschlüsse, Riemen, Schnallen und Knöpfe, die geöffnet und geschlossen werden müssen. Es handelt sich bei Ballerinas um reine Sommerschuhe oder zumindest um Schuhe, die bei trockenem und eher warmem Wetter getragen werden. Alternativ werden bequeme Varianten gern auf Messen, Ausstellungen und Vernissagen genutzt, denn sie erlauben ihren Trägerinnen das längere Stehen. Modelle mit einem kleinen Absatz wirken in der Regel eleganter als absatzlose. Eine etwas angehobene Ferse spricht uns offensichtlich optisch mehr an. Insgesamt punkten alle Ballerinas damit, dass sie den Fußrücken als Verlängerung der Beinvorderseite betonen. Aufgrund dieser Eleganz werden diese Damenschuhe ebenfalls gern zu besonderen Anlässen wie Theaterbesuchen getragen. Die Trittsicherheit ist hier gewiss höher als auf High Heels: bei den oft glatten Stufen ein wichtiges Kriterium für sturzgefährdete Frauen. Ob mit oder ohne Absatz: Schicke Schuhdetails sorgen für den gewissen Charme. Schmale Schnallenbänder laufen einfach oder doppelt quer über den Vorderfuß. Perforationen, dekorative Schleifen und zierliche Nieten zeigen weitere Highlights. Die Farben der Ballerinas sind so vielfältig wie die Muster, außerdem werden unterschiedliche Ober- und Innenmaterialien verarbeitet. Leder, Kunstleder, Bast und Textilstoffe mit matter oder glänzender Oberfläche ergeben einen aparten und auffälligen Materialmix. Die diversen Farb- und Dekorvarianten betonen mit modischen Trends Fersen- oder Vorderfußpartien. Glänzende Schuhteile zeigen sich neben Wildleder, gestickte Passagen neben samtigem Stoff, strukturreicher Krokodruck neben unifarbenen Abschnitten. Dem Einfallsreichtum der Designer ist es zu verdanken, dass es Ballerinas für jeden Anlass und jedes Alter gibt. Daher verwundert es nicht, wenn die junge Enkelin dieselbe Schuhmode trägt wie ihre Großmutter - nur eventuell in einem anderen Style.

Ballerinas zeigen sich vielseitig

Zur Frage der Eleganz gehört für manche Frau auch die Entscheidung für spitze, gerundete oder fast gerade Vorderfußkanten. Dies ist natürlich eine Wahl im Sinne des persönlichen Geschmacks. Runde Formen und schwarzer Lack harmonieren zum Beispiel sehr gut miteinander. Im Übrigen sucht man extreme Spitzen bei diesen Schuhen eher vergeblich. Ihr Pluspunkt bleibt eine gewisse Bequemlichkeit für die Zehen. Damen, die höhere Absätze schlecht vertragen, sind mit dieser variantenreichen Schuhmode ebenfalls gut beraten. Mit einem Ballerinamodell aus zartem Spitzenstoff kann man sich überall sehen lassen. In manchen Fällen werden die Seitenbereiche der Schuhe nicht durchgehend gearbeitet, sondern weisen modische Aussparungen auf. Damit tendieren sie zu einem italienischen Chic, der außergewöhnlich aussieht und auffällt. Beliebte Farbtöne sind Beige, Hellgrau oder Creme, gemischt mit weißen Abschnitten. Zu solchen sandfarbenen Modellen sehen lange, weite Sommerhosen oder ebensolche Röcke einfach fantastisch aus. Wer Ballerinas liebt, hat sicher mehrere Modelle zu Hause und hält immer wieder Ausschau nach Neuheiten. Die Schuhe sind ebenso praktisch wie vielfältig einsetzbar, meist preiswert und pflegeleicht. Bei einem Blick in den Online Shop überwältigt die Fülle der Modelle. Sicher liegt bald ein neues Lieblingspaar im Warenkorb.

nach oben
 
Sie haben diesen Artikel in den Warenkorb gelegt
text