Bitte wählen Sie:

Die Naturmaterialien für einen Wollrock

Ein Rock ist ebenso wie ein Kleid ein sehr feminines Kleidungsstück, daher haben sich fast alle Designer auch um diesen Bereich gekümmert. Derzeit haben wir Damen das Glück, Röcke in jeder Länge tragen zu können. Entsprechend finden Sie in unserem Online Shop einen kurzen neben einem Midi- und einem langen Wollrock. Zu dem Begriff Wolle gehören zahlreiche tierische Rohstoffe: die Schurwolle der Schafe (darunter der Merinoschafe), Alpakas (Kleinkamele), Trampeltiere, Yak-Rinder, Angorakaninchen, Kaschmirziegen (hier ist es das weiche Unterhaar) und der Mohairziegen. Auch Seide wird dazu gerechnet, die streng genommen keine echte Wolle ist, sondern aus den feinen, dicht gewebten Kokons der Seidenraupen stammt. Seltener finden sich Possum und Quiviut oder Qiviut (von Moschusochsen). Weiterhin wird oft Baumwolle als nichttierische Wollart bei solchen Aufzählungen genannt. Im strengeren Sinne des Begriffs Wolle gehört sie nicht dazu, doch wollen wir hier nicht kleinlich sein. Die meisten dieser Stoffe werden gern mit Elasthan verarbeitet, einem dehnbaren Kunstgarn, das für Elastizität sorgt und den Rock auch nach längerem Tragen in Form hält. Außerdem können diverse andere Kunstfasern verarbeitet werden, damit der Wollrock erstens nicht so schnell verfilzt und zweitens ebenfalls formstabiler ist.

Der Wollrock in den Jahreszeiten

Wolle ist ein wunderbarer Stoff, den die Menschheit seit mindestens 6.000 Jahren nutzt. Englisches Tuch und Stoffe aus Flandern sind bis heute ein Begriff. Nicht umsonst feiert derzeit die uralte Handarbeit des Strickens eine ungeheure Renaissance. Wir lieben das kuschelige Gefühl und verarbeiten Wolle für Sommer- wie Winterkleidung und natürlich ebenso für die Übergangszeiten. Mancher Wollrock eignet sich daher sogar für wärmere Temperaturen, vor allem bei einer leichten, sehr feinen Verarbeitung, einer kurzen und offenen Form. Ein einfaches Futter aus Polyamid, Satin und ähnlich kühleren Materialien sorgt dafür, dass der Wollrock nicht direkt auf der Haut liegt, und vermittelt so ein zusätzliches luftiges Gefühl. Das Naturmaterial Wolle verfügt über wunderbare Eigenschaften. Nur ein paar Beispiele: Er wärmt, ist atmungsaktiv, schlecht entflammbar, farbecht und geruchsneutral. Wolle wird traditionell gestrickt, Tuch gewebt (Beispiel Loden), Tweed (ein schwerer Wollstoff) gewalkt. Allein daraus ergeben sich bereits diverse Spielarten für einen Wollrock, denn mancher Stoff ist leicht und geschmeidig, andere schwer und dicht.

Die Schönheit des Wollrocks

Zu dieser Basis passen diverse Designerausführungen: Klassische Karos, die an die Schottenröcke der Highlands erinnern, sehen auf klassischem Wollstoff wunderbar aus. Ein sehr feiner Wollrock zeigt sich als einfarbiger Jerseystoff mit leichten Rippen ausgesprochen elegant. Grundsätzlich können natürlich auf allen Stoffen Blumen ranken oder die unterschiedlichsten Muster Eingang finden. So gibt es bezaubernde Punkte und lustige Kringel, abstrakte Motive und mehrfarbige Linien. Beliebt sind die angesprochenen Karos übrigens in allen denkbaren Ausführungen: zwei- und mehrfarbig, groß und klein, regelmäßig nebeneinander angelegt und unregelmäßig überlappend gezeichnet. Ein einfarbiger Wollrock punktet durch Details: Zierreißverschlüsse, echte Taschen, asymmetrische Knopfleisten, Volants, gerader Schnitt und ausgestellte Form; weiterhin Gummibund, Knopflösung und Applikationen.

Kombinationsliebling Wollrock

Solch ein schöner Wollrock ist natürlich vielseitig zu kombinieren; beispielsweise mit einer eleganten Bluse, hübschen Strumpfhosen und kniehohen Stiefeln. Unser Online Shop bietet alles, was neben einem Wollrock für ein neues Outfit nötig ist!

Ein echter Wollrock ist immer ein Eyecatcher: Schick und fein, in diversen Längen und mit vielen spielerischen Details präsentieren sich völlig unterschiedliche Röcke zu unterschiedlichen Anlässen.

nach oben
 
Sie haben diesen Artikel in den Warenkorb gelegt
text