Tippen und Enter drücken.

Problemzone Kräftige Oberarme kaschieren

Oft hadern schlanke und kurvige Frauen gleichermaßen mit ihren Oberarmen, denn die sind in den seltensten Fällen trainiert und muskulös. Mit sogenannten „Winkearmen“ haben sogar Frauen in Größe 34 zu kämpfen. Und vor allem im Sommer, wenn kurze Ärmel und luftige Outfits auf dem Plan stehen, rücken unsere Oberarme in den Fokus. Wenn Ihnen Ihre Oberarme also nicht gefallen, sind Sie damit nicht allein. Trotzdem ist das kein Grund zur Verzweiflung. Wir zeigen Ihnen, wie Sie gekonnt auch kräftige Oberarme kaschieren können und verraten Ihnen tolle Stylingtricks.

Fashion-Stylistin Carola Nahnsen im PETER HAHN Magazin
(Foto: Julia Löhning)
Kräftige Oberarme können leicht kaschiert werden. Ein gekonntes Ablenkungs-Manöver ist hier die richtige Taktik.

Perfekte Kleidungsstücke und Schnitte für kräftige Oberarme

  • Oberteile mit ¾-Ärmeln strecken den Arm optisch und lenken den Blick eher auf die Unterarme. Auch langärmelige Shirts, die Sie auf diese Länge krempeln, erzielen diesen Effekt.
  • Oberteile mit halblangen Ärmeln sind ebenfalls eine gute Wahl und für den Sommer ideal. Der Ärmel reicht hier bis kurz vor den Ellenbogen und bedeckt Ihre Problemzone, ohne einzuengen.
  • Locker fallende Shirt- und Blusenkleider punkten gleich doppelt: Sie strecken optisch Ihren Körper und umspielen kräftige Oberarme lässig und elegant.
  • Sogenannte Statement-Ärmel machen zunächst den Anschein, zusätzlich aufzutragen oder auf die Problemzone aufmerksam zu machen. Üppige Rüschen oder Volants „verschlucken“ kräftige Oberarme aber geradezu und sind darum äußerst vorteilhaft. Auch Trompetenärmel (die oben enger anliegend sind und nach unten hin breiter werden) oder Fledermausärmel (die einen besonders weiten Armausschnitt haben und kräftige Oberarme so geschickt verstecken) eignen sich prima.
  • Der Carmen-Ausschnitt legt Ihre Schultern frei und lenkt den Blick somit raffiniert weg von Ihren Oberarmen. Carmen-Blusen sind allerdings nicht zu empfehlen, wenn Sie gleichzeitig auch breite Schultern kaschieren möchten.

Vorteilhafte Stoffe bei kräftigen Oberarmen

  • Locker fließende Stoffe, die Ihre Oberarme umspielen statt eng anzuliegen, sind ideal.
  • Transparente Stoffe oder Stoffe, unter denen Ihre Haut hervorblitzt, zum Beispiel Spitze, verdecken Ihre Problemzone subtil, ohne Sie zu verhüllen.

Ideale Farben und Prints für kräftige Oberarme

  • Auch hier gilt wie überall: Dunkle Farben kaschieren am besten. Dunkle Farben absorbieren das Licht, wodurch dunkle Flächen optisch kleiner erscheinen. Auch kein Geheimnis: Längsstreifen am Ärmel lassen auch kräftige Oberarme schmaler erscheinen.
  • Großflächige Muster können Ihre Oberarme optisch schmälern, denn sie verwirren das Auge und lenken von der Form Ihrer Oberarme ab. Achtung: Filigrane Muster, zum Beispiel zarte Millefleurs, tragen aber eher auf.
Problemzone Kräftige Oberarme kaschieren: Stylingidee
V-Bluse von MARC CAIN, Art.-Nr. 742463,
Hose von MARC CAIN, Art.-Nr. 650085.

Kaschierende Stylingideen für kräftige Oberarme

  • Mit besonderen Accessoires, zum Beispiel einer schönen Armbanduhr oder hübschen Armreifen, lenken Sie den Blick weg von den Oberarmen hin zu Ihrer unteren Armpartie. Mit Ringen oder Nagellack an den Händen erzielen Sie einen ähnlichen, aber etwas abgeschwächten Effekt.
  • Der richtige BH sollte weder am Unterbrustband noch an den Trägern zu eng sitzen. Denn ansonsten bilden sich kleine Fettpölsterchen, die dann an den Schultern und im Achselbereich zum Vorschein kommen, wodurch Ihre Oberarme kräftiger wirken.
  • Statt sich über Ihre kräftigen Oberarme den Kopf zu zerbrechen, können Sie einfach den Blick Ihres Gegenübers auf Körperpartien lenken, die Ihnen an sich gefallen. Ein tolles Dekolleté setzen Sie mit einer schicken V-Bluse und einer hübschen Kette in Szene. Ihre schlanken Beine betonen Sie am besten durch eine helle Jeans und Schuhe mit etwas Absatz.
Fashion-Stylistin Carola Nahnsen im PETER HAHN Magazin
(Foto: Julia Löhning)
Immer dort wo Kleidung endet, wandert der Blick hin. Sie können z. B. wunderbar einen Blazer aufkrempeln und so den Blick auf das schmale Handgelenk lenken.

Dont’s bei kräftigen Oberarmen

  • Spaghettiträger-Tops lassen durch ihre hauchdünnen Träger Ihre freigelegten Oberarme kräftiger erscheinen als sie sind. Greifen Sie besser zu Tops mit breiteren Trägern oder Tops mit leicht überschnittener Schulter.
  • Neckholder-Tops verstärken den Effekt von Spaghettiträgern noch, da sie die obere Körperpartie optisch schmälern und Ihre Oberarme dadurch vergleichsweise voluminöser wirken.
  • Kurze und enganliegende T-Shirt-Ärmel schneiden schnell ein und tragen damit an den Oberarmen noch zusätzlich auf. Das ist dann nicht nur unschön und unbequem, sondern regt außerdem zum Schwitzen an.