Tippen und Enter drücken.

Problemzone Große Oberweite kaschieren

Für die eine ist es ein unerfüllter Traum, für andere eine tägliche Herausforderung. Eine große Oberweite ist eigentlich ein tolles Plus, doch sich vorteilhaft zu kleiden, ist damit nicht immer einfach.

Hier erfahren Sie, wie Sie gekonnt Ihre große Oberweite kaschieren und sogar, wie Sie Ihren Busen optisch kleiner schummeln können. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie Sie mit dem richtigen Styling Ihr Dekolleté optimal in Szene setzen und einen proportionalen Ausgleich Ihrer gesamten Silhouette schaffen. Und wer weiß: Vielleicht wird Ihr bisheriges Problemzönchen so zu Ihrer neuen Lieblings-Körperstelle.

Fashion-Stylistin Carola Nahnsen im PETER HAHN Magazin
Fashion-Stylistin Carola Nahnsen
(Foto: Julia Löhning)
Oft wünschen wir uns das, was wir selbst nicht haben. Schätzen Sie die Weiblichkeit, die von Ihrer Oberweite ausgeht.

Perfekte Kleidungsstücke und Schnitte für eine große Oberweite

  • Oberteile und Kleider in Wickeloptik sind eine Wunderwaffe bei großer Oberweite. Der entstehende V-Ausschnitt zieht Ihren Oberkörper in die Länge und kaschiert Ihre große Oberweite. Der kunstvolle Faltenwurf betont gleichzeitig sehr schmeichelhaft Ihre Kurven und kaschiert kleine Pölsterchen, auch am Bauch.
  • Oberteile mit schlichten und halsfernen Ausschnitten, zum Beispiel (tiefer) Herz- und V-Ausschnitt.
  • Hosen mit weitem Bein, zum Beispiel Culottes, Marlene-Hosen, Boyfriend- oder Mom-Jeans, am besten mit High-Waist-Bund, der die Taille betont.
  • Ausgestellte Röcke in A-Linie lenken den Blick auf Ihre untere Körperhälfte und bilden zugleich einen optischen Gegenpol zu Ihrer großen Oberweite. Ihre Proportionen werden so in ein ansprechendes Gleichgewicht versetzt.

Vorteilhafte Stoffe bei einer großen Oberweite

  • Dünn gewebte Stoffe wie Jersey oder Leinen fallen sanft und umspielen Ihre Silhouette vorteilhaft. Vermeiden Sie dagegen Stoffe wie Samt oder dicken Strick.
  • Matte Qualitäten können eine große Oberweite kaschieren. Glänzende Stoffe wie Seide tragen dagegen eher auf.
  • Elastische Stoffe sind angenehm zu tragen, tragen aber eher auf, wenn sie zu eng anliegen. Achten Sie darum darauf, dass Ihre Oberteile eine gute Passform haben, aber vor allem im Brustbereich nicht eng anliegen.

Ideale Farben und Prints für eine große Oberweite

  • Dunkle Farben sind auch bei einer großen Oberweite hilfreich. Außer Schwarz wirken auch Marine, Khaki, Bordeaux, Schokoladenbraun. Wichtig ist, dass die hellste Farbe Ihres Outfits nicht im Brustbereich liegt. Stattdessen sollten Sie die Bereiche, auf denen Sie den Blick Ihres Gegenübers wünschen, in helleren Farben kleiden.
  • Wählen Sie am besten unifarbene Oberteile. Soll es doch mal ein Muster sein, greifen Sie am besten zu unsortierten Mustern wie Animalprints. Geometrics wie Streifen oder Karos heben eine große Oberweite eher in den Vordergrund, vor allem bei eng anliegender Kleidung.
Problemzone Große Oberweite kaschieren
Pollunder von MYBC, Art.-Nr. 952237,
Bluse von MYBC, Art.-Nr. 738131,
Jeans von MYBC, Art.-Nr. 623358,
Mütze von MYBC, Art.-Nr. 371633.

Kaschierende Stylingideen für eine große Oberweite

  • Mit langen, lockeren Oberteilen lenken Sie die Blicke weg von Ihrer Oberweite hin zu Ihren Beinen. Kombiniert mit engen Jeans betonen Sie Ihre Beine zusätzlich. Lange Oberteile mit Seitenschlitzen schaffen eine zusätzliche vertikale Linie an der Seite und verschlanken Ihre Silhouette insgesamt.
  • Figurnahe, aber schlichte Oberteile in Kombination mit weit geschnittenen, bunten oder gemusterten Taillenhosen lenken den Blick eher auf Ihre Körpermitte. Zusätzlich können Sie mit Taillengürteln den Blick auf Ihre Taille lenken und damit Ihre schmalste Stelle hervorheben.
  • Mit dem richtigen BH – Sie haben es vielleicht geahnt – steht und fällt ein tolles Outfit bei großer Oberweite. Der ideale BH hebt die Brust leicht an und vergrößert somit den Abstand zwischen Taille und Busen. Dieser Abstand wirkt sich sofort verschlankend auf Ihre gesamte Statur aus. Essenziell für diesen Effekt sind das genau passende Unterbrustband und ein perfekt sitzender Cup. Lassen Sie sich am besten im Fachgeschäft beraten und stellen Sie beim Anprobieren auch Alltagssituationen nach. (Bücken und strecken Sie sich, hüpfen Sie auch mal und gehen Sie einige Schritte. Sie merken schnell, ob der BH sitzt oder ob Sie viel zupfen müssen.)
  • Wenn Sie Ihre Oberweite kleiner schummeln wollen, ist ein Minimizer-BH eine gute Wahl. Auch hier ist die Auswahl des richtigen Modells ein lohnender Aufwand. Ein guter Minimizer drückt Ihre Brust sanft nach oben und NICHT zur Seite.
Fashion-Stylistin Carola Nahnsen im PETER HAHN Magazin
Fashion-Stylistin Carola Nahnsen
(Foto: Julia Löhning)
Ein ideales Oberteil für eine große Oberweite hat für mich einen V-Ausschnitt und ist leicht fließend. Ist es Ihnen an den Seiten zu weit, lassen Sie es in der Änderungs-Schneiderei anpassen. Somit vermeiden Sie, dass Sie optisch breiter aussehen, als Sie wirklich sind.

Porportionen-Ausgleich für eine große Oberweite

  • Betonen Sie Ihre vertikale Körperlinie, um sich optisch schlanker zu schummeln. Das gelingt Ihnen prima mit einer Strickjacke, die Sie offen tragen, mit mittig platzierten Reißverschluss- oder Knopfleisten oder Accessoires wie langen Ketten. Lassen Sie bei Hemdblusen den oberen Knopf offen, um einen vorteilhaften V-Ausschnitt zu zaubern, ohne sich zu offenherzig zu präsentieren.
  • Lenken Sie zudem den Blick auf Ihre Taille ODER untere Körperhälfte:
    • Ihre Taille können Sie durch Taillengürtel oder Schleifen stilvoll betonen. Probieren Sie auch aus, ob Sie sich in High-Waist-Hosen oder Taillenröcken wohlfühlen. Diese Kleidungsstücke lenken den Blick ebenfalls auf Ihre schmale Körpermitte.
    • Ihre untere Körperhälfte betonen Sie durch weite Hosen und ausgestellte Röcke, gerne mit auffälligem Print oder in bunten Farben.

Dont’s bei großer Oberweite

  • Rundhals-Ausschnitte oder Rollkragenpullover lassen Ihren Oberkörper sehr massig wirken. Eine große Oberweite wird damit noch zusätzlich betont und optisch vergrößert. U-Boot- und Carmen-Ausschnitte haben denselben, wenn auch leicht schwächeren Effekt.
  • Wilde, kleine Muster und Querstreifen im Brustbereich betonen Ihre Oberweite noch zusätzlich. Besser sind eher dunkle Farben und dezente, unsortierte Muster.
  • Genauso lassen auffällige Details im Brustbereich, zum Beispiel Brusttaschen, Rüschen oder Spitze, Ihre Oberweite noch üppiger erscheinen.
  • Sehr kurz geschnittene Oberteile, die um die Taille herum enden, lassen Ihren Oberkörper kürzer und Ihre Oberweite damit sehr wuchtig wirken. Greifen Sie besser zu Oberteilen, die im Hüftbereich enden oder sogar leicht über den Po reichen.
  • Enge Oberteile können schnell spannen, wodurch sich Ihr Oberteil im Brustbereich dann sehr unvorteilhaft verziehen kann.