Tippen und Enter drücken.

Startseite » we care » Baumwollgarn „Made in Germany“ – Zu Gast in der Spinnerei Otto

Baumwollgarn „Made in Germany“ – Zu Gast in der Spinnerei Otto

Aus fluffiger Baumwolle wird feines Garn

Heute nehmen wir Sie mit auf eine ganz besondere Reise nach Dietenheim. Was es da zu sehen gibt? Oh, so einiges. Viel Fluffiges, viel Weißes, viel Softes, viel Buntes, viel Geratter, viel Geziehe und viel Gedrehe. Hier, vor den Toren Ulms, steht eine moderne Baumwollspinnerei mit langer Tradition – die Gebrüder Otto GmbH & Co. KG. Wir durften Ende April gemeinsam mit unserem langjährigen Lieferanten EFIXELLE einen Blick in die Produktion werfen. Begleiten Sie uns auf dem spannenden Weg von der Roh-Baumwolle bis zum fertigen Garn.

Das PETER-HAHN-TEAM aus Einkauf, Qualitätsmanagement und Nachhaltigkeit zu Gast bei Gebrüder Otto
Das PETER-HAHN-TEAM aus Einkauf, Qualitätsmanagement und Nachhaltigkeit zu Gast bei Gebrüder Otto

Die spinnen, die Ottos

Die Spinnerei-Tradition liegt in der Familie. Seit über 100 Jahren produzieren die Gebrüder Otto in Deutschland feinste Garne und Zwirne. Das alleine ist schon so besonders, dass es eine Reise wert ist. Denn in ganz Europa gibt es nur noch eine Handvoll Baumwollspinnereien. Altes, traditionelles Handwerk droht verlorenzugehen. Dagegen stemmt sich Otto mit seinen 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und beweist, dass auch in unserer Zeit eine Baumwollspinnereier mitten im Schwäbischen überleben kann.

Das Geheimnis ist die Symbiose aus Tradition und Innovation. Neue Naturmaterialien wie Kapok und Garn aus recycelter Baumwolle sind zukunftsträchtige Entwicklungen. Zahlreiche Zertifikate wie GOTS, OEKO-TEX STeP, fairtrade & Co. sowie ein eigenes Wasserkraftwerk für die Stromversorgung der Produktion unterstreichen das Engagement des Unternehmens für Umwelt, Natur und Mensch.

Ein ganzes Buch von Hand geschrieben und mit zahlreichen, filigranen Zeichnungen versehen – heute eine echte Rarität.
Ein ganzes Buch von Hand geschrieben und mit zahlreichen, filigranen Zeichnungen versehen – heute eine echte Rarität.
Was für eine schöne Tradition: Das traditionelle Familienwappen ziert die Besprechungsräumlichkeiten am Spinnerei-Standort.
Was für eine schöne Tradition: Das traditionelle Familienwappen ziert die Besprechungsräumlichkeiten am Spinnerei-Standort.

Wie aus flauschigen Bällchen feines Garn entsteht

Haben Sie schon einmal rohe Baumwolle gesehen? Vielleicht haben Sie schon mal einen Baumwollstrauch gesehen oder einen hübschen Ast mit flauschigen Bällchen als Deko aufgestellt. So fängt alles an und Wissenswertes über die Baumwollpflanze und deren Anbau hatten wir Ihnen im Februar berichtet. Doch wie wird daraus ein Faden?

Um mit der Garnherstellung beginnen zu können, benötigen die Gebr. Otto zunächst eines: den Rohstoff Baumwolle. In großen Ballen gepresst kommt er bei der Spinnerei an und wird dann von großen Maschinen aufgelockert und durch ein Rohrsystem von Station zu Station weitergeblasen. Stück für Stück wird der watteartige Rohstoff von störenden Teilen wie Pflanzenblättchen oder Ähnlichem getrennt.

Bereits der Griff in die Roh-Baumwolle ist butterweich. Noch dazu duftet es im Baumwolllager herrlich nach Stroh.
Bereits der Griff in die Roh-Baumwolle ist butterweich. Noch dazu duftet es im Baumwolllager herrlich nach Stroh.

Die gesäuberte Baumwolle kann dann weiter zum Kämmen: von großen Maschinen werden die Fasern dabei alle in eine Richtung gelegt. Das Ergebnis sind locker verdrehte Faserstränge, die dann von den Spinnmaschinen zum fertigen Garn verarbeitet werden können.

Faserstränge aus Baumwolle
Faserstränge aus Baumwolle

Technik auf neustem Stand

Die Vielfalt an Garnarten und Feinheitsgraden ist dabei derart groß, dass das Know-how der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gigantisch gut ist – eigentlich unbezahlbar. Viele Beschäftigte sind seit Jahrzehnten im Unternehmen, teilweise sogar schon in der zweiten Generation. Firmenchef Merkel weiß das zu schätzen und pflegt das gute Verhältnis zu seinen Mitarbeitern.

Moderne Spinnmaschinen erleichtern heute die Arbeit
Moderne Spinnmaschinen erleichtern heute die Arbeit
Das gesponnene, weiße Garn vor dem Färbeprozess
Das gesponnene, weiße Garn vor dem Färbeprozess

Hausgemachte Farbe

Anschließend werden die Garne je nach Kundenwunsch eingefärbt. Dafür entwickelt das hauseigene Labor die perfekte Farbrezeptur und Mischung für die großen Färbekessel. Doch bevor gefärbt werden kann, muss das Garn in Hochgeschwindigkeit auf spezielle Färbe-Spulen gewickelt werden. Ein faszinierender Anblick in einer unglaublichen Geräuschkulisse. Nach dem Färben und Trocknen ist das Garn fertig und kann an Kunden in ganz Europa ausgeliefert werden. In unserem Online-Shop nutzen beispielsweise die Marken EFIXELLE, ZAIDA, MEY und SPEIDEL die Garne der Gebr. Otto. Werfen Sie doch mal einen Blick auf dieses besondere Sortiment. Die Qualität wird Sie überzeugen.

Shirt mit 3/4-Arm und Rundhals-Shirt von ZAIDA
Shirt mit 3/4-Arm von ZAIDA, Art. -Nr. 845761
Rundhals-Shirt von ZAIDA, Art. -Nr. 925332

Wir haben den Ausflug zu dieser einzigartigen Baumwollspinnerei sehr genossen. Die traditionelle Unternehmensführung, bei der Mensch und Umwelt im Mittelpunkt stehen, und der besondere Fokus auf Nachhaltigkeit haben uns inspiriert und motiviert.