Tippen und Enter drücken.

Startseite » Lifestyle » Ich packe meinen Koffer … aber richtig!

Ich packe meinen Koffer … aber richtig!

Koffer packen

© Svetlana-Cherruty /iStock/GettyImages Plus

Sommer, Sonne, Strand und Meer. Jetzt beginnt für viele die schönste Zeit des Jahres: der Urlaub. Haben Sie auch schon fleißig Urlaubspläne geschmiedet? Sicherlich ist die Vorfreude groß und Sie zählen schon die Tage und Wochen. Wer sein Traumziel gebucht hat, macht sich schon die ersten Gedanken über Outfits und Looks. Sommerliche Hosen, Röcke, Blusen, Kleider und Shirts müssen mit. Und da sind ja auch noch die Badesachen, Hüte, Sommerschuhe und so einiges mehr. Gut, wenn Sie wissen, wie man Koffer so packt, dass möglichst viel hineinpasst. Wir haben die besten Tipps und Tricks für Sie.

Wenn Sie Ihr Urlaubsziel kennen, wissen Sie sicherlich schon, was Sie vor Ort alles brauchen werden. Damit fängt alles an: Was soll ich mitnehmen? Was muss mit? Grundsätzlich gilt: Wählen Sie Outfits so geschickt aus, dass Sie viele Kombinationsmöglichkeiten haben. So brauchen Sie weniger Teile und haben mehr Platz im Koffer. Zudem: Überlegen Sie, ob Sie das eine oder andere auch vor Ort besorgen können. Und prüfen Sie im Vorfeld, ob beispielsweise Handtücher, Fön & Co. am Urlaubsort bereitgestellt werden. So können Sie einiges ganz getrost zu Hause lassen. Das spart Gewicht und lässt gleichzeitig Platz für nette Mitbringsel aus dem Urlaub.

In sechs Schritten zum perfekt gepackten Koffer

In einen geschickt gepackten Koffer passt mehr, als Sie ahnen. Was Sie dafür brauchen ist ein Plan, strukturiertes Vorgehen und eine intelligente Auswahl – vom Schuh bis zum Top. Planung ist hier das A und O – dann sind Sie im Urlaub für alle Anlässe perfekt vorbereitet.


Inhaltsverzeichnis:

  1. Liste fürs Kofferpacken
  2. Wie packe ich meinen Koffer richtig?
  3. Wie packe ich Schuhe in den Koffer ein?
  4. Empfindliche Materialien in den Koffer einpacken
  5. Den Koffer nicht zu voll packen
  6. Ordnung im Koffer behalten

1. Legen Sie eine Liste an

Nehmen Sie sich genügend Zeit. Bevor Sie hastig zum Koffer greifen, lohnt es sich, in aller Ruhe und Gemütlichkeit eine Liste mit allen Dingen zu erstellen, die mitmüssen. Gehen Sie die Tage am Urlaubsort in Gedanken durch, prüfen Sie die Wettervorhersagen und überlegen Sie mögliche Aktivitäten. Sind Sie viel am Strand und Pool? Werden Sie einiges besichtigen oder einen City-Bummel machen? Oder freuen Sie sich auf durchtanzte Nächte? Überlegen Sie sich passende Outfits und versuchen Sie, so viel wie möglich miteinander zu kombinieren. Aus einem Strandkleid kann mit einigen Accessoires und einem leichten Jäckchen oder einem Bolero schnell ein Outfit für den Citybummel werden. Je variabler, desto besser. Hier ist Ihre Kreativität gefragt.

Kein Stress: mit Plan und Verstand ans Ziel
© inewsistock /iStock/GettyImages Plus

2. Richtig packen – die Technik macht’s

Ist die Liste fertig und sind alle mitzunehmenden Teile vorbereitet, kann das Packen beginnen. Haben Sie schon mal davon gehört, dass man mit der richtigen Packtechnik bis zu 25 % mehr in einem Koffer unterbringen kann? Es stimmt, wir haben es ausprobiert. Der Clou ist: rollen statt falten.

Vergessen Sie das mühevolle, sorgsame Falten Ihrer Kleidung. Auf die Rolle kommt es an. Aufgerollte Kleidung spart viel Platz im Koffer, füllt Lücken optimal auf – und das Beste: die Kleidung knittert viel weniger. Diese Rolltechnik eignet sich sogar für empfindliche, faltenanfällige Stoffe wie Seide und Leinen. Rollen ist einfach perfekt für die Reise.

Die Kleidung im Koffer rollen statt falten
© inewsistock /iStock/GettyImages Plus

3. Sommerschuhe nicht vergessen

Denken Sie an die Schuhe, die Sie mitnehmen möchten, und legen Sie sie gleich zu Anfang bereit. Denn Schuhe sind tolle Lückenfüller im Koffer. Damit das richtig gut klappt, trennen Sie sich von dem Gedanken, dass Schuhe immer paarweise verpackt werden müssen. Das nimmt viel zu viel Platz weg. Besser: Packen Sie Ihre Schuhe einzeln in Schutztüten und warten Sie darauf, dass sich eine Lücke beim Kofferpacken auftut. Zusätzlich können Sie Socken in die einzelnen Schuhe stopfen und so selbst den Platz im Schuh sinnvoll nutzen. Super Nebeneffekt: Ihre Schuhe bleiben im Koffer durch die gestopften Socken in ihrer Form und werden weder gequetscht noch verbeult. Wie Sie die optimale Schuhauswahl für Ihren Urlaub treffen, zeigt Ihnen unser Beitrag „Die perfekten Schuhe für Ihren Urlaub“.

4. Achtung: empfindlich!

Seide und Leinen – perfekt für heiße Tage
Rundhals-Pullover aus 100% Kaschmir von INCLUDE, Art. -Nr. 934216

Was tun mit zarten, empfindlichen Kleidungsstücken? Spitze, Samt und edle Stoffe wie Seide, Kaschmir & Co. werden durch die Aufbewahrung und den Transport im Koffer strapaziert. Um den Stress auf Ihre Kleidung zu minimieren und Schäden vorzubeugen, empfehlen wir Seidenpapier. Wickeln Sie Ihre Lieblinge vorsichtig darin ein. Am besten packen Sie das Ganze noch in einen Stoffbeutel. So verhindern Sie ein Verrutschen im Koffer. Anstelle von Seidenpapier können Sie auch Butterbrotpapier nutzen. Der Aufwand lohnt sich.

5. Weniger ist mehr

Packen Sie Ihren Koffer nicht zu voll. Leichter gesagt als getan, nicht wahr? Aber denken Sie immer daran, dass Sie am Urlaubsort das eine oder andere Souvenir kaufen werden. Vielleicht planen Sie auch einen Shopping-Trip und möchten Ihren Lieben zu Hause etwas mitbringen? Daher: vor dem Urlaub den Koffer nicht randvoll stopfen. Das schützt Sie vor Mehrkosten auf der Heimreise durch Übergepäck, lässt Platz für Mitbringsel und tut auch der Kleidung im Koffer gut.

Lassen Sie Platz für Souvenirs
© artursfoto /iStock/GettyImages Plus

6. Ordnung ist das halbe Leben

Bewahren Sie Ordnung im Koffer. So können Sie schnell einzelne Teile finden, ohne den ganzen Koffer ausräumen zu müssen. Verstauen Sie alles sorgfältig und ordentlich. Flüssigkeiten oder Shampoos zum Beispiel sollten Sie gut verschließen und in separate Tüten packen. So verhindern Sie, dass auslaufende Flüssigkeiten Ihre Kleidung verschmutzen. Unser Tipp: Drehen Sie von Flüssigkeiten die Verschlusskappen ab und ziehen Sie etwas Frischhaltefolie über die Öffnung. Dann den Deckel wieder draufschrauben. So gehen Sie auf Nummer sicher. Das schützt Sie vor bösen Überraschungen beim Auspacken.

Wichtig: Flüssigkeiten sicher verstauen
© nadisja /iStock/GettyImages Plus

Jetzt kann es losgehen. Mit unseren Tipps und Tricks wird das Kofferpacken zum Kinderspiel. Ganz stressfrei ist die Urlaubsvorbereitung abgeschlossen und die schönste Zeit des Jahres kann beginnen.

Wenn Sie sich allerdings noch Fragen, welche It-Pieces Sie für Ihren nächsten Urlaub unbedingt dabeihaben müssen, dann werfen Sie doch mal einen Blick in unseren Beitrag „Summer Styles: Must-haves für Ihren Urlaub“. Und falls Ihnen das eine oder andere Teil noch fehlt, wissen Sie ja, wo Sie es schnell finden. Viel Spaß in unserem Online-Shop. Wir wünschen Ihnen einen erholsamen Urlaub voller fantastischer Momente.