Tippen und Enter drücken.

#zeigmirmich in aufregenden Musterprints – So kombinieren Sie geometrische Drucke

So kombinieren Sie wilde Musterprints

Wenn knallige Farben oder besondere Materialien mal nicht weiterhelfen sind Musterprints echte Eyecatcher. Drucke in allen Variationen haben das Zeug, jedes Outfit aufzupeppen – und Ihre Persönlichkeit besonders zu unterstreichen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Spiel mit den Prints gewinnen.

Drucke und Muster dürfen jetzt besonders ungewöhnlich und wild gemixt werden: Punkte und Hahnentritt, Jacquard mit Streifen, Flower Power mit Karos. Es gilt: Bloß nicht in starren Mustern denken! Kraftvolle und individuelle Kombinationen sind diese Saison besonders im Trend. Die unzähligen Kombinationsmöglichkeiten erfrischen Ihre Garderobe und lassen Sie auch sich selbst immer wieder neu erfinden. Gehen Sie mit uns auf Entdeckungstour und ergründen Sie mit aufregenden Prints und neuen Dessins ein neues Ich – wild, farbenfroh und authentisch.

Tierisch unverblümt und wild kariert?

Wenn Sie verschiedene Muster miteinander kombinieren möchten, kommt es auf die richtige Balance an. Ihr Look soll Sie in Szene setzen und originell aussehen. Es sollte aber dennoch nicht konzeptlos wirken oder so aussehen, als hätten Sie blind in den Schrank gegriffen. Ein mustergültiges Outfit gelingt Ihnen am besten, wenn Sie einfach auf Ihr Stilgefühl vertrauen und dabei ein Portiönchen Mut miteinbringen. Das klingt leichter gesagt, als getan? Wir haben drei Ideen für Sie: Für Anfänger, Fortgeschrittene und richtig mutige Muster-Kombis.

Musterprints kombinieren: Streifen im farbenfrohen Mix
Streifenbluse von PETER HAHN, Art.-Nr. 71962877, pinke Hose von ST. EMILE, Art.-Nr. 64565877, orangener Pullover von PETE HAHN, Art.-NR. 83783177
(Foto: Marion, IG @1022mari22)

Musterprints für Anfänger: Streifen und Geometrics im Mix

Wenn Sie sich langsam an auffällige Prints herantasten wollen, empfehlen wir Ihnen, zwei Streifenmuster zu kombinieren. Zum Beispiel ein quergestreiftes Shirt unter einer längsgestreiften Strickjacke. Die Streifen dürfen dabei gerne unterschiedlich breit sein und verschiedene Farben haben. Oder Sie kombinieren ein Musterteil als Statement-Piece mit einfarbigen, aber knalligen Ergänzungen.

Musterprints kombinieren: Streifen mit Streifen funktioniert
Streifenbluse von PETER HAHN, Art.-Nr. 71962877, gestreifter Rock mit Gürtel von FADENMEISTER BERLIN, Art.-Nr. 98606777

Sogenannte Geometrics, also geometrische Muster wie Streifen, Punkte, Dreiecke etc, eignen sich besonders gut für Anfängerlooks. Denn diese Muster schmeicheln dem Auge und wirken nicht zu wild, sondern in sich geordnet. Vor allem Streifen fallen auf, wirken aber gleichzeitig sehr ruhig und geradlinig. Schließlich gehört das klassische Streifenshirt nicht umsonst zu den Basics jeder Garderobe.

Streifenhose als Eyecatcher: Geometrics sind im Trend.
gestreifte Hose im Papercut-Stil von PETER HAHN, Art.-Nr. 64561777, grüner Pullover von INCLUDE, Art.-Nr. 87584977

Musterprints für Fortgeschrittene: Drucke in abgestimmten Farben

Eine weitere Idee: Kombinieren Sie verschiedene Muster, die farblich aufeinander abgestimmt sind. Zum Beispiel dunkelblaue Karos zu hellblauen Streifen. Auch Mode mit einem schwarz-weißen Muster in Kombination mit einem farbigen Print wirkt immer stimmig und stellt eine Grundharmonie in Ihrem Outfit her. Auch ein Businessoutfit im Muster Blocking-Stil ist übrigens möglich: Denken Sie mal an eine dunkelblaue Nadelstreifenhose in Kombination mit einer fein geblümten Bluse. Oder einen karierten Rock mit dezent gestreiftem Oberteil.

Musterprints für Mutige: bunte Drucke im Mix
bunt gestreifter Pulli von INKADORO, Art.-Nr. 88330977, bunt gestreifter Rock aus Seide von UTA RAASCH, Art.-Nr. 98383677

Musterprints für Profis: Animalprints, Blumenmuster und Geometrics im bunten Mix

Wenn Sie es richtig wissen wollen, können Sie zwei oder mehr Muster kombinieren und müssen sich auch bei der Farbauswahl nicht bremsen. Mixen Sie wild zwei oder mehr Muster in bunten, knalligen Farben.

Generell gilt beim Muster Blocking: Alles ist erlaubt, Ihnen sind keine Grenzen gesetzt. Gerade das Ausbrechen aus gewohnten Konventionen und allgemein geltenden Stilregeln macht Spaß. Aber auch hier gilt natürlich: lieber langsam anfangen als gleich zu viel zu wollen. Achten Sie trotz der gewollten Wildheit darauf, dass die gewählten Nuancen nicht zu konträr sind und kombinieren Sie am besten stets ein wildes Muster (zum Beispiel Animalprints oder wild Geblümtes) mit einem ruhigeren geometrischen Druck.

Mustermix und Knallfarben: DER Trend 2021
Shirt mit Blumenprint von CASHMERE VICTIM, Art.-Nr. 87614477, geblümter Schal von CASHMERE VICTIM, Art.-Nr. 35961277, zitronengelbe Jeans von MYBC, Art.-Nr. 61596677

Und für alle gilt:

Ihr Look soll nicht zusammengewürfelt sein. Damit es immer kreativ, wild aber dennoch stilvoll wirkt, gibt es einen kleinen Trick: Ergänzen Sie Ihr Outfit immer mit einem einfarbigen Teil – und wenn es nur ein Schal ist. Eine große, einfarbige Fläche beruhigt das ansonsten dynamische Outfit und lässt es aufregend und dennoch stimmig erscheinen.

Trauen Sie sich!

Ja, es braucht ein bisschen Must, sich an solche Kombinationen zu wagen. Aber es macht auch unglaublich viel Spaß, seine Persönlichkeit auf diese Weise zu unterstreichen und vielleicht ganz neu zu entdecken. Loten Sie Grenzen aus und finden Sie heraus, wie weit Sie gehen wollen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren. Viele weitere Inspirationen finden Sie natürlich in unserem Online-Shop.

Übrigens: In unserem TV-Spot zeigen wir Ihnen die 5 großen Modethemen im Frühjahr und Sommer 2021. Gewagte Muster-Kombis gehören definitiv dazu. Schauen Sie doch mal hier vorbei, wenn Sie auch die anderen Trends nicht verpassen oder in unseren TV-Spot reinschauen möchten. Viel Spaß!