Tippen und Enter drücken.

Jeans-Guide: So finden Sie die perfekte Passform

Jeanshosen

© foto76 /iStock/GettyImages Plus

Jeans sind unser All-Time-Favorit und ein Ende des Denim-Trends ist nicht in Sicht. Gerade in dieser Saison überbieten sich die Designer und Modemacher mit Variationen, Farben und Formen. Da ist für jeden Geschmack und jeden Stil etwas dabei. Die beste Zeit, sich seine Lieblingsjeans zu sichern. Doch welche Jeans passt am besten zu Ihnen? Welche Jeans ist genau auf Ihre Figur zugeschnitten? Finden Sie es heraus:

Übrigens: In unserem Figurberater verraten wir Ihnen, wie Sie mühelos mit jedem vermeintlichen Problemzönchen fertig werden und habe tolle Styling-Tricks von der Fashion-Stylistin. Gleich reinlesen.

Die Slim-Fit-Jeans

Diese Jeanshosen sind körpernah geschnitten, aber ohne dabei einzuengen. Sie betonen Po und Taille, sitzen fest an den Oberschenkeln, werden aber nach unten hin etwas breiter. Das macht eine sehr weibliche, kurvige Figur ohne dabei aufzutragen.

Jeans für jede Figur: Slim-Fit-Jeans
Slim-Fit-Jeans von JOOP!, Art.-Nr. 612922.

Slim-Fit steht Ihnen besonders, wenn

  • Sie groß und eher sportlich sind
  • Sie Ihre Säulenfigur kurviger wirken lassen wollen

Aufgepasst: Achten Sie beim Kauf auf einen guten Sitz. Die Hose darf weder zu eng sein noch einschneiden oder einengen. Eine besonders gute Figur macht eine Slim-Fit Jeans mit hohem Bund.

Styling: Die Stylingmöglichkeiten sind so vielfältig wie bei keiner anderen Jeans. Zu dieser Form passen Boots und Bluse sehr gut – je nach Stil elegant oder lässig.

Die Skinny-Fit-Jeans

Wie der Name schon sagt, ist die Skinny-Jeans enger als die Slim-Fit. Insbesondere an den Beinen liegt diese Hose fest an. Damit ist sie eine alltagstaugliche Alternative zur Leggins oder Jeggings. Durch den hohen Stretch-Anteil fühlt sich die Skinny an wie eine zweite Haut und betont die Figur.

Jeans für jede Figur: Skinny-Jeans
Skinny-Fit-Jeans von LOOXENT, Art.-Nr. 653041.

Skinny-Fit steht Ihnen besonders gut, wenn Sie

  • Kurvig gebaut sind
  • Ihre Silhouette kurviger wirken lassen wollen
  • Einen kleinen Bauch kaschieren möchten

Aufgepasst: Skinny-Fit-Jeans sollten Sie immer anprobieren. Gerade bei dieser engen Hose ist es wichtig, dass sie gut sitzt und nicht zwickt.

Styling: Ein hoher Bund, wie er gerade sehr en vouge ist, verlängert optisch die Beine, kaschiert zudem einen kleinen Bauch und lässt Sie so schlanker aussehen. Perfekt zur engen Hose passen weite Oberteile wie Tuniken und luftige Blusen. Sie bilden einen spannenden Kontrast zur schmalen Hosenform.

Die Stretch-Jeans

Eine Stretch-Jeans ist ein wahrer Alleskönner. Von der Form ähnelt sie der Skinny-Fit, doch besteht die Stretch neben Baumwolle auch aus flexiblem Elasthan. Das sorgt für ein angenehmes Tragegefühl trotz hautenger Passform.

Denim für jede Figur: Stretch
Slim-Fit-Jeans von DAY.LIKE, Art.-Nr.654361.

Die Stretch-Jeans steht Ihnen eigentlich immer gut

Durch das Elasthan passt sich die Stretch-Jeans jeder Figur an. Das ist besonders praktisch, wenn Sie eine bequeme, hautenge Hose möchten oder verhindern wollen, dass Bund oder Nähte unangenehm einschneiden.

Aufgepasst: Hier gilt ebenfalls: unbedingt anprobieren. Die Hose darf nicht kneifen oder zwicken. Sie sollten trotzdem versuchen, eine Nummer kleiner zu kaufen. Denn durch die hohe Elastizität kann die Stretch-Jeans schnell die Form verlieren.

Styling: Und wie bei der Skinny-Jeans lässt sich die Stretch am schönsten mit weiten Oberteilen wie beispielsweise Oversized-Pullis, lockeren Blusen und lässigen T-Shirts kombinieren

Die Straight-Fit-Jeans

Jetzt wird’s locker. Wenn Sie eng anliegende Hosen nicht bevorzugen, dann ist die Straight-Fit-Jeans genau das Richtige für Sie. Sie ist von den Oberschenkeln bis zu den Knöcheln gerade geschnitten, wodurch sie bequem sitzt und angenehm zu tragen ist.

Denim für jede Figur: Straight-Fit
Straight Fit-Jeans von BRAX FEEL GOOD, Art.-Nr. 627349.

Straight-Fit steht Ihnen besonders gut, wenn Sie

  • Kleiner sind
  • Einen kleinen Bauch kaschieren möchten
  • Kräftigere Oberschenkel haben

Aufgepasst: Bei dieser Hose kann es sich lohnen, eine Größe größer zu kaufen. Ein guter Sitz ist wichtig. Achten Sie darauf, dass diese Hose nicht zu eng sitzt.

Styling: Die perfekte Hose für lässige Freizeitlooks, kinderleicht zu kombinieren mit Blusen, Shirts oder Sweatshirts. Mit dieser Jeans können Sie nichts falsch machen.

Die Bootcut

Die Bootcut-Jeans ist zeitlos und ein Evergreen. Eine Bootcut-Jeans erkennen Sie ganz leicht daran, dass sie um die Wade mal mehr, mal weniger ausgestellt ist. Das liegt daran, dass Stiefel früher unter der Hose getragen wurden und dafür extra Platz eingeschneidert wurde. So hat die Bootcut auch ihren Namen bekommen.

Denim für jede Figur: Bootcut
Bootcut-Jeans von NYDJ, Art.-Nr. 653736.

Der Bootcut steht Ihnen besonders, wenn Sie

  • breitere Hüften haben
  • kräftigere Oberschenkel haben

Aufgepasst: Kaufen Sie im Zweifel lieber eine Größe größer. Die Hose darf nicht zu eng sitzen. Wenn Sie Boots oder Stiefel dazu tragen möchten, achten Sie auf die richtige Länge. Kaufen Sie dann lieber eine längere Variante. So entsteht bei der Bootcut-Jeans der perfekte Look.

Styling: Mit einem figurbetonten Oberteil kommt der charakteristische Schnitt der Hose besonders gut zur Geltung. In Kombination mit hohen Schuhen oder Stiefeln macht diese Jeans eine besonders gute und schlanke Figur. Entscheidend dafür ist auch die Bundhöhe. Ganz im Gegensatz zu den anderen Jeansformen gilt hier: je niedriger der Bund, desto schlanker die Silhouette.

Flaired Jeans oder Schlaghosen

Flaired Jeans liegen an den Oberschenkeln eng an und weiten sich ab dem Knie. Sie erinnern stark an die Schlaghosen aus den 70er Jahren, bestechen in der aktuellen Mode aber eher durch schlichte Waschungen, elegante Ziernähte oder eine modische 7/8-Länge statt greller Farben und Muster.

Denim für jede Figur: Flaired-Jeans
Flaired Jeans von RIANI, Art.-Nr. 653279.

Flaired-Fit steht Ihnen besonders gut, wenn Sie

  • breitere Hüften haben
  • kräftigere Oberschenkel haben
  • klein sind

Aufgepasst: Achten Sie darauf, dass die Hose nicht zu stark auf der Hüfte sitzt. Der Bund sitzt vorteilhafter (und bequemer) unterm Bauchnabel oder an der Taille. Außerdem: Je weiter unten der Schlag beginnt, desto stärker werden die Beine optisch verlängert. Styling: Flared Jeans lassen sich super mit einem einfachen Shirt, einem (Oversized-) Blazer oder einer Bluse kombinieren. Wichtig ist, dass die Hose bei angezogenem Schuh immer bis zum Boden reicht.

Für jede Figur die perfekte Jeanshose

In erster Linie entscheidet natürlich Ihr Geschmack und Ihr Stil. Aber bei der Vielzahl der Passformen kann man manchmal leicht den Überblick verlieren. Mit unseren Tipps haben Sie sicherlich die richtige Jeans für sich gefunden. Dann ab in unseren Online-Shop. Dort gibt es zahlreiche Variationen, die viel Abwechslung in Ihren Look bringen. Viel Spaß beim Shoppen!

Das könnte Sie auch interessieren