Tippen und Enter drücken.

Homeoffice-Knigge – Die Video­anleitung für einen über­zeugenden Auftritt im Online­meeting

(Foto links: imaginima / iStock / Getty Images Plus)

Das Arbeiten im Homeoffice ist für viele eine neue Arbeitserfahrung – auch für uns hier bei PETER HAHN. Immer wieder stellt uns diese neue Situation vor Herausforderungen. Wie kann ich nach der Arbeit im Homeoffice besser abschalten? Welche Methoden helfen mir, zu Hause konzentriert und effizient zu arbeiten? Wie verhalte ich mich im Onlinemeeting richtig? Worauf muss ich bei Videokonferenzen achten? Ein Homeoffice-Knigge muss her!

All diese und viele weitere Fragen haben wir Knigge-Expertin Ursula Diel gestellt. Sie ist Trainerin für Business-Etikette, Vorstandsmitglied der Deutschen Knigge-Gesellschaft e. V. und wurde von Astrid Rudolph (Inhaberin der Fashion Style Academy und bekannt aus der ZDF-Fernsehsendung „Schick und Schön“) zur Fashion-Stylistin ausgebildet. In ihrem Unternehmen StilStatement arbeitet sie als Outfit- und Stilberaterin für Unternehmen, Privatpersonen und Fernsehproduktionen. Zudem ist sie als Dozentin an der Beauty Academy Stuttgart tätig. Ihr Wissen und ihre langjährige Erfahrung gibt sie heute mit Passion und Überzeugung an ihre Schüler und Kunden weiter.

Mit Ursula Diel sind wir also auf der sicheren Seite, was Fragen zur Business-Etikette im Homeoffice angeht. Sie hat für uns Videos für einen gelungenen Auftritt im Onlinemeeting verfasst. Dabei geht sie insbesondere auf die Themen Aussehen und Produktivität, Verhaltensregeln im Onlinemeeting sowie Strukturen und Routinen im Homeoffice ein.

Knigge-Expertin Ursula Diel im PETER HAHN Magazin

Arbeiten im Schlafanzug? Was unser Äußeres mit unserem Inneren macht

Homeoffice im Pyjama? Bitte nicht. Dass Sie im Onlinemeeting mit einem verknitterten Schlafanzug keinen guten Eindruck hinterlassen, versteht sich von selbst. Doch noch stärker als unser Gegenüber beeinflusst unsere Kleidung uns selbst. Die Wahl unseres Outfits ist nachweislich maßgebend für unsere Produktivität. Mode verändert, wie wir uns fühlen. Sie kann uns produktiver und selbstbewusster machen, uns im optimalen Licht erscheinen lassen. Fürs Arbeiten im Homeoffice ist es daher empfehlenswert, sich ein wenig zurechtzumachen. Ein leichtes Make-up, die Haare schön frisiert und das Outfit elegant und bequem – und schon fühlen Sie sich besser und können voller Motivation ans Werk gehen. Das wird Ihr Gegenüber auch bemerken – selbst wenn er Sie nicht sieht, sondern nur hört. Außerdem: Wer sich tagsüber in „Arbeitskleidung“ hüllt, kann nach getaner Arbeit zufrieden in bequemere Freizeitkleidung schlüpfen. Das schafft Abstand zur Arbeit und signalisiert Ihren Mitmenschen, dass Sie nun wieder Zeit für sie haben.

Wer spricht wann? Verhaltensregeln im Onlinemeeting

Zum Arbeiten im Homeoffice gehören für viele auch Onlinemeetings und Videokonferenzen. Nicht immer läuft alles ohne Probleme ab. Bildqualität, Verbindung, Ton und Ausleuchtung stellen uns manchmal vor Probleme. Wir sollten uns aber bewusst machen, dass wir viel dazu beitragen können, dass unsere Onlinemeetings zum Erfolg für alle werden. Grundsätzlich gelten bei Onlinemeetings, ob nun mit oder ohne Bild, die gleichen Kommunikationsregeln, wie Sie sie auch bei Präsenzveranstaltungen kennen. Wir lassen uns gegenseitig ausreden, halten uns an die Agenda, stellen Fragen zum geeigneten Zeitpunkt.

Online kommen nun neue Regeln dazu:

  • Vermeiden Sie Störgeräusche im Hintergrund. Das geht mit der Stummfunktion ganz leicht. Stellen Sie Ihr Mikrofon ab, wenn Sie nicht sprechen. So gehen Sie auf Nummer sicher.
  • Stören Sie das Onlinemeeting so wenig wie möglich. Wenn Sie zu spät kommen, begrüßen Sie die Anwesenden im Chat und entschuldigen Sie sich gegebenenfalls auch dort. Sprechen Sie nicht einfach ins Onlinemeeting. Das Gleiche gilt bei technischen Störungen. Versuchen Sie, Ihr System wieder zum Laufen zu bringen, ohne viel Aufsehen zu erregen. Brauchen Sie Hilfe, sprechen Sie einen Kollegen gezielt an – nutzen Sie dafür nicht den Gruppenchat.
  • Nutzen Sie die Chatfunktion auch, um einen Wortbeitrag anzukündigen oder Fragen zu stellen. Gerade bei hitzigen Diskussionen ist das sehr hilfreich. Achten Sie während des Meetings Ihrerseits auf den Chatverlauf. Hier werden möglicherweise Fragen beantwortet, die auch Ihnen unter den Nägeln brennen.
  • Achten Sie auf eine gute Ton- und Bildqualität. Es lohnt sich, in eine gute Videokamera zu investieren. Versuchen Sie, Ihren Arbeitsbereich gleichmäßig auszuleuchten. Das gelingt zu Hause gut, wenn Sie mehrere Lichtquellen nutzen und auf direktes Licht verzichten.
  • Werfen Sie mal einen Blick hinter sich. Ihr Hintergrund sollte gleichmäßig, neutral und hell sein, aber nicht strahlend weiß. Setzen Sie beim Outfit auf Farbe. Vermeiden Sie Schwarz, dunkles Grau – das wirkt auf dem Bildschirm sehr düster. Ihr Outfit sollte sich deutlich vom Hintergrund abheben. So helfen Sie anderen Teilnehmern in der Videokonferenz, Sie deutlich und klar wahrzunehmen.

Home & Office: Wie schaffe ich Abstand und Routinen?

Für viele ist das Arbeiten im eigenen Heim eine völlig neue Situation. Auf der einen Seite entfällt der Weg zur und von der Arbeitsstätte. Das spart Zeit und gibt uns mehr Freiheiten. Andererseits ist es sehr verführerisch, mehr zu arbeiten, als man sollte. Der Schreibtisch ist nur einen Sprung entfernt, da könnte man doch schnell noch mal die E-Mails checken. Tun Sie das nicht. Setzen Sie sich feste Arbeitszeiten, machen Sie bewusst Pausen und legen Sie fest, wann Feierabend ist. Diese Struktur fördert nachweislich die Produktivität, denn Sie gibt Ihrem Tag einen Rahmen. Dazu gehören auch Rituale. Der Kaffee am Morgen mit den Kollegen war vielleicht früher im Büro eines dieser Rituale.

Jetzt brauchen Sie im Homeoffice neue Rituale:

  • Nutzen Sie beispielsweise die gewonnene Zeit, um in Ruhe zu frühstücken. Beginnen Sie erst danach mit der Arbeit.
  • Machen Sie sich zurecht, wählen Sie einen bequemen Business-Look.
  • Gehen Sie in den Pausen kurz nach draußen und machen Sie einen kleinen Spaziergang.
  • Beginnen Sie damit, regelmäßig Dehn- und Bewegungsübungen am Schreibtisch zu machen.

Homeoffice-Outfits: Schick und bequem – das geht!

Im Homeoffice wollen wir uns vor allem unkompliziert und bequem kleiden. Dass das auch sehr schick und elegant sein kann, wollen wir Ihnen mit ein paar tollen Homeoffice-Outfits zeigen. Weiche, dehnbare Stoffe und lockere Schnitte engen Sie nicht ein und sorgen dafür, dass Sie sich den ganzen Tag wohlfühlen. Ganz gleich, ob Sie eine wichtige Videokonferenz haben, sich einen Selbstbewusstseins-Push geben wollen oder ob ein ruhiger Arbeitstag bevorsteht – mit diesen Outfits lassen sich elegante Looks kreieren, die ins Auge fallen, ohne dass Sie auf Bequemlichkeit verzichten müssen.

Heute mal ganz leger: Business Casual

Die knöchellange Joggpants von PETER HAHN mit hohem Elastan-Anteil ist ein absolutes Must-have fürs Homeoffice. Die lockere Hose passt mit ihrem sportlichen Look nicht nur perfekt zum angesagten Athleisure-Trend, sie ist auch absolut businesstauglich und kann richtig schick kombiniert werden. Zusammen mit dem spannenden Shirt von OUI, das mit seinem Muster-Mix farbenfrohe Akzente setzt, sind Sie schnell bestens angezogen. Dazu passt die kuschelweiche Kaschmir-Strickjacke von INCLUDE in strahlendem Papaya oder elegantem Haselnuss.

Wenn eine Videokonferenz ansteht: Smart Casual

Etwas schicker wird es gleich, wenn Sie das Shirt durch eine Bluse ersetzen. Wie beispielsweise unseren Kundenliebling von PETER HAHN, der durch seinen edlen Floralprint in kühlen Blautönen sofort ins Auge fällt. Das weiche Gewebe und der luftige Schnitt gewähren besten Tragekomfort – bequem und dabei elegant, optimal fürs Homeoffice. Die anschmiegsame Strickjacke von PETER HAHN aus reiner Baumwolle oder der edle Cardigan aus Kaschmir und Seide, beide in zurückhaltendem Hellblau, passen farblich perfekt zur Bluse und rundet Ihr Homeoffice-Outfit ab. Wenn es ein wenig formeller sein muss, können Sie die Strickjacke schnell durch den eleganten Blazer von GERRY WEBER ersetzen. Dank der kombistarken Einzelteile haben Sie im Handumdrehen gleich mehrere Outfits für den perfekten Auftritt im Homeoffice.

Jetzt muss alles stimmen: Business Smart

Rückt ein wichtiger Termin im Kalender näher oder ein kritisches Gespräch wird in der Videokonferenz geführt, können Sie sich eine Extraportion Selbstbewusstsein und Sicherheit durch ein schickes Homeoffice-Outfit holen. Die Joggpants kommt auch hier zum Einsatz. In Kombination mit der elegant schimmernden Seidenbluse von PETER HAHN im zarten Ecru setzen Sie ein Statement und fühlen sich gleich selbstbewusster. Dazu passt die flaumweiche Kaschmir-Strickjacke von (THE MERCER) N. Y. Unser Tipp: Vernachlässigen Sie auch im Homeoffice nicht die Accessoires. Sie können Wunder bewirken. Tragen Sie eine schöne Halskette, ein buntes Seidentuch oder eine elegante Armbanduhr. Das rundet ihr Outfit ab und zeigt Ihre Wertschätzung gegenüber Ihren Kolleginnen und Kollegen.

Erfolgreich im Homeoffice

Wir hoffen, dass der Homeoffice-Knigge unserer Expertin Ursula Diel Ihren Arbeitsalltag zuhause ein wenig erleichtert. Zusammen mit unseren Outfit-Inspirationen steht einem erfolgreichen Tag im Homeoffice nun nichts mehr im Wege. Alle Looks und noch viel mehr Ideen finden Sie bei uns im Online-Shop. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg im Homeoffice.