Tippen und Enter drücken.

Schöne Hände im Frühling – Profi-Tipps für Ihre Hand- und Nagelpflege

Handpflege im Frühling: Profi-Tipps von Schminktante Anja Frankenhäuser

Wenn die Temperaturen steigen und sich ein langer Winter dem Ende zuneigt, haben viele Menschen das gleiche Problem: trockene Hände, ramponierte Nägel. Darum gibt es heute praktische Tipps für die Hand- und Nagelpflege. Ich zeige Ihnen, wie Sie Ihre Hände frühlingsfit bekommen und dauerhaft schön und gepflegt behalten.

Der augenscheinlichste Grund, warum unsere Hände im Winter so leiden, ist die Witterung. Hände sind oft ungeschützt allen Temperaturen ausgesetzt. Draußen ist es nass, kalt, windig, eisig und drinnen trocken und warm. Genau wie unsere Haut im Gesicht, muss die Haut an den Händen jede Menge Temperaturunterschiede ausgleichen. Seit letzten März sind sie zusätzlich deutlich öfter alkalischen Seifen und alkoholhaltigem Desinfektionsmittel ausgesetzt. Kein Wunder also, dass die Nägel splittern und die Hände rau sind.

Legen wir also direkt mal mit den praktischen Tipps los:

  1. Pflegeroutine entwickeln
  2. Glasfeilen nutzen
  3. Nagelhäutchen behandeln
  4. Handschuhe als Geheimwaffe

Tipp 1 – Pflege ist das A&O

Am besten nach jedem Händewaschen und desinfizieren auch gleich die Hände pflegen. Legen Sie sich am besten einen guten Vorrat Handcreme an. Eine, mit der Sie Ihre Hände tagsüber pflegen können und eine für den Abend.

Die Handcreme für den Tag sollte schnell einziehen und leicht auf der Haut sein, so dass Sie direkt nach dem Eincremen wieder einsatzfähig sind. Die Handcreme für die Nacht darf neben feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften auch gern nährende Öle (z.B. Macadamia, Shea, Avocado oder Jojoba) enthalten. Sie sorgen für eine Extraportion Lipide. Probieren Sie mal ein paar Baumwollhandschuhe anzuziehen, während die Creme in Ihre Hände einzieht. Am nächsten Morgen werden Sie mit streichelzarter Haut belohnt!

Extra-Tipp: Wenn Sie kein zusätzliches Nagelöl verwenden möchten, cremen Sie Ihre Fingernägel einfach direkt mit der Handcreme mit ein.

Hand- und Nagelpflege im Frühling: Profi-Tipps für schöne Hände und Nägel
Mit der richtigen Hand- und Nagelpflege werden Hände streichelzart und Nägel bruchfest.
(Foto: Anja, IG @schminktante)

Tipp 2 – Glasfeilen vor!

Schneiden Sie Ihre Nägel nicht mit einer Nagelschere, sondern bringen Sie sie regelmäßig mit einer Nagelfeile in Form. Seit einigen Jahren wird die Verwendung von Glasnagelfeilen empfohlen. Sie gelten zum Einen als besonders langlebig, zum Anderen als deutlich hygienischer als ihre Kolleginnen aus Sand oder Metall, weil sie sich nach Benutzung einfach mit Wasser abwaschen und auch desinfizieren lassen ohne dass sie etwas an ihrer Qualität einbüßen. Durch ihre feine Körnung, die durch die Bearbeitung des Glases mit Säure entsteht, arbeiten sie sehr effektiv und gleichzeitig sehr schonend. Der Nagel wird nicht aufgeraut wie bei anderen Nagelfeilen sondern direkt beim Feilen versiegelt, so dass Nagelspliss bei regelmäßiger Verwendung einer Glasfeile endgültig der Vergangenheit angehört (selbst getestet!).

Tipp 3 – Nagelhäutchen nicht vergessen!

Die Nagelhaut ist der winzige Streifen Haut, der sich am Übergang von Nagel zu Finger befindet. Sie schützt unseren Nagel vor dem Eindringen von Schmutz, Keimen und Bakterien. Wird sie zu trocken oder wächst zu weit auf den Nagel, kann sie einreißen und eine Entzündung verursachen und sieht – davon mal abgesehen – auch nicht so richtig schön auf dem Nagel aus. Deshalb zwischendurch die Nagelhäutchen immermal mit einem Holzstäben (einem sogenannten Hufstäbchen) vorsichtig zurückschieben. Das macht sich am besten, wenn die Nagelhaut eingeweicht ist (nach dem Duschen oder Baden perfekt!). Wird sie dennoch zu dick oder zu lang, mit einem Häutchenclipper oder einer speziellen Häutchenschere ein wenig (aber nicht gänzlich) entfernen. Auch Nagelhaut ist Haut und freut sich übelregelmäßige Zuwendung in Form von Nagelöl oder Handcreme.

Hand- und Nagelpflege im Frühling: So nutzen Sie ein Rosenholz- oder Hufstäbchen für Ihre Nagelhaut.
Mit einem Hufstäbchen wird die Nagelhaut vorsichtig zurückgeschoben.
(Foto: Anja, IG @schminktante)

Tipp 4 – Handschuhe tragen

Oft können wir es nicht zählen, wie viele Male unsere Hände an einem einzigen Tag mit Wasser in Berührung kommen. Seife, Spül- und Putzmittel kommen obendrauf und sind wir ehrlich: Die meisten Reinigungsmittel sind nicht unbedingt sanft zu unseren Händen. Hilfreich sind hier wieder verwendbare Haushaltshandschuhe! Sie schützen die Hände und Fingernägel vor zu viel scharfen Reinigern und Wasser und bewahren sie zumindest ein stückweit vor dem Austrocknen.

Für den nächsten Winter am besten auch schonmal vormerken: Draußen niemals die Handschuhe vergessen! So bleiben Ihre Hände geschützt und länger gepflegt und schön. Denn die beste Handpflege nutzt nichts, wenn unsere Hände nicht geschützt werden.

Hand- und Nagelpflege im Frühling: Profi-Tipps für schöne Hände und Nägel.
Die konsequente Hand- und Nagelpflege zahlt sich aus, wenn Sie mit Farbe glänzen wollen.
(Foto: Anja, IG @schminktante)

Hand- und Nagelpflege im Frühling – sind Ihre Hände frühlingsfit?

Wenn Sie Ihre Hände und Nägel frühlingsfit gepflegt haben, steht frischer Farbe nichts mehr im Weg. Nagelfarben auf Wasser- oder Pflanzenbasis sind eine sanfte und richtig gute Alternative zu all den Lösungmittel-, UV- und Shellacken und belasten zusätzliche auch die Umwelt nicht, wenn man sie wieder entfernt.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Erfolg bei Ihrer nächsten Maniküre und viel Freude an gepflegten Frühlingshänden!

Herzlich,

 Ihre „Schminktante“  
Anja Frankenhäuser

MORE ABOUT

Anja Frankenhäuser im PETER HAHN Magazin
Foto: huesch.co

Anja Frankenhäuser alias Schminktante
ist leidenschaftliche Make-up Artistin mit einer großen Passion für Modethemen. Als „Schminktante“ ist sie für ihre Auftraggeber in der ganzen Welt unterwegs, auf ihrem gleichnamigen Blog gibt sie vielfältiges Wissen an ihre Leser*innen weiter und in Beautycoachings profitieren Kundinnen von ihrem reichen Erfahrungsschatz. Wir haben sie als Ratgeberin exklusiv ins PETER HAHN Magazin geholt und befragen sie regelmäßig zu Themen mit dem Schwerpunkt Mode & Beauty.