Tippen und Enter drücken.

Tücher und Schals binden leicht gemacht – So geht’s

Wir alle haben sie in unserem Kleiderschrank: klassisch oder modern, bunt gemustert oder uni, aus Seide oder Wolle. Tücher und Schals geben uns ein kuschlig-warmes Gefühl und hübschen gleichzeitig unser Outfit auf. Aber diese Accessoires können mehr: Mit der richtigen Bindetechnik werden aus Schals und Tüchern kleine Kunstwerke.

Gerade bei besonderen Anlässen lassen sie sich mit nur ein paar Wickeltechniken außerordentlich gut in Szene setzen.  Und wenn Sie ein paar XXL-Schals im Schrank haben, kann diese Saison nichts mehr schieflaufen. Denn die sind wahre Alleskönner. Alles was Sie brauchen, ist die richtige Technik zum Binden. Keine Sorge. Wir zeigen Ihnen, wie es geht.

Unsere Anleitungen:

Die klassische Bindetechnik

Fangen wir zum Warmwerden mit einer einfachen Variante an, ohne Knot-Vorkenntnisse. Werfen Sie am besten einen großen, dickeren Schal lässig um ihre Schulter und lassen beide Enden am Vorderkörper hängen. Legen Sie sich die beiden Schalenden über Kreuz um den Hals, sodass sie nun wieder vorne über die Schulter hängen und et voilà.

Bei dieser Variante ist der Schal eher als Accessoire gedacht und sieht besonders gut zu einem langen Mantel oder einer Long-Jacke aus, während er Ihrem Outfit einen lässigen Charakter verleiht. Auch an kälteren Tagen bietet Ihnen diese Variante den optimalen Schutz.

Die legere Variante

Diese Variante eignet sich besonders fürs Büro oder als Pulli-Ersatz und schafft einen eleganten und zugleich kuscheligen Look, der ebenfalls auch ohne große Bindekenntnisse funktioniert.

  1. Legen Sie dafür das Tuch einmal um Ihre Schultern und lassen beide Enden des Schals nach vorne hängen.
  2. Optional können Sie den Schal vorne mit einer Brosche befestigen oder ihre Taille mit einem schönen Gürtel betonen.

Italienischer Doppelknoten

Die Varianten eins und zwei waren einfach, jetzt werden wir experimentierfreudiger. Diese Technik lässt sich mit feinen Seidenschals, aber auch mit kuschligem Strick gut umsetzen. Die Ergebnisse unterscheiden sich sehr, werden Sie aber beide begeistern. So geht’s:

  1. Legen Sie den Schal so um Ihren Hals, dass die beiden Enden hinten auf Ihrer Schulter liegen.
  2. Drehen Sie dann die Schlinge, die sich auf Höhe Ihres Dekolletés befindet, einmal herum.
  3. Abschließend bringen Sie die beiden Enden von hinten überkreuzt nach vorne und ziehen ein Ende von oben und das andere von unten durch die gedrehte Schlaufe.
  4. Nun noch schön übereinander drapieren und fertig! Klassisch und elegant passt diese Technik zu jedem Stil.

Schicker Schleifen-Knoten

Diese Art, einen Schal zu binden, ist sehr schick und einfacher, als es aussieht:

  1. Knoten Sie dafür den Schal wie einen Schnürsenkel mit einer klassischen Schleife vorne am Hals.
  2. Anschließend drehen oder schieben Sie den Knoten etwas zur Seite.

Diese Technik lässt sich am besten mit feineren Schals umsetzen, beispielsweise mit hohem Seidenanteil.

Elegante Doppelschlaufe

Hinter diesem schicken Knoten verbirgt sich eine verblüffend einfache Bindetechnik.

  1. Legen Sie einen doppelt gelegten Schal als Schlaufe um Ihren Hals  
  2. Ziehen Sie die beiden offenen Enden durch die Schlaufe der gegenüberliegenden Seite.
  3. Nun ziehen sie die Schlaufe etwas locker und drehen sie einmal um 180 Grad. Sie erhalten so eine zweite Schlaufe.
  4. Durch diese neue Schlaufe stecken Sie dann die beiden offenen Enden.
  5. Nun das Ganze nur noch etwas fest und in Form ziehen und fertig ist der elegante Doppelschlaufenknoten.

Und so kombinieren Sie Ihren Schal perfekt

Nicht jedes Tuch oder jeder Schal passt zu jedem Outfit. Achten Sie nicht nur auf die Harmonie der Farben, sondern auch auf die der Materialien. Bei einem grob gestrickten Pullover beispielsweise schafft ein Schal in Feinstrick den nötigen Ausgleich. Umgekehrt sorgt ein grober Strickschal für den gewissen Pfiff, wenn Sie glatte Stoffe in einem eher zurückhaltenden Styling tragen. Wichtig sind Gegensätze. Seien Sie mutig und durchbrechen Sie den Stil. Das bringt Spannung und Dynamik in Ihren Look.

Von Bedeutung  ist zudem die Farbgebung. Ihr Schal oder Tuch sollte eine Farbe aus Ihrem Outfit aufnehmen und mit ihr harmonieren. Bei der Überlegung, ob uni oder gemustert, kommt es darauf an, was Sie erreichen wollen. Möchten Sie Ihr einfarbiges Outfit mit einem wild gemusterten Schal stilvoll durchbrechen oder Ihre farbenfrohe Garderobe mit einem schlichten, einfarbigen Schal lieber harmonisch komplettieren? Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Werfen Sie einen Blick in unseren Online-Shop und entdecken Sie die große Vielfalt wunderschöner Tücher und Schals. Dieses unverzichtbare Accessoire darf in keinem Kleiderschrank fehlen.