Richtig kuschelig: Tipps zur Pflege von Wolle (©ollinka/iStock/GettyImages)

Die warmen Tage sind nun längst passé. Am liebsten trinken wir jetzt eine heiße Schokolade und kuscheln uns in einen Pulli aus weicher Wolle ein. Wollpullis halten warm und sind so schön flauschig – einen Winter ohne sie können wir uns nicht vorstellen. Wolle ist ein natürlicher Wärmespeicher und Hautschmeichler. Bei der Pflege unserer Lieblinge wollen wir  alles richtigmachen, damit die Kleidung aus Wolle noch lange so kuschelig ist und in Form bleibt. Aber welche Arten von Wolle gibt es eigentlich? Wie pflegt man Wolle am besten? Wie sollte man sie waschen und trocknen? Hier sind unsere Tipps zum Thema Wolle.

Woher kommt eigentlich Wolle?

Merino Schaf im Freien
(©PatrikStedrak/iStock/GettyImages)

Wolle ist das Fell vom Schaf.  Es gibt drei verschiedene Arten von Wollschafen. Merinoschafe haben weiches gekräuseltes Fell, Cheviotschafe etwas gröberes Fell und Crossbredschafe liefern eine Mischung aus den beiden. Weltweit gibt es mehr als eine Milliarde Schafe.  Bei  Wolle unterscheidet man zwischen Schurwolle und Wolle. Schurwolle ist die direkt geschorene Wolle vom Tier, die weder recycelt noch anderweitig behandelt  wurde.

Bei der allgemeinen Wolle kann es sich dagegen auch um eine Mischung von Schurwolle und feinen Haaren wie zum Beispiel Alpaka oder Lama handeln oder aus recycelter Schurwolle.

Wolle richtig waschen

Wolle ist äußerst empfindlich und sollte ganz vorsichtig behandelt werden. Beachten Sie bei Wolle und Schurwolle die Waschanleitung auf dem Pflegeetikett. Wolle muss immer im Wollwaschgang oder dem Gang für Handwäsche gewaschen werden, so ist der Schutz vor Verfilzung gewährleistet. Zum Handwaschgang der Waschmaschine stellt die echte Handwäsche keine Alternative dar, da  per Hand die Fasern der Wolle durch übermäßige Reibung zerstört werden können.

Die Waschanleitung gibt Rat

Das Wasser hat eine ideale Temperatur von 30 oder 40 Grad, je nach Etikett. Das Waschmittel sollte ein Wollwaschmittel oder Feinwaschmittel sein. Anschließend die gewaschene Kleidung   liegend trocknen.  Kleidungsstücke aus Wolle sollten nicht im Trockner getrocknet werden. Falls es das Etikett doch erlaubt,  müssen niedrige Temperaturen zum Trocknen gewählt werden. Vermeiden Sie starkes Schleudern und überladen Sie die Trommel nicht. So ist die Behandlung möglichst schonend. Zudem weist Wolle gute Verträglichkeit von chemischer Reinigung auf. Bügeln ist in der Regel nicht notwendig.

Gut gepflegte Wolle ist einfach großartig, gemütlich und kuschelig. Das Ergebnis ist den schonenden Umgang definitiv wert. Haben Sie auch Lust auf die Kuschelsachen bekommen? Zum Abschluss noch eine kleine Auswahl unserer Lieblinge:

Eine kuschelige Mischung aus Kaschmir und Schurwolle Pullover Art.-Nr. 818 156

Baumwolle kombiniert mit Schurwolle Strickjacke Art.-Nr 819 014