Raffiniert und schnell: Schinken-Zucchini-Tarte
©AleMasche72/iStock/GettyImages

Wissen sie, was ich liebe? Leckere Rezepte, die schnell und unkompliziert sind. Mein wohl liebstes Gemüse ist Zucchini. Ob gebraten oder gebacken, gut gewürzt schmeckt der Klassiker der italienischen Küche einfach hervorragend. Inspiriert von der französischen Quiche-Variante wollte ich etwas mit meinem liebsten Gemüse ausprobieren – eine Zucchini-Tarte. Und das Ergebnis kann sich sehen und schmecken lassen.

Für die Schinken-Zucchini-Tarte braucht es nicht viel. Ich nehme für die Füllung:

eine große Zucchini

ein Becher Sahne (250 g)

100 g Käse (z. B. Old Amsterdam)

200 g Würfelschinken sowie drei mittelgroße Eier.

 Als erstes bereite ich den Teig zu. Dazu nehme ich den klassischen Mürbeteig aus Mehl (250 g), Butter (100 g) und etwas Wasser. Diesen lasse ich etwa 10 Minuten ruhen. Währenddessen reibe ich die Zucchini, verrühre die Eier zusammen mit der Sahne und dem geriebenen Käse. Den Teig rolle ich aus und lege ihn in eine runde Form (Durchmesser ca. 26 cm). Auf dem Teigboden verteile ich die Schinkenwürfel. Die Zucchinistücke drücke ich gut aus, damit sie Flüssigkeit verlieren, und platziere sie ebenfalls auf dem Boden. Anschließend wird die Form mit der Eier-Sahne-Käse-Masse aufgefüllt. Ab in den Ofen für etwa 45 Minuten bei 200 Grad Umluft. Fertig ist die leckere Tarte. Probieren Sie es doch mal aus und schreiben Sie mir, wie es Ihnen geschmeckt hat. Wie bereiten Sie Zucchini am liebsten zu?

Frisch aus dem Ofen
©AleMasche72/iStock/GettyImages;