Marrakesch – eine Reise ins Land der Sinne
(© Keohane, Riyad El Cadi)

Marrakesch ist eine Stadt wie aus einem Märchen aus Tausendundeiner Nacht. Der Marktplatz Djemaa el Fna ist mehr Bühne für Gaukler, Affendompteure, Schlangenbeschwörer und fahrendes Volk als eine Drehscheibe des Handels. Jeden Tag schwingt Berbermusik über den Platz, Tanzgruppen führen folkloristische Tänze auf, Akrobaten fesseln Besucher mit halsbrecherischen Vorführungen. Abends verwandelt sich der Djemaa el Fna zu einer großen Open-Air-Gourmetmeile mit vielen mobilen Küchen, die die abendliche Luft mit den exotischen Gerüchen des Orients erfüllen. Diese Besonderheit würdigte die UNESCO im Jahre 2001, indem sie den Djemaa el Fna in die Liste der Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit aufnahm.

Ein Genuss für alle Sinne
(© Martina Braun, Riyad El Cadi)

Nördlich und südlich des Djemaa el Fna befinden sich die Souks der Stadt. Die zahllosen Gassen, Durchgänge und Gewölbe bilden ein Labyrinth voller Waren, Werkstätten und Teehäuser. Hier im Herzen Marrakeschs, im Zentrum der Altstadt, können Sie auch einige wunderschöne Riads bewundern – aber erst auf den zweiten Blick. Diese herrschaftlichen Paläste, von denen viele aus dem zwölften Jahrhundert stammen, offenbaren ihre Geheimnisse im Inneren. Für alle Riads gilt: Sie sind innen schöner, ruhiger und kühler als draußen. Eines dieser Riads möchte ich Ihnen heute vorstellen – das Riyad El Cadi.

Riyads von Marrakesch – prachtvolle Stadthäuser im Herzen der Stadt

Riyad El Cadi – ein Riyad wie aus Tausendundeiner Nacht
(© Keohane, Riyad El Cadi)

Mitten in der Medina von Marrakesch, umgeben von dicken Stadtmauern mit imposanten Toren, liegt dieses herrschaftliche Anwesen. Es gehört der Berlinerin Julia Bartels. Wie kommt eine Berlinerin zu einer Villa in Marrakesch?

Alles begann 2003, als Ihr Vater, langjähriger deutscher Botschafter in Marokko, seiner Tochter die Villa in Marrakesch hinterließ. Marokko war für Julia Bartels’ Vater die große Liebe. Er war Kunstsammler und Kenner der arabischen Welt. Sein Haus im Herzen dieser geschichtsträchtigen Stadt sollte sein Ruhesitz werden. Doch es kam alles ganz anders und die junge Frau stand vor einer großen, wegweisenden Entscheidung: Was mache ich mit diesem Anwesen? Soll ich etwa nach Marrakesch ziehen?

Dabei kannte sich Julia Bartels gut aus in der arabischen Welt. In ihrer Erinnerung war Marokko vor allem eins: staubig und ein bisschen chaotisch. Doch je länger sie sich mit diesem Haus (eigentlich sind es 7) in Marrakesch beschäftigte, je öfter sie vor Ort war, Einheimische traf, Eindrücke sammelte, desto mehr verliebte sich Julia in die Idee, selbst herzuziehen.

Traumhafte Aussichten
(© Jelka von Langen, Riyad El Cadi)

Aus dieser Leidenschaft ist ein Leben zwischen den Welten geworden: Julia Bartels meistert sowohl den Alltag in Berlin, wo sie mit Ihrer Familie wohnt, als auch das bunte Treiben und die Hotelführung in Marrakesch. Vor allem in der Hauptsaison verbringt sie viel Zeit in Marokko, um die Gäste Ihres Riads persönlich zu betreuen. Diese können nach einem aufregenden und manchmal auch anstrengenden Tag in Marrakesch bei ihr zur Ruhe kommen. Das außergewöhnliche Hotel ist wie eine kühle Oase inmitten der geschäftigen Stadt. Kaum hat man das große Tor zur Straße geschlossen, umfängt einen die Gastfreundschaft und faszinierende Kunst des Orients. Üppig geschnitzte Rundbögen, bunte, kunstvoll verlegte Fliesen und grüne, süß duftende Blumen gruppieren sich in einem Patio um einen leise plätschernden Brunnen.

Riyad heißt im Arabischen: „Garten“
(© Lydia Toll, Riyad El Cadi)

Zimmerservice und viele andere Dienstleistungen moderner Hotels aus den Zentren des Massentourismus sucht man im Riad vergebens. Doch dafür legt Julia Bartels großen Wert auf persönliche Betreuung der Gäste und die Liebe zum Detail. Jede der großzügigen Suiten ist individuell gestaltet, man erreicht sie nur über versteckte Treppen und Gänge. Auf der Dachterrasse frühstückt man unter gespannten Zeltdächern – fast, als befände man sich im Wüstencamp einer Karawane. Geschützt vor der prallen Sonne kann man eine süße Dickmilch mit Honig genießen und kraftvoll in den neuen Tag starten.

Mitmachen und gewinnen

Nehmen Sie an diesem einzigartigen Gewinnspiel teil!
(©Slanapotam/iStock; ©visualspace/E+)

 Wenn Sie das alles einmal selbst erleben möchten, dann gibt es jetzt eine einmalige Möglichkeit dazu. Wir verlosen einen Aufenthalt im Riyad El Cadi für zwei Personen. Fünf Tage lang erleben Sie ein aufregendes Programm mit Ausflügen, köstlichen Gerichten und einem Kochkurs für alle Sinne. Erleben Sie Marrakesch hautnah bei Führungen durch die historische Altstadt, lernen Sie Geschichte und Kultur kennen und entspannen Sie bei einem herrlichen orientalischen Dampfbad mit Massage. Ein wahrlich märchenhafter Urlaub.

Wie können Sie teilnehmen? Es ist ganz einfach. Klicken Sie sich auf unsere Gewinnspielseite Mit allen Sinnen gewinnen und folgen Sie unserer Aufforderung.  Wir drücken Ihnen ganz fest die Daumen.

Die Mitarbeiter des Riyad El Cadi freuen sich bereits sehr, die Glückspilze in ihrem einzigartigen Hotel in Marrakesch zu begrüßen. Vielleicht treffen Sie ja dort auch Julia Bartels persönlich. Sie hat ihre Entscheidung, Hotelbesitzerin in Marokko zu werden, kein einziges Mal bereut.

Machen Sie mit und erleben Sie ein Märchen aus Tausendundeiner Nacht. Viel Glück!