Unsere Lieferanten sind unsere Partner – Lieferantentage in China 2017

Zu Besuch bei Peter Hahns Lieferanten

So viele Menschen auf der ganzen Welt tragen dazu bei, dass Peter Hahn zu seinem Versprechen einer hochwertigen und nachhaltigen Textilproduktion steht. Wenn ich mir das bewusst mache, bin ich immer wieder voller Respekt und Erstaunen. Ich reise im Auftrag von Peter Hahn in die Lieferländer, besuche die Fabriken und spreche mit den Menschen vor Ort. Das Verständnis für die Bedeutung von guten Arbeitsbedingungen wächst – und mit unseren regelmäßigen Besuchen tragen wir wesentlich dazu bei. Es ist jedes Mal eine große Freude zu sehen, wie sich Produktionsbedingungen verbessern. 2017 stand China, das ich zwei Mal besuchte, im Fokus meiner Reisen.

Schulungen der Qualitätsmitarbeiter vor Ort

Wir wollen uns stets weiterentwickeln und die Dinge noch besser machen. Deshalb haben wir in diesem Jahr neue Schulungsformate ins Leben gerufen: Im April 2017 haben wir erstmals unsere QCs umfassend zum Thema Sozialstandards geschult. QCs? Das sind Mitarbeiter im Bereich Quality Control (kurz: QC), die vor Ort die Qualität der Waren überprüfen. Die QCs sind sehr oft vor Ort in den Fabriken und damit unsere wertvollen Augen und Ohren in der Produktionsstätte. Mit ihrer Hilfe können wir eventuelle Missstände direkt ansprechen und beheben. Das Foto oben zeigt unseren QC-Workshop in Hongkong, den wir mit unserem Partner CSI (Consulting Service International) durchgeführt haben.

QC Workshop in Hangzhou (nahe Shanghai)

Lieferantentage fördern Know-how

Unsere Workshops zum Thema Arbeitsbedingungen haben wir mit wachsendem Erfolg bei unseren Lieferanten durchgeführt. Im Jahr 2014 an drei Standorten mit 41 Teilnehmern, im Jahr 2016 schon an vier Standorten mit 76 Teilnehmern. Unterstützt hat uns dabei meist die BSCI (Business Social Compliance Initiative), bei der wir seit 2013 Mitglied sind.

In diesem Jahr haben wir den Fokus unserer Themen erweitert. Denn Nachhaltigkeit umfasst nicht nur das Thema Arbeitsbedingungen, sondern viele weitere Aspekte, beispielsweise den Umweltschutz. Unterstützt durch mehrere externe Experten, etwa vom TÜV Rheinland und von unserem Garn-Lieferanten Südwolle Group, haben wir zwei Lieferantentage in China durchgeführt. Die Themen reichten vom Einsatz nachhaltiger Materialien wie Biobaumwolle bis zur Nachhaltigkeit in der Vorstufe. 39 interessierte Teilnehmer an zwei Standorten sind gerne unserer Einladung gefolgt. Sie haben sich informiert, Fragen gestellt und sich mit uns ausgetauscht. Auch für die Mitarbeiter unserer Einkaufsbüros vor Ort ist dies eine tolle Gelegenheit, sich mit Lieferanten auszutauschen und sich weiterzubilden.

 

Lieferantentag in Hong Kong

Lieferantentag in Hangzhou

Preisgekrönt: Supplier Awards

Das Thema Arbeitsbedingungen durfte natürlich auch in diesem Jahr nicht fehlen. Und dabei gab es auch viele gute Nachrichten. Oft begegnen wir großartigen Ideen und Leistungen, die zu einer spürbaren Verbesserung der Arbeit in den Werkstätten und Fabriken führten. Erstmals haben wir im Rahmen der Lieferantentage „Supplier Awards“ vergeben. Diese Preise honorieren vorbildliches Engagement unserer Lieferanten bei der Umsetzung guter Arbeitsbedingungen. Hierzu gab es unter Applaus Urkunden in verschiedenen Kategorien. Ein toller Ansporn.

Unsere ausgezeichneten Lieferanten in Hangzhou

Aber die Lieferanten und wir sind uns einig: Auf den Lorbeeren wollen wir uns nicht ausruhen. Es gibt noch viel zu tun. Im Jahr 2018 planen wir Lieferantentage an weiteren Standorten, um möglichst viele unserer Zulieferer umfassend zu informieren. Bleiben Sie gespannt, was wir im nächsten Jahr vorhaben. Wir werden wie gewohnt im Blog berichten.