So vielseitig wie wir: Unsere Lebensträume

Der eine große Traum lässt uns versonnen lächeln, wenn wir an die Zukunft denken. Er spornt uns an: Hier bin ich! Und ich werde irgendwann in Erfüllung gehen. Los, komm! Unsere Frage nach Lebensträumen hat viel Resonanz erfahren. Nicht nur bei Kunden, sondern auch bei unseren Mitarbeitern. Dieses Thema beflügelt eben jeden. Und es sind ganz wunderbare Traumvorstellungen, die uns erreichten. Die können wir Ihnen nicht vorenthalten.

„Ich habe mir daher das Ziel gesteckt, auf einen Marathon zu trainieren.“ ©swissmediavision/GettyImages

Hinaus zum Laufen, umgeben von den Wundern der Natur, zieht es Sarah. Und da gibt es ein großes Ziel. „Lebenstraum ist tatsächlich ein großes Wort. Aber einen Traum, den ich habe, ist es, mal einen Marathon in den Bergen zu laufen. Ich laufe total gerne und vor allem in einer schönen Naturkulisse, aber bei größeren Strecken muss ich mich trotzdem immer voll überwinden. Ich habe mir daher das Ziel gesteckt, auf einen Marathon zu trainieren.“

—Sarah H., Einkauf

„In der Hand: ein One-Way-Ticket! Reiseziel: spontan entschieden!“ ©seb_ra/istock/GettyImagesPlus

Einfach los und hinein ins Abenteuer, ohne viel planen zu müssen – das ist Johannas Traum. „Mein Lebenstraum erfüllt sich an dem Tag, an dem ich zusammen mit meinem Mann und einem Koffer am Flughafen stehe. In der Hand: ein One-Way-Ticket! Reiseziel: spontan entschieden! Irgendein traumhafter Ort, den man erst mal im Internet googlen muss, um ungefähr zu wissen, in welchen Ozean die weißen Sandstrände dieses paradiesischen Fleckens enden. Plan für die kommenden Urlaubswochen: keiner! Gutes Essen, kühle Getränke, Zweisamkeit und morgens (selbstverständlich ohne Weckerläuten) noch nicht wissen, wo der Abend endet. In welcher kuriosen, turbulenten, faszinierenden, inspirierenden Stadt oder in welches ferne, bislang unbekannte Land es uns am nächsten Tag verschlägt. Wieder nur mit meinem Mann, einem Koffer und einem One-Way-Ticket in der Hand.“

—Johanna J., Werbung

„Wie es wohl wäre, mal zwei Wochen total abgeschieden zu sein?“ ©kieferpix/istock/GettyImagesPlus

Lebensträume verändern sich, wir verändern uns. Das erzählt Melanie, die sich noch einen großen Traum bewahrt hat. „Für mich stand immer fest, ich möchte einen Beruf, in dem ich mein ‚Helfer-Gen’ ausleben kann. Etwas mit Menschen – und niemals in einem Büro sitzen! Tja, was soll ich sagen? Während meiner Ausbildung zur Zahnarzthelferin habe ich festgestellt, die ganze Organisation, Abrechnung und so weiter ist auch total mein Ding. Also musste ein Beruf her, der beides vereint und heute habe ich genau diesen Beruf! Außerdem wollte ich immer unbedingt heiraten und früh Kinder bekommen. Im Laufe der Jahre konnte ich mir das aber immer weniger vorstellen und heute vermisse ich das gar nicht. Ich bin mittlerweile in meinem Leben angekommen und fühle mich sehr wohl damit. Zufrieden zu sein, ist vermutlich schon mehr als viele andere von sich sagen können. Und weil mein Leben immer lebhaft, turbulent und bunt ist, denke ich immer öfter, wie es wohl wäre, mal zwei Wochen total abgeschieden zu sein. Vielleicht in einem Schweige- oder Meditationskloster oder in einer Hütte irgendwo im Wald. Früher hätte ich jeden für so einen Vorschlag verrückt erklärt. Allerdings bin ich mir noch nicht so sicher, ob ich es so lange allein mit mir und meinen Gedanken aushalte“. Sagte Sie mit einem Zwinkern in den Augen.

—Melanie K., Kundenservice

„Mein Lebenstraum ist es eine Weltreise mit einem echten Kreuzfahrtschiff der Luxusklasse zu machen.“ ©Rawpixel Ltd/istock/GettyImagesPlus

Miriam will die Welt sehen – in aller Pracht und Ausführlichkeit aus einem großartigen Blickwinkel. „Mein Lebenstraum ist es eine Weltreise mit einem echten Kreuzfahrtschiff der Luxusklasse zu machen. So eine Umrundung des ganzen Erdballs mit dem Schiff dauert etwa fünf Monate. Und ist natürlich teuer – einige zehntausend Euro kommen da schon zusammen. Man sieht aber die ganze Welt auf einer Reise, hat sein Hotel immer dabei und man sieht die schönsten und sehenswerten Orte der Erde, ohne alles selbst planen zu müssen.“

—Miriam H., Kundenservice

„Bei endlos langen Spaziergängen entlang der weißen Sandstrände und der Felsenküste möchte ich mir den Atlantikwind um die Nase wehen lassen.“ ©Harvepino/istock/GettyImagesPlus

In den besonderen Charme Großbritanniens hat sich Angela verliebt. „Meine Träume sind die, die viele andere auch haben, wie z B. Safari in Südafrika oder Schnorchel auf den Malediven, Hawaii etc. Ein weiterer ganz großer Lebenstraum, den ich mir unbedingt erfüllen möchte, ist eine Reise nach Cornwall. Die Grafschaft im südwestlichen England bietet auf kleinster Fläche vielfältige Landschaften. Bei endlos langen Spaziergängen entlang der weißen Sandstrände und der Felsenküste möchte ich mir den Atlantikwind um die Nase wehen lassen und bei Cream Tea und Seafood den Ausblick auf das türkisblaue Meer genießen. Besonders schön finde ich die idyllischen Städtchen mit den bunten Fischerbooten und die prächtigen Gärten. Eine Wanderung im Dartmoor und eine Bootsfahrt zur Robben- und Delfinbeobachtung dürfen natürlich bei dieser Reise auch nicht fehlen. Zum Abschluss geht es dann noch zu Sightseeing nach London.“

—Angela H., Assistentin der Geschäftsleitung

„Ich möchte in einer Auffangstation für Heuler mitarbeiten!“ ©Iurii Buriak/istock/GettyImagesPlus

Jaclyn hat ein großes Herz für Tiere, vor allem für Seehunde. Und so ist ganz klar, dass sie ihr großer Traum an die Küste führt. „Ich möchte in einer Auffangstation für Heuler mitarbeiten, also kleine Seehunde, die von ihrer Mutter getrennt wurden. Seehunde sind meine absoluten Lieblingstiere. Leider ist das Meer so weit weg, sonst hätte ich dieses Vorhaben schon lange in meine Freizeit eingeplant. Aber wer weiß, vielleicht führt der nächste Urlaub in eine Region, in der man den kleinen Tieren helfen kann. Wo es mich bei jedem Zoobesuch als Erstes hinzieht ist auf jeden Fall schon klar.“

—Jaclyn U., Marketing