GREEN COTTON – Kleidung mit gutem Gewissen

Fair, sozial, umweltbewusst und nachhaltig. So muss hochwertige Mode hergestellt werden, finden wir. Und so denkt auch unser langjähriger Zulieferer Green Cotton. Bei einem Fabrikrundgang in der Ukraine konnten wir uns davon überzeugen, wie Green Cotton dieses wichtige Anliegen in die Tat umsetzt.

Nachhaltig produzieren

Green Cotton ist bekannt für sein Umweltbewusstsein und die nachhaltige Produktion. Regelmäßig berichten wir über die vielfältigen Nachhaltigkeits-Aktivitäten des grünen Labels. Zum Beispiel über die GOTS-Zertifizierung oder über den Gründer und Pionier der nachhaltigen Baumwolle, Leif Nørgaard.

Spannend wird es immer beim Hersteller vor Ort. Im März 2018 stand für uns nach knapp vier Jahren wieder ein Besuch in der Fertigung im west-ukrainischen Lviv (ehemals Lemberg) auf dem Reiseplan. Wie im Jahr 2014 haben wir auch dieses Mal einen ausführlichen Fabrikrundgang gemacht und die Sicherstellung guter Arbeitsbedingungen besprochen. Aber das Engagement des Labels endet nicht auf dem Firmengelände: Wir haben außerdem ein Waisenhaus besucht, das GREEN COTTON über die Hilfsorganisation CARE IN ACTION unterstützt.

Moderne Arbeitsbedingungen

Seit unserem letzten Besuch hat sich einiges getan in Lviv: Man sieht überall, dass GREEN COTTON in die Fabrik investiert. Es wurde an vielen Stellen renoviert, zum Beispiel in der Mitarbeiter-Kantine. Neue und effiziente Maschinen ersetzen alte Modelle. So kann beim Stoffzuschnitt noch besser geplant werden, damit so wenige Reste wie möglich entstehen.

Was passiert aber mit den Stoffresten? Sie landen nicht auf dem Müll – das wäre viel zu schade. Sie werden an Matratzen-Firmen verkauft. Die nutzen die Reste als Füllmaterial. Oder sie werden an CARE IN ACTION gespendet – dann können sich Waisenkinder etwas aus dem Stoff nähen, zum Beispiel Schürzen für einen gemeinsamen Kochabend.

Die Nachhaltigkeitsmanager Pavlo und Lenette zusammen mit mir

Fit und motiviert

Kommunikation ist alles. Zusammen mit den Nachhaltigkeitsmanagern Pavlo und Lenette (siehe Bild) haben wir die Ergebnisse des letzten Sozialaudits diskutiert, Missverständnisse geklärt, Dokumente gesichtet und nächste Schritte besprochen. Ein sehr guter Besuch, der uns positiv stimmt. Auch sehr beeindruckt hat uns, wie GREEN COTTON die Gesundheit der Belegschaft fördert. Seit 2017 gibt es einen Fitness-Trainer, der jeden Tag in den Pausen mit den Mitarbeitern ein kleines Sportprogramm absolviert. Das beugt Rückenschmerzen vor und stellt einen guten Ausgleich zur Arbeit da. Bei Beschwerden bietet der Trainer wohltuende Massagen an.

Frühsport hinter der Zuschneidemaschine

Unterstützung von Waisenkindern

In der Ukraine gibt es viele Kinder, die es nicht einfach haben. Seit vielen Jahren unterstützt GREEN COTTON die Hilfsorganisation CARE IN ACTION mit Spenden. Außerdem bekommen Jugendliche die Möglichkeit, in der Fabrik ein Praktikum zu absolvieren und später dort auch zu arbeiten.

Zu Besuch im Waisenhaus

Dieses Engagement hat uns von Anfang an begeistert – und deshalb haben wir auch dieses Jahr eines der Waisenhäuser besucht. Mit einem Geschenkkoffer voller Spiele und Süßigkeiten sind wir nach Lviv gereist, um den Kindern eine Freude zu machen. CARE IN ACTION hat an diesem Nachmittag Maltherapie mit 30 Kindern und Jugendlichen durchgeführt. Wir haben viel zusammen gelacht, auch wenn wir uns nur mit Händen und Füßen verständigen konnten.

Maltherapie

CARE IN ACTION leistet wertvolle Arbeit in der Region. Falls Sie die Hilfsorganisation unterstützen möchten, finden Sie hier weitere Informationen: care-in-action.org/de/ukraine-projekte

Die Zeit vor Ort ist schnell vergangen. Wir reisen mit dem Gefühl nach Hause, dass wir mit GREEN COTTON einen sehr verantwortungsvollen Lieferanten haben, der unsere Leidenschaften für eine bessere Textilproduktion teilt. Und der gewiss noch für viele Jahre ein wichtiger Partner sein wird. Wir kommen gerne wieder.