Im Glacier Express durch eindrucksvolle Berglandschaft
(©olli0815/iStock/Getty Images Plus)

Ein Zugreise ist doch etwas ganz Besonderes.  Abschied und Vorfreude zugleich, Aufbruch ins Neue, Spannung und Ruhe – echte Herzklopfmomente. Während wir entspannt sitzen, zieht die Landschaft an uns vorbei und weckt die Sehnsucht nach Entdeckungen. Aus Hoffnung wird Erwartung wird Abenteuer.

Heute möchte ich Sie mitnehmen auf eine ganz besondere Zugreise: von Zermatt bis St. Moritz mit dem Glacier Express. Die achtstündige Fahrt führt mitten durch das Herz der Schweizer Alpen und bietet dank der großen Panoramafenster einen wundervollen Ausblick auf Berge, Seen und alpine Landschaften.

Route des Glacier Express
(©olli0815/iStock/Getty Images Plus)

Los geht’s in Zermatt. Diese Fahrt hatte ich einem guten Freund zum Geburtstag geschenkt. Züge sind seine Leidenschaft und so traf diese Reise genau seinen Geschmack. Schließlich ist die Route des Glacier Express eine der schönsten Zugstrecken in Europa und ein Traum für jeden Zugliebhaber. Und so trafen wir uns, aufgeregt wir zwei Kinder an der Eistheke, in der Schweiz, am Fuße des mächtigen Matterhorns.

Die Panoramareise durch das Herz der Alpen führt insgesamt über 291 Brücken und 91 Tunnel. Dabei schlängelt sich der Glacier Express durch tiefe Täler, vorbei an schroffen Felswänden, durch malerische Bergdörfer und über den Landwasserviadukt durch die beeindruckende Rheinschlucht. Wir nahmen unsere Plätze am Fenster ein und hielten unsere Fotoapparate bereit. Neben dem Alpenpanorama freuten wir uns auch auf ein ganz besonderes kulinarisches Erlebnis: das 3-Gänge-Mittagsmenü mit Schweizer Spezialitäten. Gegen Mittag wussten wir nicht, wohin wir zuerst sehen sollten – auf das beindruckende Alpenpanorama oder auf unsere liebevoll dekorierten Teller. Es gab einen leckeren Älplerteller, Spätzlipfanne mit Gemüse und zum Schluss eine Engadiner Nusstorte. Köstlich. Eine Reise für alle Sinne.

Das Wetter war traumhaft und so hatten wir einen Ausblick auf die Alpen, wie man ihn sonst nur aus Bilderbüchern kennt. Die Sonne strahlend, der Himmel blau, die Wälder grün, die Bergseen türkis und die Berggipfel weiß. Eine beeindruckende Zugfahrt durch eine atemberaubende Landschaft. Ganz leicht erklomm der Zug seinen höchsten Punkt am Oberalppass auf 2033 Meter. Bei herrlicher Weitsicht hatten wir freien Blick auf viele schneebedeckte Gipfel der Alpen, die uns zum Greifen nah erschienen. Der Schnee glitzerte und wir fuhren durchs Alpenglühen dem Sonnenuntergang entgegen.

Viadukt über die Rheinschlucht
(©Oleh_Slobodeniuk /E+/GettyImages)

In St. Moritz angekommen nahmen wir uns noch ein paar Tage Zeit, um die wundervolle Atmosphäre dieses weltberühmten Winterorts zu genießen, der im Übrigen auch im Sommer eine Reise wert ist. Ein ganz außergewöhnlicher und sehr gelungener Trip durch das Herz der Alpen.

Ein traumhafter See in den Alpen
(©PatrickHutter/iStock/Getty Images Plus )