Unser Style-Guide Business-Dresscodes

Ready for Business! Kleid, Hose, Blazer, Bluse – diese Outfits sind die Grundlage jeder Business-Mode. Doch nicht jeder Style ist bei jeder Gelegenheit der richtige. In unserer modernen Arbeitswelt gelten verschiedene Dresscodes, die beachtet werden sollten, wenn Sie treffsicher gekleidet sein möchten. Von Business Formal bis Casual – unser Style-Guide hilft Ihnen, sich mit dem perfekten Outfit ins rechte Licht zu rücken.

 Vier Dresscodes aus dem Berufsalltag:

  1. Business Attire oder Business Formal
  2. Business Casual
  3. Smart Casual
  4. Casual

 

Business Attire

Business Attire, auch Business Formal genannt, ist eine sehr elegante und formelle Art des Stylings. Zurückhaltend und bestimmt, mit klaren gedeckten Farben wie Schwarz, Anthrazit und auch Grau, Braun und Cognac. Gewünscht ist ein Kostüm, wobei der Rock mindestens bis zum Knie gehen muss, oder ein Hosenanzug. Dazu kombinieren Sie eine einfarbige, hoch geschlossene Business-Bluse. Die Bluse darf nicht transparent sein, und der Ausschnitt nicht zu tief. Geschlossene Pumps, deren Absatz nicht höher als 6 cm sein sollte, dezenter Schmuck und eine ordentliche, aufgeräumte Frisur runden das Styling gekonnt ab. So sind Sie perfekt angezogen, wenn Sie Aufgabenfelder mit direktem Kundenkontakt haben oder in einer gehobenen Position arbeiten.

Kurzblazer von WINDSOR, Art.-Nr. 104458
Kleid von WINDSOR, Art.-Nr. 104497
Blazer von WINDSOR, Art.-Nr. 104540

 

Business Casual

Ihr Styling entsprechend einem Business-Casual-Dresscode darf etwas legerer sein als ein formales Business-Outfit. Doch Vorsicht! Business Casual ist eine wahre Gratwanderung. Der Anlass ist meistens ein Geschäftsessen, eine Geschäftsreise oder ein geschäftlicher Empfang – daher darf Ihr Outfit etwas lockerer sein. Die Schwierigkeit besteht darin, seriös und bestens gekleidet aufzutreten, ohne dabei zu streng zu wirken. Oft helfen farbenfrohe Accessoires, die Strenge eines formellen Business-Outfits ein wenig aufzuweichen. Modische Blusen, Hosen und Pullover bringen ebenfalls einen Touch Lockerheit in Ihr Styling. Das Business Casual erlaubt auch offene Schuhe und offenes Haar – aber keinesfalls Jeans, Sneaker oder T-Shirts.

Jersey-Blazer mit Reverskragen von FADENMEISTER BERLIN, Art.-Nr. 121296
Kleid aus 100 % Seide von FADENMEISTER BERLIN, Art.-Nr. 121379
Knöchellange Hose von FADENMEISTER BERLIN, Art.-Nr. 636555
Gürtel mit Wende-Funktion von FADENMEISTER BERLIN, Art.-Nr. 324783
Bluse aus 100 % Seide von FADENMEISTER BERLIN, Art.-Nr. 723130

 

Smart Casual

Dieser Dresscode ist oft in kleinen und jungen Unternehmen vorherrschend.  Es ist eine entspannte Art des Stylings. Ihr Outfit sollte stets seriös wirken, daher ist Freizeitkleidung tabu. Smart Casual ist immer noch ein formelles Business-Outfit. Das bedeutet, dass Business-Hosen, Röcke, Business-Blusen und Blazer die Grundelemente dieses Stylings sind. Allerdings dürfen Sie Ihr Outfit jetzt durch modische Farben, Blusen, T-Shirts und Cardigans aufpeppen. Selbst Jeans sind erlaubt, aber nur klassische, gut gepflegt und in dunklen Nuancen. Ihre Accessoires, Schmuck, Taschen und Schuhe (wie Budapester oder Loafer) dürfen etwas auffallen, sollten sich aber trotzdem nicht in den Vordergrund drängen.

Bluse mit gerafftem 3/4-Arm von STEFFEN SCHRAUT, Art.-Nr. 735459
Blazer von BOGNER Art.-Nr. 119548
Jeans „Dream Skinny“ von MAC, Art.-Nr. 635656

 

Casual

Ein Casual-Styling ist oft in kreativen Arbeitsbereichen anzutreffen und bei Aufgabengebieten, die keinen Kundenkontakt haben. Manche Unternehmen rufen einen sogenannten „Casual Friday“ aus, um den Dresscode zum Ende der Woche etwas aufzulockern. Das Styling ist ungezwungen, aber dennoch gepflegt. Sie dürfen alles tragen, was Ihnen gefällt – oder fast alles. Urlaubsmode, Strand-Outfits, zu knappe oder transparente Kleidungstücke sind nach wie vor tabu.

Jersey-Kleid mit 3/4-Arm von MARGITTES, Art.-Nr. 125625
Sweatshirt mit Rundhals-Ausschnitt von DAY.LIKE, Art.-Nr. 932079
Jogg-Pants von BOGNER, Art.-Nr. 616896

Ganz gleich, welcher Dresscode in Ihrem Unternehmen vorherrscht und welches Styling von Ihnen erwartet wird – Sie sollten sich niemals verkleidet fühlen. Versuchen Sie, den Dresscode immer für sich persönlich zu interpretieren, dadurch gewinnt Ihr Auftreten mehr Authentizität. Und: Diese Regeln sind nicht in Stein gemeißelt. Dresscodes werden von Branche zu Branche, von Unternehmen zu Unternehmen anders gelebt und unterliegen auch vielen Veränderungen.

Weitere Businessmode für Ihren souveränen Büroauftritt finden Sie in unserem Online-Shop. Lassen Sie sich von femininen Interpretationen klassischer Looks in hochwertiger Qualität inspirieren.