Warm auf der Haut, warm ums Herz: Inkadoro Christmas Edition

Wenn es draußen kalt ist, dann liebe ich es, mich so richtig in meinen Schal und meine Mütze aus Schurwolle und Alpaka einzukuscheln. Das hält warm. Und noch wärmer wird mir, wenn ich daran denke, dass ich mit dem Kauf dieser schönen, handgefertigten Strickware von Inkadoro auch noch etwas Gutes tue.

Zum Artikel
 

Fuchs & Schmitt: Tierschutz, Umwelt und Mensch

Gibt es das tatsächlich noch? Einen Bekleidungshersteller, der in Europa produziert? Der bei Wolle und Daunen auf den Tierschutz achtet und dem das Wohl seiner Mitarbeiter am Herzen liegt? Ja, gibt es, und wir bei Peter Hahn sind stolz darauf, diese Marke zu führen: Fuchs & Schmitt aus Aschaffenburg.

Zum Artikel
 

Das Ergebnis unserer Nachhaltigkeitsumfrage – Ihr Wunsch ist uns Ansporn
©karandaev/iStock/GettyImages

Nachhaltigkeit bei Peter Hahn, das sind in erster Linie faire Produktionsbedingungen, ökologische Materialien sowie Schutz von Umwelt und Tier. Themen, die Ihnen am wichtigsten sind. Zwei Umfragen, eine 2013 und die zweite erst im März 2017, haben dieses Ergebnis ans Tageslicht gebracht. Und Ihr Wunsch ist uns Ansporn. Seit mehr als fünf Jahren beschäftigen wir uns daher gezielt mit diesen Themen. Heute wollen wir Ihnen berichten, welche Anstrengungen wir hinsichtlich unserer Nachhaltigkeitsthemen unternommen haben, welche Projekte wir unterstützen und was wir bis jetzt alles erreicht haben.

Zum Artikel
 

Unser Label Schöffel – Verantwortung aus Tradition

Ich bin immer auf der Suche nach Textilmarken, denen Nachhaltigkeit und eine faire Produktion wichtig ist. Dabei fallen mir gerade traditionsreiche Familienunternehmen positiv auf. Sie haben nicht nur die Quartalszahlen im Blick, sondern fühlen sich langfristigen Werten verpflichtet. So wie Schöffel. Den bayerischen Outdoor- und Skibekleidungsexperten möchte ich Ihnen heute kurz vorstellen.

Zum Artikel
 

Green Cotton Menschen, Geschichten und Kleider

Bei Peter Hahn hat jedes Stück eine Geschichte. Wie entsteht es? Welche Menschen sorgen dafür, dass Sie das Kleid schließlich in den Händen halten können? Wir haben uns einmal vor Ort in der Produktion umgesehen. Kommen Sie doch einfach mit.

Zum Artikel
 

Go Green Schmuck mit Beitrag zur Wiederaufforstung

Unser Engagement für mehr Nachhaltigkeit, für mehr Umwelt- und Tierschutz hört nicht bei Textilien auf. Wir gehen noch einen Schritt weiter und haben für Sie „Go Green“ entdeckt. Unter dem Label „Go Green“ werden nachhaltig hergestellte Accessoires – „grüner“ Schmuck, wenn Sie so wollen – vertrieben, die nicht nur wunderschön aussehen, sondern mit denen Sie auch die Wiederaufforstung der Philippinen unterstützen können, ganz aktiv. Wir unterstützen das nachhaltige Umweltprogramm, weil wir die Wiederbelebung des philippinischen Ökosystems und den Erhalt der dort ansässigen Mode-Accessoires-Industrie unterstützen wollen. Das große Ziel ist es, gemeinsam mit Umweltbehörden und anderen Institutionen, den Urwald, der früher große Teile des Landes bedeckte, so gut es geht, wieder herzustellen. Das wird viele Jahre benötigen, aber ein erster Schritt ist schon gemacht. Aktuell ist nur ein kleiner Teil der Fläche mit Vegetation bedeckt. Mit dem Go-Green-Programm sollen bald 100 Hektar des Waldgebietes mit Bäumen und Büschen bepflanzt werden. Bei der Wiederaufforstung werden Baumarten wie  Mamalis bevorzugt, die eine gute Rohstoffquelle für die Accessoires-Herstellung sind.

Zum Artikel
 

Green Cotton nachhaltige Kleidung

Green Cotton ist eine der bekanntesten und beliebtesten Marken bei Peter Hahn. Sie steht für umweltfreundliche und nachhaltige Baumwolltextilien – genau richtig für einen achtsamen und bewussten Lebensstil. Doch Green Cotton ist nicht einfach vom Himmel gefallen. Die grüne Marke hat einen langen Weg hinter sich.

Leif Nørgaard, Pionier der nachhaltigen Baumwolle

Als das Umweltbewusstsein noch in den Kinderschuhen steckte und niemand das Wort Nachhaltigkeit kannte, nahm sich Leif Nørgaard fest vor, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Der dänische Textilproduzent begann vor mehr als 30 Jahren mit der Herstellung von Kleidung aus umweltfreundlicher Baumwolle. Nørgaard war zu dieser Zeit ein wahrer Revolutionär. Mit seinem Kampfgeist und seinem Enthusiasmus führte er die Idee zum Erfolg. Bald als „Mr. Cotton“ bekannt, experimentierte er mit ökologischem Baumwollanbau und einer organischen Faserherstellung. Seine Konzepte zur Nachhaltigkeit wurden weltweit aufgegriffen. Leif Nørgaard verstarb 2002, aber sein Geist ist auch heute noch bei jeder Kollektions-Entwicklung spürbar. Zum Beispiel in sommerlichen Blumen-Prints unserer Green-Cotton-Kollektion.

Zum Artikel
 

Nachhaltigkeitssiegel bei Peter Hahn

Wir kaufen Tomaten vom Biobauern, Eier von glücklichen Hühnern, Küchenrollen aus Recyclingpapier und Fleisch aus regionaler Erzeugung. Wir haben ein Herz für Umwelt und Tiere. Bei den Kaufentscheidungen helfen Gütesiegel, die uns über Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit informieren. Aber wie sieht das eigentlich bei Textilien aus? Wußten Sie eigentlich, dass es auch hier eine Vielzahl von Gütesiegeln gibt? Peter Hahn steht für hochwertige Mode – und dazu gehört auch ein nachhaltiger und achtsamer Produktionsprozess. Unsere Textilien besitzen viele außergewöhnliche Produktsiegel und Eigenschaften, die als Wegweiser bei der Kleiderauswahl dienen können.

Zum Artikel
 

Ausgezeichnet: Peter Hahn wird für Sozialstandards-Engagement in der Lieferkette geehrt

Ein schöner Anlass, um die Sektkorken knallen zu lassen: Peter Hahn wurde am 14.06. in Brüssel beim „Member of the Year Award“ der FTA (Foreign Trade Association) für Engagement zum Thema Sozialstandards in der Lieferkette ausgezeichnet. Wir bedanken uns bei der FTA herzlich für die Ehrung.

Zum Artikel
 

Eine Reise ins Land des Kaschmir

Wir wissen mittlerweile, woher unser Obst kommt, von welchem Bauern unsere Kartoffeln sind und wo welche Hühner unsere Eier gelegt haben. Und immer mehr Menschen möchten wissen, woher zum Beispiel die Wolle für ihren Lieblingspullover kommt.

Zum Artikel