Tippen und Enter drücken.

Sommerzeit ist Bademodenzeit – natürlich mit Lycra

Gerade im Sommer begegnet uns ein Name immer wieder: Lycra. Vor allem bei Badeanzügen und Bikinis, aber immer häufiger auch bei Sportmode, Unterwäsche und Freizeitkleidung. Aber was steckt eigentlich hinter dem Begriff „Lycra“? Lycra ist eine geschützte Marke und bezeichnet eine hochelastische Kunstfaser, die bei der Produktion von Stoffen anderen Fasern beigemischt wird, um diese elastischer zu machen. Dabei werden hauptsächlich drei Qualitäten unterschieden: Lycra XtraLife, Lycra Beauty und Lycra Sensitive. Grundsätzlich zeichnet sich Mode mit Lycra durch eine lang anhaltende Passform und einen hohen Tragekomfort aus. Außerdem bietet Lycra hervorragende Stretch- und sogenannte Rücksprungeigenschaften. Unser Tipp: Nach dem Waschen einfach „nur“ wieder in Form ziehen! Genau diese Eigenschaften schätzen wir im Sommer bei Badeanzügen und Bikinis am meisten.

Gut zu wissen: Drei Lycra-Qualitäten

Lycra Xtra Life bietet zudem eine 5 bis 10 Mal höhere Chlorbeständigkeit als herkömmliches Elastan. Darüber hinaus können Sonnenschutzmittel oder Schweiß der Faser nichts anhaben. Dadurch sieht Ihre Bademode einfach viel länger aus wie neu.

Lycra Beauty zeichnet sich zusätzlich durch geprüfte Formkraft und extra Komfort aus.

Und Lycra Sensitive schließlich bietet Ihnen einen besonders hohen Tragekomfort und eine perfekte Passform gepaart mit extra Weichheit. Außerdem glänzt die Sensitive-Qualität durch Eigenschaften wie schnelles Trocknen und hohen UV-Schutz.

Bei so vielen Vorteilen fällt die Entscheidung für Bademode mit Lycra sicherlich leicht. Wir zeigen Ihnen einige besonders schöne Bademoden-Highlights – und wünschen Ihnen einen entspannten sonnenreichen Sommer!