Tippen und Enter drücken.

„Sehr luxuriös, grandioser Pool, phantastische Verpflegung“ – überglückliche Gewinnerin

Viele hatten teilgenommen, aber nur eine konnte es werden: Susanne Matissik. Sie ist die glückliche Gewinnerin unseres Preissauschreibens, das wir Ende letzten Jahres veranstaltet hatten. Den Preis – eine traumhafte Kreuzfahrt in die Karibik im Wert von 10.000 Euro – löste sie im März ein. Begleiten durfte sie ihr Mann, Armin Günther. „Die Reise war von Ihnen sehr gut vorbereitet. Wir starteten in der Dominikanischen Republik, nach einem kurzen Aufenthalt im Hotel Now Larimar, das am traumhaften Strand von Punta Cana lag. Da kam gleich karibisches Feeling auf“, schrieb sie uns in ihrem Reisebericht.

Als erstes Ziel steuerte der Luxusliner „Mein Schiff 3“ der Reederei TUI Cruises zwei Inseln der Niederländischen Antillen, Aruba und Curaçao, an. Sie sind Teil der sogenannten ABC-Inseln (Bonaire gehört noch dazu), liegen 25 km vor Venezuela und sind ein beliebtes Reiseziel in der Karibik. Kein Wunder: ganzjährig warme Temperaturen, weiße Strände und schattenspendende Palmen ergeben einfach ein herrliches Urlaubsparadies. Davon konnten sich auch Susanne und Armin ausgiebig überzeugen.

Nach weiteren Tagen auf See, an denen die Gewinner den Luxus an Bord auskosteten, legte das Schiff in Grenada an. Dann folgten Tobago und natürlich Barbados – die bekanntesten karibischen Inseln und ein Muss in jedem Karibikurlaub. Neben malerischen Stränden bieten Tobago und Barbados hautnahe Einblicke ins karibische Leben. Bridgetown, 1628 von Briten auf Barbados gegründet, ist außerordentlich erlebenswert. Auf Tobago lohnt sich ein Besuch des Forts George. 500 Meter über dem Ort gelegen, gewährt es Besuchern einen herrlichen Blick über die Insel – mit etwas Glück kann man sogar bis nach Venezuela sehen.

Regen im Paradies

Auch wenn unser Bild von der Karibik durch viel Sonne und strahlend blauen Himmel geprägt ist – manchmal gibt es auch Regen im Paradies. Schließlich sind viele der karibischen Inseln von Regenwald bedeckt und der braucht nun mal viel Wasser zum Gedeihen. Nachdem das Schiff die Insel Dominica angelaufen hatte, konnten sich auch Susanne und Armin davon überzeugen. Auf dieser Insel der Kleinen Antillen ist die Tier- und Pflanzenwelt besonders üppig und artenreich, was ihr den Beinamen „the nature island“ einbrachte. Der Nationalpark „Morne Trois Pitons“ wurde 1997 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt.

Die letzten Etappen der Reise waren die Inseln Guadeloupe, Antigua und St. Maarten, bevor der Luxusliner wieder in Punta Cana ankam. Diese Tage waren gemütliches Inselhopping und Erholung pur: schneeweiße, palmengesäumte Strände, tropische Regenwälder, malerische Wasserfälle und eine unvergleichliche Unterwasserwelt galt es zu entdecken. Und dann war sie auch schon vorbei: die traumhafte Kreuzfahrt in der Karibik – 14 Tage im Paradies.

Zum Abschluss schrieben uns Susanne und Günther: „Jede einzelne Insel, die wir im Lauf der Reise anliefen, hatte ihren eigenen Charme und wir haben so viele schöne Dinge gesehen und erlebt. Die Zeit haben wir in vollen Zügen genossen und danken Ihnen ganz herzlich für dieses einmalige Erlebnis.“

Wir freuen uns sehr, dass wir Susanne Matissik und Armin Günther diese Freude machen konnten. Wenn Sie jetzt auch das Urlaubsfieber gepackt hat –lassen Sie sich von uns nach Havanna entführen, mit unserem Mode-Shooting auf Kuba. So kommt auch bei Ihnen karibisches Feeling auf. Viel Spaß beim Träumen!