Tippen und Enter drücken.

Das hören wir gerne: Unsere Kundinnen sagen uns die Meinung

Nur wer fragt, bekommt in der Regel auch Antworten. Deshalb haben wir bei unserem letzten Kunden-Event auch viele Fragen gestellt. Und die Teilnehmerinnen haben freimütig und unverblümt geantwortet. Schließlich sind unsere Kundinnen gleichzeitig auch unsere besten und ehrlichsten Kritikerinnen. Und dieser Kritik stellen wir uns sehr gerne. Diesmal haben wir gefragt, wie unser aktueller Katalog Herbst/Winter ankam und wie die Damen unseren Online-Shop finden bzw. wie sie sich darin zurechtfinden.

Wie gefällt Ihnen der Katalog? Und wie kommen Sie mit unserem Online-Shop klar?

Selbstredend, dass so eine Befragung Zeit braucht und nur von Profis durchgeführt werden kann. Deshalb haben wir unsere Teilnehmerinnen gleich zwei Tage lang zu uns eingeladen und von Peter Hahn-Profis befragen lassen, was sie an den Peter Hahn-Katalogen oder dem Onlineshop schon gut finden und was sie noch verbessern würden. Dabei wollten wir wissen, wie die Teilnehmerinnen beispielsweise den Aufbau unseres Onlineshops finden, ob bzw. wie schnell sie die gesuchten Produkte finden und wie inspirierend die Produktabbildungen auf sie wirken. Beim Katalog interessierte uns am meisten, wie die Damen den Aufbau finden, lieber Produktbilder oder Models mögen, Einzelbilder oder lieber große Stimmungsaufnahmen bevorzugen.

Das Rahmenprogramm: Erst die Arbeit …

… dann das Vergnügen. Wir haben dieses Motto kurzerhand umgedreht. Am Donnerstag haben wir „unsere“ Damen mit einem Sekt in der Vinothek Weinkorb begrüßt, bevor wir dann gemeinsam einen informativen Spaziergang durch die Korber Weinberge gemacht haben. Die Inhaberin der Vinothek hat uns die einheimischen Reben gezeigt und erklärt, worauf es beim Weinanbau ankommt, um am Ende einen guten Tropfen im Glas zu haben. Und natürlich durften die Teilnehmerinnen zwischen den Reben auch den einen oder anderen Schluck Wein verkosten.

Nach der Weinwanderung ging es zurück in die Vinothek, wo unsere Bloggerin und Große Größe-Model Ingrid bei den Damen Maß an den Füßen nahm und das Rätsel der individuellen Wohlfühl-Absatzhöhe entschlüsselte. Danach hatten alle Teilnehmerinnen sichtlichen Spaß dabei, „ihre“ Absatzhöhen beim High Heels-Training zu testen.

 

Gut, dass die Wein-Sensorikschulung erst im Anschluss und auf normalen Absatzhöhen stattfand. Ein leckeres Abendessen im ungewöhnlichen Ambiente eines Weinkellers machte den Tag rund und war der perfekte Abschluss der ersten Veranstaltungsetappe.

Am zweiten Tag wollten wir es dann wissen: Die schonungslose Meinung zu Katalog und Online-Shop. Nach dem Frühstück ging es um 9.15 Uhr zunächst um den Katalog-Aufbau und nach einer kurzen Kaffeepause dann um den Katalog-Inhalt. Danach haben wir uns der Frage gewidmet, ob unsere Maßtabellen und Pflegehinweise sinnvoll und nützlich sind. Nach dem Mittagessen ging es dann ums digitale Shoppen, genauer gesagt, um unseren Online-Shop und um Themen wie Usability, Look, Übersichtlichkeit, Bildwelten und vieles mehr. Am Nachmittag brachte ein Shuttle die Teilnehmerinnen zum Bahnhof, von wo aus alle den Heimweg antraten. Wir haben in geschaffte aber glückliche Gesichter geblickt. Und die Ergebnisse dieser Befragung werden in die nächste Katalogproduktion einfließen bzw. zur Optimierung unseres Online-Shops verwendet. Insbesondere die Aussagen und Wünsche zu detaillierten Passformhinweisen bei den Artikeln, um Rücksendungen zu vermeiden, unterschiedliche Stylingmöglichkeiten für einen Artikel, bessere Vergleich- und Filtermöglichkeit auf der Artikelübersichtsliste sind für uns sehr hilfreich.

Außerdem werden wir in der kommenden Saison auf Wunsch noch stärker auf unseren Onlineshop verweisen und auch weiterhin auf die hohe Qualität unserer Texte achten, damit sich unsere Kunden auch da wertgeschätzt fühlen. Denn nur dank unserer Kundinnen und Kunden werden wir immer noch besser. Wir freuen uns schon auf das nächste Event und viele spannende Begegnungen.

Bis bald bei uns in Winterbach oder hier im Blog.