Tippen und Enter drücken.

Startseite » Fashion » Trends » Keine Angst vor großen Tieren: Die tierischen Trends 2014

Keine Angst vor großen Tieren: Die tierischen Trends 2014

Längsstreifen machen schlank? Querstreifen machen dick? Erzählen Sie das mal einem Zebra. Aber auch Tiere verstehen natürlich etwas von täuschen und tarnen. Die aktuellen Animal-Prints jedoch sollen weder täuschen und noch viel weniger tarnen. Ganz im Gegenteil: damit soll Frau gesehen werden.

Tierische Prints haben sich aus der Vorsaison gerettet. Wer also einen Leoparden oder eine Schlange im Schrank hängen hat, raus damit in die Freiheit. Wer aber absolut trendy sein möchte, der erlegt im Online-Shop seiner Wahl ein Zebra-Shirt oder ein Giraffen-Kleid. Und spätestens seit dem bildgewaltigen Klassiker „Jenseits von Afrika“, lieben wir Afrika-Prints und stehen auf den Safari-Look. Allerdings ohne Helm oder Gürteltäschchen.

Vorsicht: Keine Zebras zum Leoparden

Wer den neuen Trend richtig kombinieren möchte, setzt auf schlichte Nebendarsteller. Zu einer Bluse im Zebra-Design sieht am schönsten eine einfarbige Hose aus. Natürlich gehen Schwarz oder Weiß immer. Aber etwas mutigere Damen trauen sich an leuchtendes Gelb oder Grün. Das macht den Look eine ganze Spur frischer und sommerlicher.

Wählen Sie die richtigen Accessoires: Schuhe, Schals, Taschen und sogar Schmuck schmücken sich mit den schönen Mustern. Ergänzen Sie Ihre Garderobe ruhig mit den tierischen Begleitern. Doch auch hier gilt, besser weniger als zu viel. Sonst wirkt der Look gleich überladen. Und achten Sie darauf, dass Sie die Tierchen nicht mischen. Zebras oder Leoparden bleiben am liebsten unter sich. Es sei denn zum Fressen …