Tippen und Enter drücken.

Besser als Urlaub: Ein Tag auf der Couch in kuscheliger Kleidung

Ganz ehrlich: An manchen Tagen möchte ich am liebsten keinen Schritt vor die Türe setzen. Vor allem im Winter, wenn es morgens um neun noch immer nicht hell werden will. Da würde ich mich manches Mal einfach gerne umdrehen, wenn mein Handy-Wecker mich morgens unsanft weckt, mich unter meiner kuscheligen Bettdecke verstecken und die Welt da draußen einfach einen Tag lang aussperren.

Lieber kuscheln statt klirrender Kälte

Das ist auch der Grund, warum ich mir ab und zu einfach so einen Urlaubstag gönne. Nicht etwa, weil ich etwas Tolles vorhätte, weil ich etwas erledigen muss oder weil ich ins Spa oder sonst wohin möchte. Nein, einfach nur, um einen ganzen Tag lang im Bett oder auf der Couch zu lümmeln, ein Buch oder Zeitschriften zu lesen und dabei einen Tee (oder manchmal eine dickflüssige heiße Schokolade mit Sahne) zu trinken. Und um dabei genüsslich an all die Leute zu denken, die an diesem Tag morgens bei klirrender Kälte auf den Bus warten, die auf dem Weg zur Arbeit genervt im Stau stehen oder die von ihrem Chef mal wieder einen Extra-Stapel Arbeit auf den Schreibtisch gelegt bekommen.

Wenn der Postbote zweimal klingelt

Am allerwichtigsten ist für mich bei so einem faulen Tag zuhause, dass ich auch die passende Wohlfühlkleidung trage. Auch, wenn mich keiner sieht, muss ich spätestens nach dem Frühstück raus aus dem Pyjama und rein in die Kaschmirhose und ein lässiges, weites Sweatshirt. Nach einem ausgiebigen Schaumbad kuschele ich mich gerne in meinen extradicken Frottier-Mantel ein. Einer meiner Lieblinge in Puncto kuschelig Kleidung sind außerdem meine extra-weiche Jersey-Jacke und mein super bequemer Sweat-Anzug. Die Sachen haben zudem den Vorteil, dass ich jederzeit entspannt die Türe öffnen kann, falls doch einmal die Nachbarin spontan um Eier oder Zucker bittet oder der Postbote meine neuste Peter Hahn-Bestellung vorbei bringt.

In kuscheliger Wohlfühl-Kleidung bringt mich also so schnell niemand in Versuchung und das Haus verlasse ich wirklich nur, falls mein Bestand an aktuellen Zeitschriften sich dem Ende zuneigt. Einen Vorrat an leckerem Wellness-Tee, an selbstgemachter Erdbeermarmelade und an tiefgefrorenen Brötchen von meinem Lieblingsbäcker habe ich immer zuhause. Wer weiß, vielleicht lege ich demnächst ja mal wieder so einen lazy day ein …