Tippen und Enter drücken.

Startseite » Lifestyle » Auf der Suche nach der perfekten Bluse

Auf der Suche nach der perfekten Bluse

Im Ernst: Ist Bluse nicht gleich Bluse? So eine Frage kann vermutlich nur von einem Mann kommen. Deshalb habe ich nachgefragt. Und zwar bei einer Dame, die es genau wissen muss: Mandy Grötzner, Einkaufsassistentin für den Bereich Blusen bei Peter Hahn. Sie erklärt uns freundlicherweise die Unterschiede. Und gibt wertvolle Tipps, wer am besten welche Bluse tragen sollte.

Kleiner oder großer Busen?

Damen mit großer Oberweite sollten eine Bluse mit V-Ausschnitt tragen und darauf achten, dass die Bluse nicht zu eng anliegt. Fließende Materialien wie Seide eignen sich besonders gut. Bei kleinem Busen zaubert eine Bluse mit Rüschen optisch eine größere Oberweite. Außerdem sind gemusterte Blusen, besonders im Brustbereich, ideal.

Kleine Fettpölsterchen?

Damen, die kleine Fettpölsterchen kaschieren möchten, machen das am besten mit einer Bluse aus fließendem Material, wie zum Beispiel Seide. Ein weiterer Trick: Ein vertikaler Streifen sorgt zusätzlich für eine schlankmachende Optik.

Mini oder Maxi?

Kleinen Damen empfiehlt Mandy Grötzner eine Bluse, die nicht länger als bis zur Hüfte sein sollte. Das sorgt dafür, dass der Oberkörper optisch gestreckt und insgesamt länger wirkt. Wer kürzere Arme hat, sollte zu einer Bluse mit ¾ Arm greifen. Große Damen sollten eine lange Bluse wählen. Ideal sind hier zum Beispiel die angesagten Tuniken. Besonders schön dazu passen übrigens Hosen in einer starken Kontrastfarbe.