Stretchhosen

Kategorien
Filtern
Sortierung nach:
Beliebteste
1 von 1

Seite

Seite 1 von 1

1 von 1

Seite

Seite 1 von 1

Damen Stretchhosen – einfach bequem

Mit ihrem Elasthan-Anteil schmiegen sich die tragefreundlichen Stretchhosen für Damen genau an die Körperformen. Hüfte, Gesäß und Schenkel wirken dadurch schlanker, da diese Hosen nicht auftragen. Trotzdem fühlen sich die Trägerinnen nicht eingeschränkt, denn die anpassungsfähigen Stretchhosen machen alle Bewegungen mit. Es kommt weder zu unschönen Falten noch zu bleibenden Eindrücken der Hosennähte auf der Haut. Häufig sind die Stretchhosen mit einem Bequem-Bund ausgerüstet, der dicht aufliegt, ohne zu kneifen. Als Schlupfhose, mit seitlichem Reißverschluss oder mit der klassischen Kombination aus Reißverschluss und Knopf bewähren sich die schönen Hosen in jeder Situation. Topmodisch in Stretchcord oder in einer fließenden Materialmischung mit Viskose, die vielseitigen Damen Stretchhosen passen sich dem Stil ihrer Trägerinnen an. Auch wenn die Trägerin einmal zwei oder auch fünf Pfund zunehmen sollte, ist es kein Problem, die Stretchhose weiter zu tragen: Das elastische Material bietet noch genügend Platz.

Stretchhosen mit schönen Details

Bei den Stretchhosen haben die Damen die Wahl zwischen eher schlichten Modellen und den extravaganten, gemusterten Lieblingsstücken. Unabhängig vom Design überzeugt in jedem Fall der Tragekomfort. Dieser wird durch perfekte Passformen sowie durch das Stretch-Material sichergestellt. Dass es sich um Bequem-Hosen handelt, ist jedoch auf den ersten Blick nicht zu erkennen. Dafür sind die raffinierten Extras verantwortlich, die die Stretchhosen zu individuellen und femininen Kleidungsstücken machen. Gesäßtaschen mit Stickerei, hübsche Biesen im Frontbereich oder geschickt platzierte Seitentaschen sorgen für besondere Akzente. Zudem wirken sich die Schnitte und auch die optischen Details auf die figurschmeichelnde Optik der Stretchhosen aus. Von jeder Seite aus wirkt die Dame in den Stretchhosen etwas schlanker, ob es sich um Bundfaltenhosen oder um Slim Fit Baumwollhosen handelt.

Die Stretchhose als Kombinationstalent

Die Damen Stretchhosen machen den Fashionistas das Leben leichter, gleichgültig, ob die Frauen tagsüber viel stehen, lange Zeit sitzen müssen oder ständig laufen müssen. Bei der Auswahl der passenden Oberteile und Schuhe gibt es keine Einschränkung durch die Stretchhosen. Sie passen zur Lieblingsbluse, die locker sitzen kann oder auf Figur geschnitten ist. Shirts sind immer eine gute Wahl und lassen sich gegebenenfalls mit einem Blazer oder einer Strickjacke ergänzen. Beides passt schön zur schmal geschnittenen Stretchhose oder auch zu einer etwas weiteren Damenhose. Welche Schuhe die Dame zu ihren Hosen trägt, richtet sich nach der Wetterlage, nach den geplanten Unternehmungen und nach dem bevorzugten Kleidungsstil. Zu den 5-Pocket-Hosen mit Stretch passen Sneakers und Boots hervorragend, während Bundfaltenhosen häufig mit Trotteurs und Pumps ergänzt werden. Je nach Kombination tritt die Dame in diesem Outfit eher lässig auf oder orientiert sich am etwas strengeren Businesscode.

Von schlicht bis glamourös: Damen Stretchhosen

Für die unterschiedlichen Stilrichtungen gibt es jeweils die geeignete Stretchhose:

  • klassisch und dezent
  • verführerisch und feminin
  • entspannt im Casual-Design

Die Abstufungen der Damen Stretchhosen machen es möglich, sich für die diversen Gelegenheiten perfekt zu kleiden. Einige Hosen erweisen sich als Multitalente: Sie kommen bei dem Ausflug ins Grüne zum Einsatz aber auch beim Bummel durch die Stadt, beim Kinobesuch sowie bei einem offiziellen Anlass. Hierbei handelt es sich meistens um schwarze, braune oder dunkelblaue Stoffhosen, die sowohl zum legeren Shirt als auch zur edlen Seidenbluse gut aussehen. Eine solche Hose darf auch etwas sportiver sein und dem beliebten 5-Pocket-Schnitt entsprechen. Für einen individuellen Auftritt sind Damenhosen mit Prints beliebt. Diese gibt es in alltagstauglichen Dessins aber auch für die Party. Von sommerlichen Blumenmustern bis zu aufregenden Grafik-Prints, hier ist vieles möglich. Beim Kombinieren von gemusterten Hosen sollte die Trägerin darauf achten, dass das Gesamtoutfit nicht zu überladen wirkt.

Tipps für den besonderen Anlass

Während die Damen bei ihren freizeitlichen Aktivitäten gerne auf 5-Pocket-Hosen und Chinos mit Stretch-Anteil zurückgreifen, sind bei offiziellen Anlässen und privaten Feiern elegante Stretchhosen gefragt. Dunkle, einfarbige Stretchhosen lassen sich besonders vielseitig kombinieren. Hier ist vor allem ein schmaler Schnitt beliebt. Der Bund reicht oft bis zur Taille hoch: Das sorgt für einen sicheren Sitz und bietet den Trägerinnen die Möglichkeit, ein kürzeres oder längeres Oberteil auszuwählen. Durch die enge Beinform erscheint die Silhouette schlanker. Dazu passt ein hübsches Oberteil, das abhängig von der Figur und dem Selbstbewusstsein der Trägerin fließend die Körpermitte umspielt oder die Kurven etwas stärker in Szene setzt. Eine helle Tunika mit attraktivem Muster oder Stickerei wirkt dabei besonders stilvoll. Zu großen Abendveranstaltungen darf es auch ein Seidentop mit Bolero sein. Blazer wirken ein wenig offizieller. Wenn es festlich zugeht, trägt die Dame meistens passende Pumps dazu. Diese sorgen durch ihren Absatz noch einmal für eine kleine Streckung der Figur.

Damen Stretchhosen in trendigen Farben

Die Bandbreite bei den Farbdesigns lädt zum Experimentieren ein. Die modebegeisterten Damen können sich über helle Sommerfarben wie Rosé und Pastellgrün freuen, die wunderbar zu leichten Shirts und Leinenschuhen passen. Andere Stretchhosen orientieren sich an der klassischen Linie und setzen auf Blau, Beige und Braun. Sehr beliebt sind die Musterungen in zwei Farben: Blau und Weiß hat häufig einen maritimen Touch, während Rot kombiniert mit Rosa für einen kleinen Knalleffekt sorgt. Mehrfarbige Muster mit Karos oder Blumen wirken originell und fröhlich. Sie eignen sich vor allem für den frischen City-Look oder für die Gartenparty. In eher dunklen, gedeckten Farben wirken die Stretchhosen weniger auffällig, auch wenn sie kariert oder gestreift sind. Im weiteren Sinne lassen sich auch die Stretchjeans in diese Kategorie zählen. Hier haben die Frauen die Wahl zwischen den relativ klassisch designten Jeans mit einem kleinen Stretch-Anteil und den lässigen Modellen mit Waschungen und Used-Effekten. Der Tragekomfort im Verhältnis zu Jeans ohne Stretch ist ein gutes Argument, sich eine solche Hose zu kaufen.

Damenhosen mit Stretch-Anteil

Bei den Damen Stretchhosen mit geradem Bein sorgt das Elasthan für einen optimalen Sitz. Die Materialmischung mit Polyester oder Polyamid ist sehr tragefreundlich, vor allem, wenn zusätzlich ein Anteil Viskose oder Baumwolle enthalten ist. Andere Modelle bestehen zu 98 % aus Baumwolle und haben einen Stretch-Anteil von nur 2 %. Zum Teil verfügen die Stretchhosen über einen speziellen Dehnbund, der besonders breit ist und eine perfekte Elastizität hat. Hier verrutscht garantiert nichts, auch bei den etwas größeren Konfektionsgrößen. Anstelle des Rundum-Dehnbunds in Stretch-Qualität kann die Hose auch mit seitlichen Stretch-Einsätzen ausgestattet sein.

Kauf auf Rechnung
Bequem und sicher
ruecksendung
Rücksendung
Einfach und kostenlos
telefon
Gratis 24-H Bestellservice
0800 7 444 555
Individuelle Modeberatung
(täglich 7 - 22:30 Uhr)
gratislieferung
Gratis Lieferung in Filiale
Online bestellen und gratis abholen
PETER HAHN Kundenservice
0800 – 7 444 555

Kostenloser 24-Std. Bestellservice


Unsere persönliche Mode-Beratung steht Ihnen täglich von 7 bis 22 Uhr zur Verfügung.

Oder per E-Mail unter
service@peterhahn.de