Textil- und Modelexikon

Die Verwendung hochwertiger Stoffe und Fasern ist ein fester Bestandteil der exklusiven Mode von Peter Hahn. Besonders großen Wert legen wir dabei auf angenehm zu tragende Naturmaterialien wie z.B. Kaschmir, Baumwolle und Seide. Hier erfahren Sie von A bis Z alles über textile Besonderheiten und Fachbegriffe aus der Welt der Mode.

  • Tab- Kragen

    Kragenform. Charakteristisch ist der schmale Stoffsteg, der zur Verbindung der beiden Kragenecken eines Hemdes dient.

  • Tactel

    Feinste Mircofaser-Qualität auf Polyamid-Basis, ursprünglich für Sportbekleidung und mittlerweile auch in der "normalen" Mode eingesetzt.

  • Tactel-Aquator

    Zweischichtenstoff mit Baumwolle außen und Tactel innen, verbessert den Feuchtigkeitstransport, atmungsaktiv, formbeständig und hautsympathisch.

  • Taft

    Taft ist ein Popeline-ähnliches, halbsteifes Gewebe, das meist aus Naturseide oder Chemiefaser hergestellt wird. Wegen seines feinen Glanzes, dem leichten Stand und der trotz der feinen Optik hohen Strapazierfähigkeit wird Taft bevorzugt zu Futterstoffen wie auch zu edlen, hochwertigen Blusen und eleganten Abendmodellen verarbeitet.

  • Tapisserie- Muster

    Konservative Muster in verblassten Farben im Stil von alten Wandteppichen. Typisch für das Tapisseriemuster sind Ornamente als Gestaltungselement.

  • Tartan

    Schottenmuster, deren Anordnungen und Farben schottischen Familien (Clans) zugeordnet sind. Z.B. Black Watch, Cameron, Mackenzie, Steward, Sutherland.

  • Tasmanian wool

    Feine Merinowolle aus Tasmanien. Das tasmanische Merinoschaf lebt in einem Land mit optimalen Umweltbedingungen und ausgewogenem Klima. Reine Luft, saubere Gewässer, endlos grüne Weiden, günstige Wetterbedingungen. Die Wollfaser kann unter diesen Voraussetzungen langstapeliger und gleichmäßiger wachsen und ist – da es in Tasmanien praktisch keine Umweltverschmutzung gibt – besonders rein.

  • Techno-Look

    Stoffe mit technisch-kühler oder künstlicher Anmutung. Erzielt durch den Einsatz synthetischer Garne oder Beschichtungen.

  • Teflon-Ausrüstung

    Keine Angst vor Flecken - Gewebe, die mit Teflon ausgerüstet sind, verfügen über einen hochwertigen Gewebeschutz, der die Faser wasser- und schmutzabweisend macht! Die Kleidung ist angenehm zu tragen, der Stoff bleibt atmungsaktiv.

  • Teilungsnaht

    Auch als englische Naht bezeichnet. Diese verläuft von der Schulter, über die Brust bis zum Saum. Es erfolgt durch diese Konzeption eine Ersparnis des Rücken-,Brust- sowie Taillenabnähers.

  • Tellerrock

    Die Schnittform des Tellerrocks ist ein Kreis. Gekennzeichnet wird der Rock durch seine schwingende Weite.

  • Tencel

    Gehört zu den zellulosischen Chemiefasern der Gattung Lyocelle . Tencel war die erste Lyocellfaser, die die britische Firma Courtaulds 1992 auf den Fasermarkt gebracht hat. Es ist ein atmungsaktives, hautfreundliches Material, das in einem umweltfreundlichen Herstellungsprozess aus Zellulose gewonnen wird. Tencel verbessert in Mischung mit anderen Fasern deren Eigenschaften und verleiht ihnen den Glanz und weichen Fall reiner Seide. Tencel ist strapazierfähiger als andere Zellulosefasern und vollständig biologisch abbaubar.

  • Thermohose

    Hose mit Vliesausstattung, gerauter Innenseite oder Innenhose, die dadurch winterwarm ist.

  • TKG

    Textilkennzeichnungsgesetz: Verpflichtet Handel und Hersteller dazu, nur Textilien mit genauen Rohstoffangaben zu verkaufen. Kennzeichnungspflichtig sind Produkte, die mindestens zu 80% aus textilen Rohstoffen bestehen.

  • Toile

    Leinwandbindiges Seidengewebe, charakterisiert durch die losen eingewobenen Garne und seinen weichen Fall.

  • Topperjacke

    Hüftlange leger geschnittene Jacke. Charakteristische Merkmale sind der kastenförmige Schnitt, der Koller (modische Form des Sattels) sowie die schmal geschnittenen, eingesetzten Ärmel.

  • Total Easy Care

    Filzfrei-Ausrüstungsverfahren, welches Wolle maschinenwaschbar und trocknergeeignet macht.

  • Trapezlinie

    Der Schnitt ist so konzipiert, dass die Schulter schmal verläuft und sich zum Saum hin in geringem Maße weitet.

  • Trenchcoat

    Zweireihig geknöpfter Allwettermantel. Kennzeichnende Elemente sind Kragenschließe, Rückenfalte, Schulterkoller, Schulterklappen, Reverskragen, Ärmelpatten, Pattentaschen und Trichterärmel.

  • Triacetat

    Diese Faser gehört zu den zellulosischen Chemiefasern und besteht aus einer Zelluloseverbindung mit Essigsäure. Triacetat wird auch als Kunstseide bezeichnet. Man spricht auch von einer verbesserten Acetatfaser, da sie hitzebeständiger ist und deshalb problemlos plissiert werden kann.

  • Tricotine

    Mehrgratköper, sportliche Diagonalrippe mit besonders guten Trageeigenschaften.

  • Trikotine

    Glatter Kammgarnstoff mit feinen Doppelrippen in Diagonalrichtung auf der rechten Warenseite.

  • Trompetenärmel

    Gestalterisch so konzipiert, dass der Oberarm umschlossen wird, jedoch ab der Ellenbogenpartie weitet sich der Ärmel glockenförmig.

  • Tropical

    Leichtes, poröses Kammgarngewebe in Tuchbindung, das im Aufbau dem Fresko ähnelt, jedoch leichter und feiner ist. Es wird vor allem für leichte Sommerbekleidung verwendet. Ein typischer Cool Wool Stoff.

  • Tuch

    Mattes Wollgewebe, gekennzeichnet durch einen kurzen Stichflor, stark gewalkt.

  • Tüll

    Durchbrochener, transparenter Stoff. Die Struktur lässt an Waben erinnern, es besteht die Möglichkeit den Stoff zu besticken.

  • Tulpenrock

    Rockform, die Hüfte ist ausladend gestaltet, zum Saum hin wird der Rock jedoch deutlich schmaler.

  • Tunika

    Verlängertes Oberteil für Damen, das über die Hosen getragen wird und die Hüfte somit leger umspielt. Den Ursprung findet die Tunika in der römischen Zeit, damals wurde sie von Männern getragen, meist mit Gürteln und freiem Bein.

  • Tunnelzug

    Rundherum laufendes oder nur an bestimmten Partien angebrachtes, unsichtbar verlaufendes Band. Konzipiert, um die Weite des Modells zu regulieren.

  • Tweed

    Typisch englische Gewebeart, charakterisiert durch grobfädige und noppige Garne. Ursprünglich ausschließlich in England und Irland hergestellt, gilt Tweed heute noch als Inbegriff des "Country-Style". Tweed wird in erster Linie zu Sport-Sakkos, Sport-Kostümen und Mänteln verarbeitet.

  • Tweed Garn

    Grobes Streichgarn mit noppenartigen Verdickungen.

  • Twill

    Stoff mit einem ausgeprägten Köpergrad.

  • Twinset

    Pulli und Strickjacke aus gleichem Material und in gleicher Farbigkeit.

  • Twist

    Köper- oder Leinwandbindiges Kammgarngewebe. Die Verwendung mehrfarbiger Zwirne, erweckt den Eindruck einer getüpfelten Oberfläche.

nach oben
 
Sie haben diesen Artikel in den Warenkorb gelegt
text