Textil- und Modelexikon

Die Verwendung hochwertiger Stoffe und Fasern ist ein fester Bestandteil der exklusiven Mode von Peter Hahn. Besonders großen Wert legen wir dabei auf angenehm zu tragende Naturmaterialien wie z.B. Kaschmir, Baumwolle und Seide. Hier erfahren Sie von A bis Z alles über textile Besonderheiten und Fachbegriffe aus der Welt der Mode.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
H
Hahnentritt

Leinwandbindiges Gewebe, gestaltet durch ein zwei- oder mehrfarbiges Karomuster. Die Form des Musters lässt an eine Aneinanderreihung von Fußabdrücken eines Hahnes erinnern.

Halbschlauch (Strickart)

Musterart, bei der eine Reihe Rechts/Rechts mit einer Reihe Rechts/Links abwechselt, so dass man auf der einen Seite doppelt so viele Maschen hat, wie auf der anderen. Sehr stabiles, festes Gestrick.

Halbschlauchrippe

siehe Nadelzug

Handschuhärmel

Der Ärmel ist so konzipiert, dass es er ab dem Ellbogen sehr schmal zuläuft, er ist geschlitzt und verfügt über einen einzelnen Knopf oder eine Knopfreihe.

Handstich

Kantennaht, ausgestaltet ist diese durch längere, unterbrochene Stiche. Der Name bezieht sich auf die Handarbeitsoptik dieser dekorativen, hell kontrastierenden Nähte.

Haspelseide

"Reale Seide". Vom Kokon abgehaspelte endlose und besonders hochwertige Naturseiden-Fäden. Der Gegensatz hierzu sind die versponnenen Naturseidenprodukte wie Bourette- Seide oder Schappe-Seide.

Hemdbluse

Gekennzeichnet wird die an das Herrenhemd angelehnte Bluse, durch einen geraden Schnitt, Manschetten, Hemdkragen sowie einer Knopfleiste.

Hemdblusenkleid

Kleid, dessen Oberteil aus einer Hemdbluse besteht, das Rockteil ist gerade geschnitten oder weit ausgestellt. Die Knopfleiste befindet sich nur am Oberteil oder ist durchgehend. Das Kleid wird gegürtet.

Hemdjacke

In einem losen Schnitt gestaltete Jacke versehen mit Hemdkragen, teils auch aufgesetzten Brusttaschen, Schultersattel und seitlichen Schlitzen.

Henkel

Der Henkel ist eine Fadenschleife, die zusätzlich zu der in der vorherigen Reihe gebildeten Masche in den Nadelkopf gelegt wird, die vorhergehende Masche wird dadurch in die Länge gezogen.

Henkelplüsch

Maschenware, diese ist durch eine sehr weiche Beschaffenheit gekennzeichnet. In der Herstellung wird ein zusätzlicher Plüschfaden verwendet, dieser bewirkt auf einer Seite gleichmäßige Schlingen.

High Twist

Feinfädige, hochgedrehte Garne werden zu einem leichten Stoff verwebt. Es entsteht eine moderne Gewebeoptik und ein körniger Griff. Besondere Vorzüge: knitterarm, sprungelastisch, kühler und trockener Griff.

H- Linie

Gerade, legere Silhouette, oft mit Querteilungen unterhalb der Taille.

Hohe Taille

Der Bund an Hose oder Rock befindet sich in Taillenhöhe. Heute liegen Röcke und Jeans mit hoher Taille wieder im Trend.

Hohlsaum

Randverzierung, charakterisiert durch ihre durchbrochene Beschaffenheit. Fäden werden herausgezogen, die Übrigbleibenden fasst man durch einen Schlingenstich zusammen.

Honanseide

Gekennzeichnet durch ihre feine Beschaffenheit zeichnet sich die Wildseide aus, charakteristisch sind der knirschende Griff, sowie Unregelmäßigkeiten der Fäden in Kette und Schuss.

Hornknopf

Hergestellt aus den Hufen oder Hörnern verschiedener Tiere. Findet seine Verwendung oft in der Gestaltung von Trachtenkleidung.

Hunting- Look

Inspiriert von der traditionellen Jagdbekleidung aus Englang. Wichtige Stilelemente sind hier das Reitersakko, die Reiterhose, Reiterstiefel, Westen sowie Musterungen im typisch englischen Stil.

Gratis Lieferung in Filiale Online bestellen und gratis abholen
Kauf auf Rechnung Bequem und sicher
Rücksendung Einfach und kostenlos
Gratis 24-H Bestellservice 0800 - 7 444 555 Persönliche Beratung: Täglich 7-22 Uhr