Unsere Blogger-Kollegin ist Expertin für Nachhaltigkeit. Und das aus Leidenschaft. Sie träumte schon als Teenager von einem Job, bei dem sie etwas für die Gesellschaft tun kann. Bei Peter Hahn kümmert sich Patrizia nun bereits seit über vier Jahren unter anderem um Themen wie die Ressourcen schonende Produktion oder einen fairen Umgang mit den Mitarbeitern bei Lieferanten und Partnern.

ARTICLE_LINK
 

Lonneke Nooteboom ist Stylistin und Personal Shopper. Heute teilt sie mit Ihnen ihr gesundes Lieblingsrezept für einen perfekten Start in den Tag.

ARTICLE_LINK
 

Noch eine Marke, die sich anschickt, auf Anhieb eine große Lieblingsmarke unserer Kaschmir-Kundinnen zu werden. Und noch ein Label, mit dem wir als Peter Hahn unsere Kaschmir-Kompetenz unter Beweis stellen. Das kleine, feine Label „Daddys Daughters“ – also Papas Töchter – kommt aus Salzburg und ist als eine Hommage an alle Väter zu verstehen, die ihre kleinen Töchter ermutigen, ihren (eigenen) Weg zu gehen und immer fest an sie glauben.

ARTICLE_LINK
 

Nur noch bis zum 05. September: Machen Sie schnell mit und gewinnen Sie mit etwas Glück eine Teilnahme an unserem exklusiven Event!  Zwei Tage lang, vom 20. bis 21. Oktober, dreht sich dann alles um die beiden Luxus-Fasern Kaschmir und Alpaka. Eingeladen haben wir die Alpaka-Kennerin Ute Gumz, die viel Wissenswertes zu dieser besonderen Wolle erzählen kann. Außerdem erfahren Sie Spannendes über Kaschmir von unseren Expertinnen. Das Highlight: als eine der ersten dürfen Sie einen Blick auf die kommende Frühjahr/Sommer-Kollektion werfen. Wir verlosen 10 Plätze für diesen einzigartigen Event.

ARTICLE_LINK
 

Im Rahmen unseres exklusiven Kunden-Events in München, hat Anastasios Voulgaris, Mode-Redakteur und stellvertretender Modeleiter bei der burda style,  vier seiner Lieblingsstyles für Peter Hahn zusammengestellt. Wir waren von Anastios´ Stylingkompetenz so begeistert, dass wir Ihnen diese vier Styles nicht vorenthalten möchten.

ARTICLE_LINK
 

Wir haben gemeinsam mit burda style zu einem kreativen Abend in einem außergewöhnlichen Rahmen eingeladen – und sehr viele Leserinnen und Kundinnen haben sich dafür beworben. Am Ende musste das Los entscheiden, welche 20 modebegeisterten Damen uns in die gemütliche Location „White Rabbit’s Room“ nach München begleiten durften.

ARTICLE_LINK
 
02.Dezember 2015

Festliches für Weihnachten

Und plötzlich ist wieder Weihnachten. Geht es Ihnen auch so? Ich nehme mir für die Vorweihnachtszeit regelmäßig definitiv zu viel vor. Dabei ist doch gerade jetzt die Zeit für Besinnung. Da würde es uns allen gut tun, einen Gang zurück zu schalten und uns in der Vorweihnachtszeit auf unsere Liebsten und auf uns selbst zu konzentrieren.

ARTICLE_LINK
 

Schrecksekunde: Sie holen Ihren Lieblingspullover aus dem Schrank und entdecken lauter kleine Löcher, die Sie sich zunächst überhaupt nicht erklären können. Die Löcher waren noch nicht da, als Sie den Pullover vor einigen Wochen in den Schrank gelegt haben? Dann haben Sie vielleicht Motten. Um genauer zu sein: Kleidermotten. 

ARTICLE_LINK
 

Im Rahmen der Berliner Fashion Week findet auch die Messe Curvy is sexy statt. In diesem Jahr erstmalig im Schloss Charlottenburg, also in einem wirklich ganz besonderen Ambiente. Die prachtvoll ausgestatteten Räume waren ein schöner und gleichzeitig anspruchsvoller Rahmen für die Messe. Die unterschiedlichsten Marken haben sich in der Lieblingsresidenz von sieben Generationen von Hohenzollernherrschern präsentiert, darunter auch Dessous in Großen Größen.

ARTICLE_LINK
 

Puuh, ich soll über den Frauentag schreiben. Das ist ein schwerer Brocken. Denn irgendwie kann Mann da nur verlieren. Denn was kann ich einer Frau zu diesem speziellen Tag schon mit auf den Weg geben, dass sie selbst noch nicht weiß? Gut, versuchen wir es einmal mit den Anfängen. Den Frauentag gibt es nämlich bereits seit 1909. Und zwar war der Grundgedanke dieses ersten Frauentages, der in den USA stattfand, sich für die Gleichberechtigung und das Wahlrecht für Frauen stark zu machen. Und hier scheitere ich auch schon das erste Mal. Denn aus meiner Sicht ist eine Gleichberechtigung der Frauen zumindest in Europa längst Realität. Auch, wenn ich jetzt viele Frauen schreien höre, dass dies längst nicht so ist. In meinem Freundes- und Bekanntenkreis ist das aber so. Frauen in Führungspositionen, Frauen im Job, währen die Männer zuhause die Kinder hüten, Frauen als Brötchenverdiener, Frauen, die gleich viel (oder sogar mehr) als ihre Männer bzw. als vergleichbare männliche Kollegen verdienen. Das alles gehört für mich zur Gleichberechtigung dazu.

ARTICLE_LINK