09.Januar 2017

Ab ins Paradies

Wo liegt für Sie das Paradies? Meins ist rund 18 Flugstunden von mir entfernt – und heißt Mauritius. Spätestens seit ich unseren neuen TV-Spot und die vielen Aufnahmen für die Frühjahr-/Sommer-Kollektion gesehen habe, möchte ich unbedingt dort hin.

Meine Marketing-Kollegen haben mir diese paradiesischen Tage schon voraus. Bereits im März vergangenen Jahres, hat sich das Artbuying auf die Suche nach der passenden Location gemacht. Die Wahl fiel auf Mauritius. Aus verschiedenen Gründen. Das Klima dort ist fast immer sehr angenehm und ideal für Shootings und TV-Drehs. Die Farbe des Meeres, das Grün der Insel und das Blau des strahlenden Himmels ergeben zusammen eine traumhaft schöne Kulisse.

Eine perfekte Planung ist alles – auch im Paradies

Am Tag der Ankunft geht es vom internationalen Flughafen Sir Seewoosagur Ramgoolam direkt ins Hotel und gleich an die Arbeit:  das letzte Fitting mit unserem Model steht an, ein letzter Check zusammen mit der Stylistin, der Agentur und dem Regisseur, ob die Outfits alle passen und welche Accessoires wozu am besten aussehen. Die folgenden Drehtage sind alle eng und fast minutiös durch getaktet – denn auch hier ist eine perfekte Vorbereitung mehr als die halbe Miete. Dennoch ergibt sich bei so einem Dreh auch vieles sehr spontan aus der Situation heraus. Schließlich ist Emotionalität nicht planbar und die ist uns sehr wichtig.

Zweiter Drehtag: Es ist 6.30 Uhr. Die Sonne geht gerade hinter dem Berg Le Morne auf. Für diesen Tag sind Dreh-Sequenzen direkt am Strand geplant sowie in einer der herrlichen Strandvillen und an den Rochester Falls. Hier wird direkt am, aber auch auf dem Wasser gedreht und möglichst nahe an den Wasserfällen. Das Licht ist jetzt genau richtig und unsere Darstellerin sieht einfach toll aus, selbst mit nassen Haaren und ganz zum Schluss sogar im Wasser.

Bye bye Mauritius

Tag 3: Am letzten Tag wird im Hotel gedreht. Wer sich das Hotel einmal anschauen möchte, kann dies übrigens unter folgendem Link tun: http://www.beachcomber-hotels.com/hotel/dinarobin-hotel-golf-spa Die Szenen hat das Team mittags im Kasten. Danach geht es mit dem Boot raus aufs Meer für die letzten Einstellungen. Am Abend sitzen alle noch ein wenig zusammen, um die tolle Arbeit zu feiern. Völlig erschöpft, aber glücklich und zufrieden. Und wehmütig, weil das Team am nächsten Morgen den Heimflug ins kalte und graue Deutschland antreten muss. Mit den Gedanken bleiben aber alle noch für ein paar Tage im Paradies…