Schals

(130 Artikel)
Kategorien

 Artikelliste filtern

Unser Tipp: Nutzen Sie die Filtermöglichkeiten, um Ihre Artikelauswahl zu verfeinern.

Ansicht

   

Damen Schals in allen Größen

Damen Schals zeigen sich vielfältiger, als es ihr Begriff vermuten lässt. Ist ein Schal nicht einfach lang und mehr oder weniger breit geschnitten? Nein, ist er nicht. Das ist die klassische Variante. Es sind allerdings heutzutage so viele Unterschiede vorhanden, dass mancher Schal fast zum Nickituch wird, ein anderer ebenso gut als großes Tuch bezeichnet werden kann. Ein Schal wird im Hals-Schulter-Bereich verortet und reicht je nach Länge bis über die Hüften beziehungsweise sogar bis zum Oberschenkel. Es gibt außerdem Damen Schals, die über den Kopf gezogen werden. Im Orient werden diverse Schals auch von Herren getragen. Die Ursprünge der Schals weisen nach Kaschmir, wo bis heute die berühmten Ziegenhaare verarbeitet werden. In unserer modernen Mode wird Kaschmir inzwischen als edles Material gehandelt, für die Ziegenbauern waren die warmen Kleidungsstücke eine Selbstverständlichkeit. Wird der rechteckige Schal quadratisch, spricht man von einem Tuch: Als solches Großtuch wurde er im Europa der frühen Neuzeit gern getragen, bis der Mantel diese Funktion übernahm. Wir dürfen uns heute ohne den Druck des Wetters jederzeit für ganz unterschiedliche Damen Schals entscheiden. Die modischen Accessoires begleiten uns das ganze Jahr hindurch und werden indoor wie outdoor getragen.

Damen Schals sind sehr weibliche Accessoires

Alle Damen Schals betonen die Weiblichkeit. Sie lassen sich zu Blusen und Pullovern kombinieren, schmücken Mäntel und Jacken. Wir nutzen sie in der Freizeit, im Büro, zu Hause und im Urlaub. Wir nehmen sie mit zu einem Kaffeeplausch und ins Kino; an mancher Handtasche wird ein kleiner Schal als neckischer Hingucker befestigt; notfalls dient es als Reservehalstuch. Die unterschiedlichen Einsatzorte bedingen eine bunte Materialvielfalt. Neben dem erwähnten Kaschmir gibt es Schals aus Baumwolle, Kunstfaser, Schurwolle und exotischen Tierhaaren wie Kamel oder Alpaka. Sie werden gern zu Winterschals verarbeitet. Seide und Satin werden für elegante Schals zu wichtigen beruflichen und privaten Anlässen eingesetzt und eignen sich eher zur Dekoration denn als Wärmespender. Natürlich gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, Materialien zu mischen. Je dünner der Schal, umso weniger Wärme kann er speichern. Auf der anderen Seite können auch dicke Damen Schals als reine Dekoration dienen: Sie werden beispielsweise einseitig über die Schulter eines langen Mantels gelegt. So betonen sie dessen Länge. Eine schöne Alternative sind Schaltücher, die als Dreieck nur den Rücken bedecken oder über beide Schultern und gleichzeitig über beide Arme gezogen werden. Wer sich für die vielen Binde- und Legearten von Damen Schals interessiert, kann sich online oder über Bücher kundig machen.

Damen Schals in neuen Formen

Derzeit sind Rundschals ein modisches Highlight. Diese Damen Schals sind bereits von Herstellerseite zu einem attraktiven und lebendigen Kreis gewunden. Sie werden einfach über den Kopf bis zum Hals gezogen und das verbleibende lange Rund ein weiteres Mal darüber gelegt. Ein Shirt mit langweilig rundem Ausschnitt oder eine Bluse mit einem angestossenem Kragen kommt mit einem solchen Schal zu neuen Ehren. Es gibt Damen Schals mit und ohne Fransen. Sowohl Rundschals als auch normale Schals und Tücher zieren sich mit kurzen und langen, dicken, genoppten und feinen Fransen. Bekannt sind beispielsweise die kräftigen Troddeln oder die zierlichen Goldfäden orientalischer Modelle.

Damen Schals in aparter Optik

Die Vielfalt der Damen Schals gibt Raum für bildschöne Fotodrucke und Printmuster, für eingewebte Karos und Streifen, eingestrickte Motive und durch Batik eingefärbte Punkte. Spitzen finden sich gelegentlich, Rüschen sehr selten. Schals sind Gebrauchsgegenstände, die einer recht hohen Beanspruchung ausgesetzt sind. Sie würden beim Binden und Aufliegen Schaden nehmen. Im Sommer nehmen sie außerdem den Halsschweiß auf. Daher werden filigrane Dekorationen meist weggelassen. Umso aufregender kann es innerhalb des Materials zugehen. Unifarben oder bunt, glänzend und matt, Noppen aus Wildseide oder gehäkelte Strukturen: Es ist alles vorhanden, was ein Frauenherz begehrt. Dabei sind Schals keine teuren Beigaben, sondern lohnen den Einkauf. Im Online Shop ist die Vielfalt so groß, dass sicher mehr als ein Schal in den Warenkorb passt. Mit Damen Schals lässt sich die Garderobe aufwerten und fast jedes Kleidungsstück veredeln. Die Pflege der Schals hängt von ihrem Einsatz und dem Grundmaterial ab. Seidenschals dürfen in die Handwäsche, eventuell in den Schongang der Waschmaschine. Wolle sollte nur vorsichtig gereinigt werden, der Schal wird ansonsten hart oder verfilzt. Er verliert seine weiche Struktur - und schließlich ist diese ein Merkmal aller Schals und Tücher. Genau deswegen lieben wir unsere Damen Schals.

nach oben
 
Sie haben diesen Artikel in den Warenkorb gelegt
text